Transcription

InhaltVorwortHinweise zum ActiveBookHinweise und Tipps zum Realschulabschluss in SachsenListening (Hörverstehen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Reading (Leseverstehen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Writing (Schreiben) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Nachweis der mündlichen Sprachfertigkeiten (Sprachpraktischer Teil) . . . . .IIIIIIIIKurzgrammatikBesonderheiten einiger Wortarten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1 Adjektive und Adverbien – Adjectives and Adverbs . . . . . . . . . . . . . . . . . .2 Artikel – Article . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3 Pronomen – Pronouns . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4 Präpositionen – Prepositions . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5 Modale Hilfsverben – Modal Auxiliaries . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .GGGGGGInfinitiv, Gerundium oder Partizip? – Die infiniten Verbformen . . . . . . .6 Infinitiv – Infinitive . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7 Gerundium (-ing-Form) – Gerund . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8 Infinitiv oder Gerundium? – Infinitive or Gerund? . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9 Partizipien – Participles . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .G 10G 10G 11G 13G 14Bildung und Gebrauch der finiten Verbformen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10 Zeiten – Tenses . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11 Passiv – Passive Voice . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .G 17G 17G 24Der Satz im Englischen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12 Wortstellung – Word Order . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13 Konditionalsätze – Conditional Sentences . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14 Relativsätze – Relative Clauses . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15 Indirekte Rede – Reported Speech . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .G 25G 25G 25G 27G 29Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16 Liste wichtiger unregelmäßiger Verben – List of Irregular Verbs . . . . . . .G 31G 31115689

Sprachpraktischer TeilÜbungsaufgaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1Original-Prüfungsaufgaben20131 Listening. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2013-12 Reading . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2013-33 Writing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2013-620141 Listening. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2014-12 Reading . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2014-33 Writing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2014-620151 Listening. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2015-12 Reading . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2015-33 Writing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2015-720161 Listening. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2016-12 Reading . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2016-33 Writing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2016-720171 Listening. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2017-12 Reading . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2017-33 Writing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2017-620181 Listening. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2018-12 Reading . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2018-33 Writing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2018-720191 Listening. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2019-12 Reading . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2019-33 Writing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2019-620201 Listening. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2020-12 Reading . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2020-23 Writing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2020-62021 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . www.stark-verlag.de/mystarkSobald die Original-Prüfungsaufgaben 2021 zur Veröffentlichung freigegeben sind, kannst du sie als PDFauf der Plattform MyStark herunterladen (Zugangscode vgl. Farbseiten zu Beginn des Buches).

MP3-DateienAbschlussprüfung 2013: Au-pair in the USAAbschlussprüfung 2014: Doing a project at a language schoolAbschlussprüfung 2015: Keeping fitAbschlussprüfung 2016: How to see the world for lessAbschlussprüfung 2017: It’s festival timeAbschlussprüfung 2018: Living and learning in our modern worldAbschlussprüfung 2019: LibrariesAbschlussprüfung 2020: VolunteeringAbschlussprüfung 2021Hinweis: Die MP3-Dateien kannst du über den Zugangscode freischalten, den du auf den Farbseiten zuBeginn des Buches findest.Die Hintergrundgeräusche stammen aus folgenden Quellen:Freesound, Pacdv, Partners in Rhyme und Soundsnap.Sprecher*innen:V. Bäuml, D. Beaver, E. Filer, E. Gilvray, C. Gnasmüller, D. Holzberg, R. Jeannotte, D. Kozlova, B.Krzoska, J. Mikulla, J. O’Donnell, J. Powell, C. Rees, B. Tendler, R. VoightSollten nach Erscheinen dieses Bandes noch wichtige Änderungen an der Abschlussprüfung vom Staatsministerium für Kultus bekannt gegeben werden, findest du aktuelle Informationen dazu ebenfalls auf der Plattform MyStark.Jeweils im Herbst erscheinen die neuen Ausgabender Abschlussprüfungsaufgaben mit Lösungen.AutorinnenPetra Mäbert und Silvia Schmidt

VorwortLiebe Schülerin, lieber Schüler,dieses Buch hilft dir, zielsicher das Niveau der schriftlichen Abschlussprüfung zu erlangen. Es enthält die Original-Prüfungsaufgaben zum sächsischen Realschulabschluss der Jahre 2013 – 2021 mit von uns ausgearbeiteten Lösungen und nützlichenHinweisen. Die ausführlicheren Erläuterungen zu den einzelnen Aufgabenteilen machen dich mit den Anforderungen für den schriftlichen Teil der Prüfung und densprachpraktischen Teil, der zu zweit zu absolvieren ist, vertraut. Übungsaufgabenfür die mündliche Prüfung ermöglichen es dir, deine Sprechfertigkeit zu schulen undzu erweitern. Darüber hinaus enthält dieses Buch eine Kurzgrammatik, in der du gezielt die Grammatikbereiche wiederholen kannst, bei denen du noch Probleme hast.Auf den Farbseiten vorne im Buch findest du einen Link zu der Plattform MyStarksowie deinen persönlichen Zugangscode, mit dem du auf alle digitalen Inhalte diesesBuches zugreifen kannst: Die Aufgaben und Lösungen zur Prüfung 2021 kannst du dir als PDF-Dokumentherunterladen. Alle Hördateien zu den Listening Comprehension-Aufgaben stehen dir im MP3Format zur Verfügung. Das ActiveBook bietet dir zahlreiche interaktive Aufgaben aus den BereichenWortschatz und Grammatik. Mit den MindCards, interaktiven Vokabelkärtchen, kannst du hilfreiche Wendungen trainieren.Viel Erfolg bei der Erlangung des Realschulabschlusses!Petra Mäbert und Silvia Schmidt

Hinweise und Tipps zum Realschulabschluss in SachsenDie schriftliche Prüfung zum Realschulabschluss Englisch umfasst drei Aufgabenbereiche: Nachweis des Hörverstehens, des Leseverständnisses (inklusive Mediation)sowie der Schreibfähigkeit. Der Prüfungsteil Schreiben beinhaltet Fragen zu grammatischen Problemstellungen sowie Aufgaben zum gelenkten und freien Schreiben.Die zur Verfügung stehende Zeit beträgt 15 Minuten, um sich mit den Aufgaben vertraut zu machen, und 180 Minuten für die Beantwortung der Aufgaben.Dabei sind folgende Hilfsmittel gestattet: Wörterbuch Deutsch-Englisch / Englisch-Deutsch (in gedruckter Form) Schulübliches Nachschlagewerk zur Grammatik Nachschlagewerk zur deutschen Rechtschreibung Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund dürfen zusätzlich ein zweisprachiges Wörterbuch Deutsch-Herkunftssprache / Herkunftssprache-Deutschverwenden.Listening (Hörverstehen)In diesem Aufgabenteil soll der Nachweis erbracht werden, dass man das „gesprochene englische Wort“ verstehen und den Inhalt von Texten erfassen kann. Dabei werden eine Geschichte, ein Bericht oder Situationen aus dem Alltagsleben von NativeSpeakern in normalem Sprechtempo vorgetragen. Zu den Hörtexten müssen verschiedene Aufgaben gelöst werden. Der Text oder die Texte werden zweimal vorgespielt.Es ist wichtig, vor dem Hören alle Aufgaben gründlich zu lesen.Möglich sind folgende Aufgabenstellungen: Vervollständigen von Mindmaps, Tabellen, Diagrammen o. Ä. Ausfüllen von Lückentexten Formulieren von Kurzantworten true / false-Fragen multiple choice-Fragen, wobei entweder die richtige aus mehreren Antwortmöglichkeiten ausgewählt oder mehrere im Text vorkommende Elemente angekreuztwerden müssen Ordnen von SatzfragmentenI

KurzgrammatikBesonderheiten einiger Wortarten1 Adjektive und Adverbien – Adjectives and AdverbsBildung und Verwendung von Adverbien – Formation and Use of AdverbsBildungAdjektiv -lyAusnahmen: -y am Wortende wird zu -iglad gladlyeasyfunny easily funnily auf einen Konsonanten folgendessimple simplyprobable probably -ic am Wortende wird zu -icallyfantastic fantasticallypublic publicly-le wird zu -lyAusnahme:Beachte: Unregelmäßig gebildet wird:good well Endet das Adjektiv auf -ly, sokann kein Adverb gebildet werden; man verwendet deshalb:in a Adjektiv manner / way In einigen Fällen haben Adjektivund Adverb dieselbe Form, z. B.:friendly in a friendly mannerdaily, early, fast, hard, long, low,weekly, yearly Manche Adjektive bilden zweiAdverbformen, die sich in derBedeutung unterscheiden, z. B.:Adj. /Adv.hardschwierig, hartlatespätnearnaheAdv. auf -lyhardlykaumlatelyneulich, kürzlichnearlybeinaheThe task is hard.(adjective)Die Aufgabe ist schwierig.She works hard.(adverb)Sie arbeitet hart.She hardly works. (adverb)Sie arbeitet kaum.G1

VerwendungAdverbien bestimmen Verben, Adjektive, andere Adverbien oderShe easily found her brother in the crowd.Sie fand ihren Bruder leicht in der Menge.This band is extremely famous.Diese Band ist sehr berühmt.He walks extremely quickly.Er geht äußerst schnell. einen ganzen SatzFortunately, nobody was hurt.Glücklicherweise wurde niemand verletzt.Beachte:Nach bestimmten Verben, die einenZustand ausdrücken, steht nicht dasAdverb, sondern das Adjektiv, z. B.:to beseinto becomewerdento getwerdento seemscheinento staybleibenNach manchen Verben kann entweder ein Adjektiv oder ein Adverbfolgen (z. B. nach to feel, to look,to smell, to taste). Mit Adverbbeschreiben diese Verben eineTätigkeit, mit Adjektiv eineEigenschaft des Subjekts.Everything seems quiet.Alles scheint ruhig zu sein.näher.Harry looks happy! (Eigenschaft)Harry sieht glücklich aus.Harry looks happily at his cake. (Tätigkeit)Harry schaut glücklich auf seinen Kuchen.Steigerung des Adjektivs – Comparison of AdjectivesBildungMan unterscheidet: Grundform / Positiv (positive) Komparativ (comparative) Superlativ (superlative)Peter is young.Jane is younger.Paul is the youngest.G2

Realschulabschluss Englisch in SachsenSprachpraktischer Teil: Übungsaufgaben1PresentationPrepare a presentation on the topic “Light in our everyday lives”.As this is quite an open topic, first take your time to collect your ideas. Make amind map, for example, and talk to your parents and friends about what “Lightin our everyday lives” means to them. Then start working on the project. Whenyou have finished your project, start preparing the presentation for the oral exam.Read through the tips on page III (Hinweise und Tipps zum Realschulabschlussin Sachsen) and structure your presentation accordingly.2Reaction2.1 Express in Englisha) Meeting a friendPartner APartner BBegrüße deine(n) Freund(in) undfrage, wie es geht. Sage, dass ihreuch lange nicht gesehen habt.Antworte freundlich auf die Begrüßung. Sage, dass ihr euch das letzteMal beim Basketballspiel in Leipziggetroffen habt.Frage, was dein(e) Freund / Freundinheute vorhat.Sage, dass du einkaufen gehenwillst und dass es dich stört, dassdie Geschäfte so voll sind.Du findest auch, dass zu viele Leuteunterwegs sind. Aber du wunderstdich nicht, da es Wochenende ist.Frage deinen Gesprächspartner, ober / sie die vielen Graffiti gesehenhat.Sage, dass du Graffiti toll findest,wenn sie gut gemacht sind. Auch hiersind beeindruckende Bilder zu sehen.1

tationHinweis: Hier handelt es sich um einen Lösungsvorschlag, das heißt, dubrauchst nicht zu erschrecken, wenn deine Lösung ganz anders aussieht.Wichtig ist jedoch, dass du dir den Aufbau dieses Lösungsvorschlages genauansiehst, denn auch in deiner Präsentation solltest du über folgende Aspektesprechen:Als Erstes musst du dein Thema vorstellen. Es kann sich um ein Modell ausdem Technikunterricht, um ein Plakat für Deutsch, oder um eine PowerPointPräsentation im Fach Englisch handeln. Erkläre auch, warum du dich fürdieses Thema entschieden hast (z. B. Aktualität, spezielle Interessen, Besonderheit der Aufgabenstellung).Außerdem solltest du auf die Arbeitsweise eingehen: Hast du alleine, mit einemPartner oder in einer Gruppe gearbeitet? Erkläre, warum du dich für eine bestimmte Arbeitsform entschieden hast und erläutere auch die Vor- und Nachteile.Darüber hinaus solltest du beschreiben, wie und wo du dir Material beschaffthast (z. B. Internet, Bibliothek, Zeitung, Interview) und wie du damit umgegangen bist, also wie du das Material strukturiert hast.Dein Lehrer möchte auch erfahren, welche Schwierigkeiten bei der Erarbeitung auftraten und wie du damit umgegangen bist. Konntest du die Problemeselbst lösen oder hat dir jemand geholfen? Wie lange hast du insgesamt andeinem Projekt gearbeitet?Schließlich solltest du noch ein paar Worte über das Ergebnis verlieren: Wiewurde die Arbeit bewertet? Warst du selbst mit deinem Ergebnis zufrieden undwarum? Würdest du das nächste Mal etwas anders machen? Welche Schlussfolgerungen kannst du aus deiner Arbeit bzw. Arbeitsweise für die Zukunftziehen?Light in our everyday livesI’d like to talk to you about a special project in art that I did this year. The topicI worked on was “Light in our everyday lives”.Our teacher allowed us to work alone or with a partner. First I wanted to workwith a friend of mine but then we realised that it was quite difficult to organize,for example to decide on what to do and when to meet, so we soon agreed towork on our own. That was a good decision for me.After collecting some ideas on how to handle this topic I had the idea to takephotos of people in happy situations, situations that bring light into our lives or,to say it in other words, that brighten up our lives. I spoke with my family tohelp me. We made a list of happy occasions such as the birth of a baby, birthdays, the first day at school, a wedding, holidays and so on.4

The next step was to make a plan where and when I could take such specialphotos. It was not always easy to find so many different motives, but in the endI got them – 120 different photos on light in our everyday lives.This is my album. I made everything myself: the album and the photos!I put 40 photos in it that show people who are happy, satisfied or sometimesproud. I stored the other 80 photos on a CD, which I also included in my album. For today I have prepared a slide show with the best pictures.(Start the slide show on laptop and comment on the photos)All in all I worked 40 to 50 hours on this project. I started in October andfinished it in March. It was hard work, especially in the end, when I had to puteverything together, but I also had lots of fun as you can see in some of thephotos I took of my family. Look at the last photo: This is me after finishingmy project! I was really happy at that moment.Apart from having a good time, I also learned a lot: the topic opened my eyesfor a lot of happiness in our everyday lives and, most importantly, I learned totake better photos. I have also enrolled in a photography course, which startsnext month.In the end I was very satisfied to get a really good mark for this album and mypresentation.rrrrr2Reaction2.1Express in EnglishHinweis: Du erhältst für deinen Part deutsche Vorgaben, weißt aber nicht,welche Informationen deinem Gesprächspartner vorliegen. In einer Vorbereitungszeit von 10 Minuten kannst du deine Rolle erarbeiten. Achte bei der Dialogführung darauf, dass du deinen Gesprächspartner aussprechen lässt unddass du auch nachfragst, wenn du etwas nicht verstanden hast.a) Meeting a friendBegrüße deine(n) Freund(in) undfrage, wie es geht. Sage, dass ihreuch lange nicht gesehen habt.Hi, nice to see you. How are you?We haven t seen each other for a longtime.Hi! That ’s right. I think the last time wemet was at the basketball match inLeipzig.Antworte freundlich auf die Begrüßung. Sage, dass ihr euch das letzteMal beim Basketballspiel in Leipziggetroffen habt.Frage, was dein(e) Freund / Freundinheute vorhat.What are you going to do today?Oh, I m going to go shopping. But theshops are terribly full.Sage, dass du einkaufen gehenwillst und dass es dich stört, dassdie Geschäfte so voll sind.5

3Writing(40 BE)3.1 Language componentsMark the correct option in the chart below.(10 BE)After You – Jojo MoyesJojo Moyes is a well-known British author of romantic novels.Since she gave up full-time journalism in 2002, she has sold more (1)nine million books.Her recent work, “After You”, is the second part (2) the bestseller “Mebefore you”.Don’t be put off by the word “romantic”. Jojo Moyes writes love (3) forthe 21st century: gritty, moving, and sometimes painful tales, where youare never (4) sure that there will be a happy ending.So it is for the heroine of “After You”. Lou Clark is a young woman (5)works in an airport bar.She lives in an almost empty apartment and is not speaking to (6)family.Once (7) out over the city, she is (8) by a voice behind her.Turning to (9) at the stranger, Lou falls from the roof.When she comes round, she finds that she (10) the ground in morethan just a physical sense.It is time to examine her past and, perhaps, finally move storiesquietwhichherstarefrightlookhas whomourstaringfrighteninglookingwill have ightsLookswill hit

3.2 Guided writingThe Summer Library Challenge – Take part – It’s freeThe Summer Library Challenge takes place every year during thesummer holidays. Give your best and write a recommendation of abook, film or series.Use the ideas below.(15 BE)(1 BE)titletitle / theme / kind of /other information------(3 BE)plotwhere / when / what /how / ending------(3 BE)charactersnames / appearance /personality------(2 BE)opinionwhy you like it / who wouldread / watch / message------Für die Qualität der sprachlichen Umsetzung können Sie max. 6 BEerhalten.2019-7(6 BE)

2.2 MediationrrrHinweis: Lies die Aufgabenstellung genau: Du sollst aufschreiben, was man unterdem „Sound Archive“ versteht und welche Ziele mit dem „Save our Sounds“-Programm verfolgt werden.Dieses Tonarchiv ist eine Sammlung von über 6,5 Millionen Tonaufnahmen(Sprache, Musik, Natur u. a.) von etwa 1880 bis heute. Es bleiben noch ca. 15 Jahre Zeit, um diese Aufnahmen zu digitalisieren, bevor man sie nicht mehr anhörenkann und sie verloren gehen.Die wichtigsten Ziele des „Save our Sounds“-Programms sind: Bewahrung möglichst vieler seltener Aufnahmen aus dem gesamten Vereinigten Königreich Einrichtung eines nationalen Radioarchives, das Radioproduktionen sammelt,schützt und mit anderen teilt Investitionen in neue Technologien, die es ermöglichen, Musik in digitalerForm langfristig zu bewahren.3Writing3.1 Language okhas rstaringfrighteninglookingwill have ightsLookswill hitErklärungen zu den Lösungen:(1) Bei Vergleichen im Komparativ (1. Steigerungsform) wird than verwendet(more than nine million „mehr als 9 Millionen“). Die anderen Möglichkeiten können ausgeschlossen werden: as drückt Gleichheit aus, like bedeutet„wie“ und then „dann“.(2) Hier wird der Genitiv benötigt („der zweite Teil des Bestsellers“), der beiSachen mit of gebildet wird.(3) stories ist richtig, da der Plural von story gesucht ist. stories’ ist zwar auchPlural, aber Genitiv („der Geschichten“) und story und story’s sind Singularformen.2019-12

rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr(4) Die korrekte Lösung ist quite sure („ziemlich sicher“). Das Adjektiv quietund das Adverb quietly bedeuten „leise“ und to quit ist ein Verb, das „aufhören, kündigen“ bedeutet.(5) Es wird das Relativpronomen gesucht, das sich auf woman bezieht („einejunge Frau, die“); which bezieht sich auf Gegenstände, whom ist die Objektform des Relativpronomens („dem /der“) und whose ist ein besitzanzeigendes Relativpronomen („dessen /deren“). Somit bleibt nur who als richtigeLösung übrig.(6) Da sich die Aussage auf die junge Frau Lou bezieht, muss der Possessivbegleiter her eingesetzt werden. Der Begleiter his bezieht sich auf eine männliche Person, our (unsere) und their (ihre) auf mehrere Personen.(7) Da das aus dem Fenster schauen und das Hören der Stimme gleichzeitigstattfinden, wird das Simple Present benötigt. Die Form staring als einzigeSimple Present-Form ist also die richtige Lösung.(8) Hier muss ein Past Participle stehen (wörtlich „sie wird erschreckt“). Eshandelt sich um die Passivform is frightened, die sich aus einer Form von tobe (is) und dem Past Participle frightened zusammensetzt. Das Present Participle frightening bedeutet „erschreckend, furchteinflößend“ und die anderenbeiden Möglichkeiten sind Nomen.(9) Hier ist der Infinitiv einzusetzen, daher kann nur look richtig sein. Das Wortlooked ist Simple Past, looking Present Participle und looks entweder SimplePresent (3. Person Singular) oder das Nomen für „Aussehen, Blicke“.(10) Die Present Perfect-Form has hit muss eingesetzt werden, da die Folgen desSturzes in die Gegenwart hineinreichen.3.2 Guided writingrrrrHinweis: Du sollst eine Empfehlung für ein Buch, einen Film oder eine Serieschreiben. Die vorgegebenen Ideen dienen als Hilfen, müssen und können abernicht alle Berücksichtigung finden. Du findest hier eine mögliche Lösung sowohlfür einen Film (A) als auch für ein Buch (B).A I’d like to recommend the film Our mothers, our fathers (German originaltitle: Unsere Mütter, unsere Väter). We watched this film at school and it hasdeeply impressed me and a lot of my classmates. It is history live. It shows thelives of five young friends during the Second World War: three young menand two young women aged about 20. One of the men is a Jew and the twoother men are brothers. The five young people often meet at a little restaurantin Berlin and they all have their dreams, but the beginning of the war changestheir lives. The two brothers have to serve in the German army, while one ofthe women becomes a volunteer nurse. The other woman and the Jew remainin Germany. The film follows the very different paths of the five young Germans. At the end of the last part – the film is divided into three parts – the waris over and the three survivors meet again at the little restaurant in Berlin asthey had promised before saying goodbye to each other so many years before.2019-13

STARK [email protected] Datenbestand der STARK Verlag GmbHist urheberrechtlich international geschützt.Kein Teil dieser Daten darf ohne Zustimmungdes Rechteinhabers in irgendeiner Formverwertet werden.

After collecting some ideas on how to handle this topic I had the idea to take photos of people in happy situations, situations that bring light into our lives or, to say it in other words, that brighten up our lives. I spoke with my family to help me. We made a li