Transcription

Biomedizin an derJulius-Maximilians-Universitätin Würzburg

Über michNoemi Fricke, 20 Aufgewachsen und Abitur 2017 inNiedersachsen LK Mathe, Physik & Politik Schon früh naturwissenschaftlich interessiertaber trotzdem noch immer unsicher bei derStudienfachwahl, z.B. Biologie oder Germanistikwaren in der Auswahl Nach dem Abitur 9 Monate in verschiedenenLändern gereist Danach lange Recherche, welcher Studiengangmich wirklich zufrieden machen könnte Durch Zufall auf Biomedizin gestoßen, wirktewie die ideale Schnittstelle von Biologie undMedizin auf mich Bei ca. 7 Unis darauf beworbenIch beim Biomedizin-Laternenlauf miteinem Zebrafisch – da komme ich inspäteren Folien nochmal drauf zurück

Über michNoemi Fricke, 20Stand April 2020: Aktuell im 4. Semester Biomedizin in Würzburg(und zufrieden ) Momentan studentische Hilfskraft in derVirusdiagnostik im Institut für Virologie undImmunbiologie aufgrund der Verbreitung desCoronavirusLogo: FSI BiomedizinIch beim Biomedizin-Laternenlauf miteinem Zebrafisch – da komme ich inspäteren Folien nochmal drauf zurück

Warum Würzburg?Viele Gründe sprechen für Würzburg!Biomedizin (bzw. andernorts Molekulare Medizingenannt) kann man an einer handvoll Unis inDeutschland studieren – für Würzburg habe ichmich bewusst entschieden, denn: Inhaltlich fand ich den Studienverlaufsplanansprechend, die Schwerpunkte passten zumir und der Ruf sowie die Größe der Unihaben mich überzeugt, hier eine guteAusbildung zu erhalten Für mich gute Lage innerhalb Deutschlands Würzburg ist eine sehr schöne Stadt! Natur: Parks, der Main, die Weinberge, oftsuper Wetter Schöne Altstadt, Kultur & Atmosphäre,Essen, gute „Stadtgröße“

Warum Würzburg?Viele Gründe sprechen für Würzburg! ich bin mit meiner Standortwahl sehr zufrieden

Kurzprofil der Universität WürzburgZahlen und Fakten Gegründet im Jahr 1402 10 Fakultäten, 55 Institute, 243 Lehrstühle,250 Studiengänge 28.500 Studierende, 4.400 Mitarbeiter, 453 Professoren 14 Nobelpreisträger, darunter Wilhelm Conrad Röntgen Internationaler Austausch in Forschung und Lehre mitUnis in Europa, Amerika, Asien, Afrika und AustralienFotos:Universität Würzburg

Kurzprofil der Universität WürzburgUnistandorteKarte OpenStreetMap-MitwirkendeDaten unter der Open Database Licencehttps://www.openstreetmap.org/copyright

Kurzprofil der Universität WürzburgFakultäten und Institute I Katholisch-Theologische FakultätKatholische Theologie, Theologische Studien Juristische FakultätRechtswissenschaft Medizinische FakultätHumanmedizin, Zahnmedizin, Biomedizin Philosophische Fakultät - Historische, Philologische,Kultur- und Geographische WissenschaftenKlassische Philologie, Altertumswissenschaften, KulturwissenschaftenOst- und Südasiens, Musikforschung, Deutsche Philologie, ModerneFremdsprachen, Geschichte, Kunstgeschichte, Geographie und Geologie Fakultät für Humanwissenschaften - Philosophie, Psychologie,Erziehungs- und GesellschaftswissenschaftenEvangelische Theologie, Kunstpädagogik, Medienkommunikation, MenschComputer-Systeme, Pädagogik, Philosophie, Philosophie und Religion,Political and Social Studies, Psychologie, Sonderpädagogik, Sportwissenschaft

Kurzprofil der Universität WürzburgFakultäten und Institute II Fakultät für BiologieBiologie Fakultät für Chemie und PharmazieBiochemie, Chemie, Funktionswerkstoffe, Lebensmittelchemie, Pharmazie Fakultät für Mathematik und InformatikMathematik, Computational Mathematics, Mathematische Physik,Wirtschaftsmathematik, Informatik, Games Engineering, Luft- undRaumfahrtinformatik, Mensch-Computer-Systeme, Wirtschaftsinformatik Fakultät für Physik und AstronomiePhysik, Nanostrukturtechnik, Mathematische Physik Wirtschaftswissenschaftliche FakultätWirtschaftswissenschaft, Wirtschaftsinformatik, WirtschaftsmathematikPlus alle Lehrämter mit fast allen Fächern, außer Berufsschule

Biomedizin

BiomedizinFotos: pixabay

BiomedizinFotos: pixabay

Biomedizin an der JMUEin Überblick Wissen über Mechanismen und Signalwege inLebewesen aufbauen – von der Zelle bis zummenschlichen Organismus Nicht nur pures Auswendiglernen, sondernnachhaltiges Verständnis notwendig, umZusammenhänge zu erkennen Mir hilft dabei beispielsweise, dass in denNaturwissenschaften bzw. in der Biomedizinfast alles „einen Sinn hat“ – es gibt einen gutenGrund, warum der Körper so funktioniert, wie eres tut und ich finde es spannend, dieseUrsachen zu hinterfragen

Biomedizin an der JMUEin Überblick Molekulare Bausteine des(menschlichen) Lebens genaukennenlernen z.B. Aufbau der DNAoder Aminosäuren Kennt ihr aus der Schule vielleichtschon – jetzt kommt alles aber nochviel viel detaillierter und biochemischer:Aufbau, Abbau, Funktion,Zusammenhänge .

Biomedizin an der JMUEin Überblick Viel Praxis von Anfang an! Man ist viel im Labor, lernt Pipettieren undsteriles Arbeiten mit teils nicht ungefährlichenReagenzien Begleitende Praktika z.B. in Physik, Chemie,Biochemie Später Blockpraktika in Instituten derUniklinik, in denen der Laboralltag nochauthentischer wird sehr guter und essentieller Zusatz zur Theorie

Biomedizin an der JMUEin Überblick Es geht aber nicht nur um den Menschen,sondern z.B. auch um Tiere Im „Schnibbelkurs“ (1. Semester) von derBiologischen Fakultät werden einige Tierartenpartnerweise seziert – vom Fadenwurm überSeestern bis hin zur Maus (aber keine Sorge,es fällt entspannter aus als man zuerst denktund ist auch wirklich interessant) Gerade als Biomediziner*in kommt mannatürlich auch mit dem Thema Tierversucheoder anderen ethischen Fragen in derForschung in Kontakt – dafür gibt es späterzusätzlich (Pflicht)Module wie denTierschutzkurs, Gentechnik oder Bioethik

Biomedizin an der JMUUnterschied zur Humanmedizin Kein Patientenkontakt Kein Physikum od. Staatsexamen,sondern Bachelor/Master kein Arzt!

Biomedizin an der JMUUnterschied zur Humanmedizin Kein Patientenkontakt Kein Physikum od. Staatsexamen,sondern Bachelor/Master kein Arzt! Stattdessen:Später Tätigkeit im Labor / in derForschung (meist) Viel kleinerer Studiengang(1. Semester: ca. 40-50 Studierendeman lernt sich also gut kennen) Trotzdem ähnlich zu Medizin(gleiche Vorlesungen, Übungen wiedie Mediziner ) Man sollte selbst entscheiden, welche Tätigkeit einem eher liegt

Biomedizin an der JMUAufbauBachelor (6 Semester Regelstudienzeit)Master (4 Semester Regelstudienzeit) Bachelor:– 1. & 2. Semester: Grundlagen, d.h. Chemie, Biologie,Physik – danach „neue“, noch interessantere Fächer, die mannicht aus der Schule kennt z.B. Pathologie, Virologie – recht viele Wahlmöglichkeiten– generell viel Praxis und Praktika ab dem 1. Semester(auch in den Semesterferien)

BiologieChemieBiologieInhalt undSchwerpunkte1. TierreichHistologiePhysikPraktikum

Biomedizin an der JMUStundenplan 1. Semester Sieht auf den ersten Blick recht voll und lange aus –aber nicht abschrecken lassen! Nicht alle Vorlesungenoder Übungen laufen das ganze Semester über. Mit zunehmender Semesterzahl wird der Stundenplanvon der Tendenz her eher leerer – dafür werden dieSemesterferien zunehmend voller mit Praktika Ich persönlich fand das 1. Semester bisher amanspruchsvollsten – aber auch deshalb, da dasStudium dann noch neu ist und man erst für sichseine Lernstrategien herausfinden mussIch stelle jetzt noch ein paar Fächer vor, die euch im Studium besondersviel erwarten oder unter denen ihr euch vielleicht noch nicht viel vorstellenkönnt, weil es sie in der Schule nicht gibt:

Biomedizin an der JMU – FächerChemieAnorganische ChemieOrganische ChemieChemische Strukturformel von Acetylsalicylsäure („Aspirin“) Umfangreiches Gebiet – Reaktionen,Elemente und deren Verwendung,Rechnen „Chemie des Kohlenstoffs“ Reaktionen, Zeichnen, Nomenklatur(wie werden die Strukturformeln richtigbenannt) und mehr Chemisches Praktikum ein Semester lang Kennt ihr bestimmt schon aus der Schule Wird euch trotzdem viel beschäftigen (1.- 3. Semester) Ich beispielsweise hatte seit der 10. Klasse gar kein Chemie mehr – es warsehr viel nachzuholen, aber machbar

Biomedizin an der JMU – FächerBiologieSehr umfangreiches Themengebiet z.B. Tierreich, Tierphysiologie Genetik & Neurobiologie EntwicklungsbiologieViel Praxis!(unter anderemTiere sezieren Präparatezeichnen)Naupliuslarve unter dem MikroskopSeestern vor dem Präparieren

Biomedizin an der JMU – FächerAnatomie

Biomedizin an der JMU – FächerAnatomie Nur im 1. Semester Für mich bisher eines meiner liebsten Moduleim Studium – es ist unglaublich faszinierend,auf einmal das Verständnis zu haben, wowelche Organe und Systeme im eigenenKörper liegen, wie sie verknüpft sind und wasfür beeindruckende Leistungen sie erreichen Das wöchentliche Thema/System wird ampräparierten Körperspender gezeigt (andersals in der Humanmedizin aber kein eigenesSezieren von Menschen) Durch das große Wissen auch ein sehraufwendiges Fach (v.a. viel Auswendiglernen,lateinische Begriffe etc.) Trotzdem sehr wertvolles Verständnis auchfür das alltägliche Leben

Biomedizin an der JMU – FächerHistologie Zell- und GewebelehreHistologischer Schnitt durch die LungeGranulozyten(Gruppe der weißen Blutkörperchen) Bedeutet vor allem: viel Mikroskopieren! Mit etwas Übung fällt es dannauch leichter, die gewünschten Strukturen und Auffälligkeiten in denvorgefertigten Präparaten zu erkennen

Biomedizin an der JMU – FächerBiochemie Stoffwechsel, Zyklen Sehr interessante Vorlesung über mehrereSemester Dort lernt man z.B. genau den Citratzyklusund generell wie die Stoffwechselwegeverknüpft sind Umfangreiches und anspruchsvolles Fach,man lernt aber auch sehr viel für sich Im begleitenden Praktikum lernt manverschiedene Techniken und Nachweismethoden kennen z.B. als absolutes Basicden Umgang mit der Pipette

Biomedizin an der JMU – FächerPhysiologie natürliche Lebensvorgänge im Menschenz.B. Atmung, Herz-Kreislauf, Niere, Muskelphysiologie Zwei Semester lang mit Praktikum (oft interessante Versuchean sich selbst wie EKG, Lungenfunktionstest, Nierenfunktion )Hier z.B. wurde das Herz-Kreislauf-System als Nachbau simuliert unddabei verschiedene Parameter beeinflusst

Eindrücke meines AlltagsHier Einblicke in Labor und PraktikumMit Kommiliton*innen im Biochemie-LaborIm Chemiepraktikum sind Kittelund Schutzbrille natürlich einMuss! (auch bei 35 C draußen )Physik-Praktikum: Hier der Arbeitsplatz für den Röntgenstrahlen-Versuch

Eindrücke meines AlltagsUnd auch das gehört dazu So sieht es dann vor der Klausur(hier: Histologie) in meinemZimmer aus Auch über die Mensa in Würzburg bin ichsehr froh – gerade für Pausen zwischen deneinzelnen Vorlesungen ideal!

Eindrücke meines AlltagsUnd auch das gehört dazu Es bleibt weiterhin noch genug Zeit, Würzburg zuerkunden, etwas mit Kommiliton*innen zu unternehmenund die freie Zeit zu genießen – hier beispielsweise imResidenzpark

Biomedizin an der JMUVoraussetzungen Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern Neugier (dann kommt die Ausdauer von alleine) Biologie/Chemie/(evtl. Physik) in der Oberstufehilfreich, aber kein Muss) Hohe Frustrationstoleranz (v.a. später im Laborund im Beruf wichtig) Disziplin (viel zu lernen, zeitweise wenig Freizeit) Nicht zu zimperlich sein (sezieren)

Biomedizin an der JMUBerufsmöglichkeiten Vor/Nach dem Master viele Wege - andererMaster? Danach Promotion? Ausland? Tätigkeit an einem forschenden Institut, z.B.- an der Universität (Lehre?)- in außeruniversitären Einrichtungen (Fraunhofer,Max-Planck-Institute )- (pharmazeutische) Industrie-

Biomedizin an der JMUBewerbung und Termine Bewerbung Studienbeginn nur zum Wintersemester möglich örtlich zulassungsbeschränkt über hochschulstart.de Bewerbung bis 15. Juli Einschreibung Zeitraum:- Wintersemester: Ende Juli bis Anfang Oktober Keine Aufnahmeprüfung

Biomedizin an der JMUTipps zur Wohnungssuche Studentenwohnheime(frühzeitig übers Studentenwerk bewerben) Gute Lage für Biomedizin-Studierende z.B.am Hubland, in der Stadt oder später am Uniklinikum(siehe Folie 7; also recht viel Auswahl)

InformationsquellenFachstudienberatung und Weiteres Carmen Dengel/Teresa FrankRudolf-Virchow-ZentrumJosef-Schneider-Straße 2 / D15, 97080 WürzburgTel.: 0931 / 31-80378E-Mail: [email protected] [email protected]: nach Vereinbarung Offizielle ot/faecher/biomedizin/ Ich: [email protected]

InformationsquellenFachschaftsinitiative BiomedizinFoto: FSI BiomedizinWir als Fachschaft freuen uns auch über euer Interesse am Studienfach! Neben der Vertretungder Studieninteressen aller Jahrgänge planen wir viele Events, z.B. die WürzburgerBIOMEDICA, Biomed-Wochenenden, den alljährlichen Laternenlauf und vieles mehr. Für mehrInfos schaut gerne auf unserer Website izin/startseite/

InformationsquellenFachschaftsinitiative BiomedizinBiomedizin LaternenlaufAlljährlich zum Martinstag – mitselbstgebastelten biomedizinischen Laternenwandern wir hoch zur Festung Marienberg

InformationsquellenUni Würzburg – WüSTART Dein Wegweiser ins Studiumwuestart.uni-wuerzburg.de

InformationsquellenZentrale Studienberatung – Beratung TelefonserviceStudierende beantworten deine Fragen und leiten bei Bedarfauch gerne an einen Studienberater weiterMo-Do 9-18 Uhr, Fr 9-15 UhrTelefon: 0931-3183183 [email protected] Internetwww.studienberatung.uni-wuerzburg.de

InformationsquellenZentrale Studienberatung – Veranstaltungen Studien-Info-Tag: Termin siehe HomepageVorträge zu Studienfächern, Infostände und vieles mehr Tandem-Tage: Herbst- und PfingstferienBegleite in einer kleinen Gruppe einen Tag lang einen Studentenin deinem Wunschfach und schnuppere Studienatmosphäre studylive: im Semester laufend möglich1:1-Tandem, aber kein extra Tagesprogramm! Schnupperstudium: jährlich im JuniLerne die Uni auf eigene Faust kennen und schnuppere inVorlesungen hinein Weitere Infos und ggf. AnmeldungUnter http://go.uniwue.de/durchblick

InformationsquellenBegabungspsychologische Beratungsstelle Online-Selbsttests Unterstützen die Orientierung bei der Studienfachwahl Online unter artseite/ Orientierungsberatung Klärung von Neigungen, Interessen und zentralen Lebenszielen Individuelle Stärken- und Schwächen-Analyse Abwägen von Vor- und Nachteilen eines Studiums Unterstützung bei der Entscheidungsfindung bzgl. Fachwahl,Fachwechsel und Studienabbruch Kontakt E-Mail: [email protected] Online unter www.begabungsberatungsstelle.uni-wuerzburg.de

InformationsquellenAgentur für Arbeit – Studien- und Berufsberatung Beratungen zur Berufs- und Studienwahl(Duales) Studium, Ausbildung, Sonderausbildungen für Abiturienten,Überbrückungsmöglichkeiten, Ausland und vieles mehr „Die Hits im BiZ“Vorträge und Workshops rund um die Berufs- und Studienwahl Hochschulinformationstage (HIT)Immer im September in Würzburg Agentur für Arbeit fördert [email protected] Agentur für Arbeit Würzburg ist Kooperationspartner der UniWürzburg und fördert das Projekt [email protected] KontaktPersönlichen Beratungstermin vereinbaren: 0800 – 4 5555 00oder unter: rufsberatung

InformationsquellenAgentur f. Arbeit / Stiftung f. Hochschulzulassung Weitere Infoseiten(Duales) Studium, Ausbildung, Sonderausbildungen für Abiturienten,Überbrückungsmöglichkeiten, Ausland und vieles mehr „Die Hits im BiZ“Vorträge und Workshops rund um die Berufs- und Studienwahl Hochschulinformationstag (HIT)immer im September in Würzburg Agentur für Arbeit fördert [email protected] Agentur für Arbeit Würzburg ist Kooperationspartner der UniWürzburg und fördert das Projekt [email protected] gentur für Arbeit Würzburg, Schießhausstraße 9, 97072 Würzburg

Das war das Studienfach BiomedizinVielen Dank für deine Aufmerksamkeit!

Fakultät für Chemie und Pharmazie Biochemie, Chemie, Funktionswerkstoffe, Lebensmittelchemie, Pharmazie . Studium dann noch neu ist und man erst für sich seine Lernstrategien herausfinden muss Ich stelle jetzt noch ein paar Fächer vor, die euch im Studium besonders . (Duales) Studium