Transcription

Fwie Wissensschatzvon A-ZFwie SEHEN HÖREN MITMACHENWissensschatzvon A-ZWissen zum Sammeln! Die Reihe WAS IST WASWissensschatz von A–Z verrät dir allestra aufOnline -Exüber deine Lieblingsthemen – von Aas.de/a-zwstwww.wasiwie Autos bis Z wie Zoo. Stell dir deineigenes kleines Lexikon zusammen!Mit englischem Bildwörterbuch und kniffligem Rätsel.Weitere spannende ff.comwww.wasistwas.deISBN 978-3-7886-1863-6001950 000000 00000005/10Europreis [D]18636 Wissenschatz Fussball Umschlag RZ.indd 120.04.2010 16:51:54 Uhr

Copyright 2010 TESSLOFF VERLAG, Burgschmietstraße 2–4, 90419 Nürnbergwww.tessloff.com www.wasistwas.deDie Verbreitung dieses Buches oder von Teilen daraus durch Film, Funk oder Fernsehen, derNachdruck, die fotomechanische Wiedergabe sowie die Einspeicherung in elektronischenSystemen sind nur mit Genehmigung des Tessloff Verlages gestattet.ISBN 978-3-7886-1863-618636 Wissenschatz Fussball Umschlag RZ.indd 2WAS IST WASFußballbuch [D] 14,95 [A] 15,40sFr 26,90WAS IST WAS Hörspiel CDFußball / Formel 1 [D] 7,99 [A] 7,99sFr 15,40 (UVP)SEHEN HÖREN MITMACHENWAS IST WAS DVDSport [D] 7,99 [A] 7,99sFr 15,40 (UVP)ISBN 978-3-7886-2996-0Bildquellennachweis:Fotos: Adidas: S. 9o, 29ol; Fotolia: S. 28ur; National Football Museum, Preston: S. 5 (2),24 (2); Picture Alliance: S. 1, 3, 7, 9u, 16, 19, 20, 21, 22 (2), 23, 25, 26, 27 (2);Shutterstock: S. 4, 8, 9m, 10, 12, 18, 28ol, 28or, 28ul, 29or, 29ul, 29ur, 31Umschlagfotos: Adidas: (Schuhe); Getty Images: Christof Koepsel (Philipp Lahm);Istockphoto: airportrait (Eckfahne), MojoD (Fußballfeld); Shutterstock: Ronald Sumners(Fußball)Illustrationen: Uli KnauerGestaltung: Ursula Strohwald und Martin Keerl, Frankfurt a. M.Lektorat: Annett MeyerBildredaktion: Christine Schmidt-RudloffISBN 978-3-7886-1488-1Dieses Buch gehört:Art.-Nr. 8269909Hierubekommst dnnspa endesnoch MEHRWISSEN zumThema!www.wasistwas.de20.04.2010 16:52:19 Uhr

Wissensschatzvon A–ZFwie Text von Christoph BausenweinIllustrationen von Uli KnauerWIW A Z Innen Fussball 091209.indd 111.12.2009 12:13:31 Uhr

Fuß und BallDie Idee des Fußballspiels ist einfach: ZweiMannschaften treten gegeneinander an, umeinen Ball ohne Benutzung der Hände – alsomit dem Fuß oder durch einen Kopfstoß – inein Tor zu schießen. Sieger ist die Mannschaft,die am Ende einer vereinbarten Spielzeit diemeisten Treffer erzielt hat.Die alten Griechen und Römer, die Indianerin Mittel- und Südamerika: Alle kannten sieBallspiele, bei denen die Benutzung derHände verboten war. Die Azteken spieltenden Ball mit dem Po.2WIW A Z Innen Fussball 091209.indd 211.12.2009 12:13:37 Uhr

In Japan wird seit Jahrhunderten auf heiligen Plätzendas GeschicklichkeitsspielKemari gespielt. Die besten Spieler kicken den mitFedern gefüllten Ball dabeimehr als 5.000 Mal in dieLuft, ohne dass dieser denBoden berührt.Ballspiele, bei denen es verboten ist, die Hände zu verwenden, gibt es schon sehr lange.Allerdings wurden viele Spiele zu früherenZeiten nicht als Wettkampf betrieben. Nichtimmer musste ein Tor erzielt werden. Bis heute gibt es in Asien verschiedene Spiele, beidenen ein Ball mit den Füßen oder den Knienmöglichst lange in der Luft gehalten werdenmuss.WIW A Z Innen Fussball 091209.indd 3311.12.2009 12:13:45 Uhr

Moderner FußballIn Europa gab es schon vor mehr als 800 Jahren Ballspiele mit vielen Teilnehmern. In England sprach man vom „Fußball“ – obwohl eserlaubt war, den Ball auch mit den Händenzu berühren. Das Spiel war sehr wild. Wegender vielen Verletzten wurden diese Raufe reienschließlich verboten. Nur in den Eliteschulen („Public Schools“) ging esweiter. Dort wurden nun sanftereSpielweisen mit festen Regeln entwickelt. In der Schule von Rugbydurfte man weiterhin die Hände benutzen; anderswo, etwa in Cambridge, entwickelte sich ein reines Fußballspiel. In Londongründete man im Jahr 1863 einen nationalenFußballverband („Football Association“).Wenig später bezeichnete man den Fußballauch als „Soccer“ (von „Association“), umihn vom „Rugby-Fußball“ zu unterscheiden.4WIW A Z Innen Fussball 091209.indd 411.12.2009 12:13:54 Uhr

Bei den wilden Rauf spielen in Englandtraten meist Nach barge m eindenoder Stadtteilegegen e inanderan. Berühmt wardas Spiel in derStadt Derby. Nochheute heißt einSpiel zwischen zweiTeams aus einerStadt „Derby“.Im Jahr 1881 spieltenenglische Gentlemennoch unterschiedliche Fußballspiele:Rugby (mit dem„Eierball“) undSoccer (mit demrunden Ball).Heute werdenbeide Spiele alsjeweils eigeneSport a rtenbetrieben.WIW A Z Innen Fussball 091209.indd 5511.12.2009 12:14:05 Uhr

Spielfeld, Ball und ToreEin offizielles Fußballspiel findet mit zweiMannschaften zu je elf Spielern auf einemgroßen Rasenplatz statt und dauert 90Minuten. Es wird in zwei Halbzeiten gespielt,zwischen denen es eine kurze Erholungspause gibt.Ein Fußballtor ist 7,32 Meter breitund 2,44 Meter hoch. Es wird vomTorwart bewacht, der den Ball inseinem Strafraum als Einziger mitder Hand berühren darf. EinTor ist erst dann erzielt,wenn der Ball dieTorlinie vollständigüberquert hat.6WIW A Z Innen Fussball 091209.indd 611.12.2009 12:14:18 Uhr

Copyright 2010 TESSLOFF VERLAG, Burgschmietstraße 2–4, 90419 Nürnbergwww.tessloff.com www.wasistwas.deDie Verbreitung dieses Buches oder von Teilen daraus durch Film, Funk oder Fernsehen, derNachdruck, die fotomechanische Wiedergabe sowie die Einspeicherung in elektronischenSystemen sind nur mit Genehmigung des Tessloff Verlages gestattet.ISBN 978-3-7886-1863-618636 Wissenschatz Fussball Umschlag RZ.indd 2WAS IST WASFußballbuch [D] 14,95 [A] 15,40sFr 26,90WAS IST WAS Hörspiel CDFußball / Formel 1 [D] 7,99 [A] 7,99sFr 15,40 (UVP)SEHEN HÖREN MITMACHENWAS IST WAS DVDSport [D] 7,99 [A] 7,99sFr 15,40 (UVP)ISBN 978-3-7886-2996-0Bildquellennachweis:Fotos: Adidas: S. 9o, 29ol; Fotolia: S. 28ur; National Football Museum, Preston: S. 5 (2),24 (2); Picture Alliance: S. 1, 3, 7, 9u, 16, 19, 20, 21, 22 (2), 23, 25, 26, 27 (2);Shutterstock: S. 4, 8, 9m, 10, 12, 18, 28ol, 28or, 28ul, 29or, 29ul, 29ur, 31Umschlagfotos: Adidas: (Schuhe); Getty Images: Christof Koepsel (Philipp Lahm);Istockphoto: airportrait (Eckfahne), MojoD (Fußballfeld); Shutterstock: Ronald Sumners(Fußball)Illustrationen: Uli KnauerGestaltung: Ursula Strohwald und Martin Keerl, Frankfurt a. M.Lektorat: Annett MeyerBildredaktion: Christine Schmidt-RudloffISBN 978-3-7886-1488-1Dieses Buch gehört:Art.-Nr. 8269909Hierubekommst dnnspa endesnoch MEHRWISSEN zumThema!www.wasistwas.de20.04.2010 16:52:19 Uhr

Fwie Wissensschatzvon A-ZFwie SEHEN HÖREN MITMACHENWissensschatzvon A-ZWissen zum Sammeln! Die Reihe WAS IST WASWissensschatz von A–Z verrät dir allestra aufOnline -Exüber deine Lieblingsthemen – von Aas.de/a-zwstwww.wasiwie Autos bis Z wie Zoo. Stell dir deineigenes kleines Lexikon zusammen!Mit englischem Bildwörterbuch und kniffligem Rätsel.Weitere spannende ff.comwww.wasistwas.deISBN 978-3-7886-1863-6001950 000000 00000005/10Europreis [D]18636 Wissenschatz Fussball Umschlag RZ.indd 120.04.2010 16:51:54 Uhr

Spielweisen mit festen Regeln ent-wickelt. In der Schule von Rugby durfte man weiterhin die Hände be-nutzen; anderswo, etwa in Cambridge, entwi-ckelte sich ein reines Fußballspiel. In London gründete man im Jahr 1863 einen nationalen Fußballverband ( Football Association ).