Transcription

Porsche TimesAusgabe Juni/Juli 2008Porsche Zentrum Soest und DortmundPorsche Sports Cup„Turbulenter Saisonstart“Fahrsicherheitstrainingin Papenburg„Porsche (er)fahren“Breakchance-Charity„Spiel, Satz und Sieg für einegute Sache“Innere Stärke.Die neuen911 Carrera Modelle.

InhaltUrlaubs-Check.2 Urlaubs-CheckSchöne Ferien! Wir machen Sie startklar.4 Porsche Zentrum Dortmund.Neuigkeiten aus dem Porsche ZentrumDortmund.5 Innere Stärke.Die neuen 911 Carrera Modelle.2 Schöne Ferien!5 Innere Stärke.SchöneFerien!Wir machenSie startklar.6 Charakterzüge.Für ein noch dynamischeres Äußeres.7 Kraftvoller undleistungsstärker.6 Charakterzüge.Die neue Motorengeneration.8 Stark und sicher.Die sportliche und intelligente Ausstattung.9 Werksabholung.In geheimer Mission.7 Kraftvoller und leistungsstärker.10 Porsche Clubs.Willkommen im Club!12 Porsche Sports Cup.Das Reiseziel steht fest und das schnu-Turbulenter Saisonstart.13 Fahrsicherheitstraining8 Stark und sicher.ckelige kleine Hotel ist auch gebucht. DieReisegarderobe ist komplett, alle Taschenpassen in den Kofferraum und im Porschein Papenburg.Cayenne ist genug Platz für die neuePorsche (er)fahren.Freundin des Sohnes, die zum ersten Malmit in die Ferien kommt. Wunderbar.14 Breakchance-Charity.Dann sind Sie ja voll in Urlaubsstimmung.Spiel, Satz und Sieg für eine gute Sache.Und Ihr Porsche? Klar, von dem könnenSie erwarten, dass er immer zuverlässigfür Sie da ist. Leistungsstark, sicher undmit einer großen Portion Fahrspaß.9 Werksabholung.ImpressumPorsche Times erscheint bei der Porsche Zentrum Dortmund GmbHFerdinand-Porsche-Str. 4, 59439 Holzwickede,Tel. 02301/949 11, Fax 02301/949 149/148, www.porsche-dortmund.de, [email protected]: 3.000 StückRedaktionsanschrift: SITESmedia, Kohlenstraße 36, 44795 Bochum, www.SITESmedia.deFür unverlangt eingesandte Fotos und Manuskripte wird keine Haftung übernommen.Damit Sie mit einem noch besserenGefühl in die Ferien durchstarten können,bietet Ihr Porsche Zentrum den individuellen Urlaubs-Check.Während Sie die letzten Reisevorbereitungentreffen, bringen die professionellen Service-

EditorialSeite 3Liebe Leserinnen und Leser,mitarbeiter Ihr Fahrzeug in Topform. Zu denund ganz sicher genießen können. Übrigens,Basisleistungen gehören die Überprüfung vonwenn die Urlaubsausstattung noch der einenMotor, Fahrwerk, Unterboden undoder anderen Ergänzung bedarf, werden Sieder Sommer ist da und wir hoffen, dassBeleuchtung, der Außen- und Innenaus-bestimmt in der Porsche Design Driver’sSie ihn gebührend genießen können. Wennstattung sowie ein Check von BordwerkzeugSelection fündig. Und als Après-Urlaub fürSie vielleicht Lust haben, das gemeinsamund Sicherheitsequipment. SelbstverständlichIhren Porsche empfehlen wir eine ausgiebigemit anderen Porsche Begeisterten zukümmert sich Ihr Porsche Zentrum auch umCar Cosmetic. Damit bleibt der Sand vomtun, dann könnte Sie der Artikel über dreialle weiteren Feinheiten. Damit Sie die FahrtTraumstrand allein in Ihren Erinnerungen undPorsche Clubs in Dortmund, Hamm undin den Urlaub mit Ihrem Porsche ungestörtnicht in Ihrem Porsche.am Möhnesee interessieren. Wir berichtenin dieser Ausgabe außerdem von geselligen Ereignissen, wie dem toskanischenDas Urlaubs-Check-Angebot IhresPorsche Zentrum Dortmund.Abend im Porsche Zentrum Dortmund, derDer Porsche Urlaubs-Check sollte zu denvon besonderer Bedeutung sind, wie zumgeheimen Mission werden kann und in zweiVorbereitungen auf die schönste Zeit desBeispiel der Klimaanlage. Damit Sie sich rund-Mitarbeiter-Porträts lernen Sie einen ganzJahres gehören, wie Sonnencreme undum sicher fühlen können, werden außerdemneuen und einen altgedienten MitarbeiterReiseführer. Schließlich stellt er sicher,die Alarmanlage, die Wegfahrsperre sowie dasdes Porsche Zentrum Dortmund kennen.dass Sie Ihre Reise und den Aufenthalt amBordwerkzeug und das SicherheitsequipmentAus dem Porsche Zentrum Soest berich-Urlaubsort unbeschwert genießen können.überprüft. All das kostet Sie nur Euro 29,90!ten wir vom Fahrsicherheitstraining inDer Urlaubs-Check geht über die LeistungenAlso: Setzen Sie einen Termin beim PorschePapenburg, das für Ende Juni geplant isteiner Basisüberprüfung hinaus und beinhaltetZentrum Dortmund auf Ihre Urlaubs-Checklistesowie das Porsche Sports Cup Fahrerteamdie Kontrolle aller elektrischen und mechani-und freuen Sie sich auf einen sorgenfreien,Claudius Lenze und Guido Meyer.schen Funktionen, die bei längeren Fahrtenerholsamen Urlaub!Darüber hinaus werden Sie in die-Jubiläumsfeier der Praxis Dr. Strenger oderder Charity-Veranstaltung Breakchance.In einem Artikel erfahren Sie, wie dieWerksabholung eines Porsche Cayenne zurser Ausgabe so manche spannendeÜberraschung finden, wir wünschen Ihnenviel Spaß beim Lesen!HerzlichstIhr Frank Jansen,GeschäftsführerPorsche ZentrumDortmundIhr Christoph Kösters,ProkuristPorsche Zentrum Soest

Porsche Zentrum Dortmund.Seite 4Die Toskana zu Gast imPorsche Zentrum Dortmund.Mitten im kühlen Februar brachte dasAppartements, Townhouses und Villen mitTeam von Engel & Völkers den Zaubergroßzügigen Wohnflächen.mediterraner Leichtigkeit ins PorscheZentrum Dortmund und stellte ein außer-Bei kleinen italienischen Köstlichkeiten ließengewöhnliches Projekt vor.sich die geladenen Gäste am Abend des13. Februar 2008 im mediterran dekoriertenIm Herzen der Toskana, zwischen Florenz,Porsche Zentrum von diesem ambitioniertenPisa und Volterra und nur 40 Minuten vomProjekt begeistern – und zu einem weiterenFlughafen entfernt, entsteht seit Oktober 2007Zuhause in der einzigartigen Landschaft derDa zu einem guten Gespräch auch ein gutesein Resort der Luxusklasse. Das ToskanaToskana inspirieren.Glas Wein gehört, fand der VerkostungsstandResort Castelfalfi wird auf einem Gebiet vonNach der Begrüßungsansprache durch denmit erlesenen italienischen Weinen großenelf Quadratkilometern, rund um ein „Borgo“Verkaufsleiter des Porsche Zentrum Dortmund,Zuspruch. Am Ende dieses gelungenenaus dem 13. Jahrhundert, inmitten vonWolfgang Lüning, präsentierten die MitarbeiterAbends waren ausschließlich zufriedeneOlivenhainen, Weinbergen und Pinienwäldern,von Engel & Völkers das neue Resort zunächstGesichter zu sehen und den ein oder anderenerbaut. Im landestypischen Stil, mit liebevollenin Wort und Bild, bevor sie den Gästen RedeGast wird man künftig wohl häufiger südlichDetails entstehen hier exklusiv ausgestatteteund Antwort standen.der Alpen antreffen.Von der Rennstrecke zumPorsche Zentrum Dortmund.Volker Uhlig. Klar, dass bei der BerufswahlBetriebswirt des Handwerks. 2003 wech-nichts anderes als eine Kfz-Lehre in Frageselte er als Leiter After Sales zum Porschekam und die Arbeit im Motorsportbereich eineZentrum in Recklinghausen und ab Mitte Maigroße Faszination für ihn hatte. So konnte er2008 übernahm Volker Uhlig diese Position inmehrere Jahre bei 24-Stunden-Rennen undDortmund.anderen am Nürburgring seine Fähigkeiten alsPorsche Mechaniker unter Beweis stellen.Trotz der anspruchsvollen Aufgaben, die ihndort erwarten, hofft der 36-Jährige, dass nochJemand, für den Bewegung und Schnelligkeitgenug Zeit für die Familie bleibt. Sein sieben-so sehr Teil des Lebens sind, steht natürlichjähriger Sohn teilt mit ihm die Begeisterungauch in seiner persönlichen Entwicklung nie-für den Kart-Rennsport und die ganze FamilieVolker Uhlig übernimmt die Leitung desmals still. Volker Uhlig machte sich 1997 miterholt sich gerne beim Skilaufen im Gebirge.After Sales Bereichs im Porsche Zentrumeinem Kfz-Betrieb selbstständig und bildeteFür seine Zukunft im Porsche ZentrumDortmund.sich in der Abendschule zum Kfz-Techniker-Dortmund wünscht sich Volker Uhlig, „dass wirDer neue After-Sales-Leiter Volker Uhlig.Meister fort. Auch danach blieb er seinemschnell ein gutes, erfolgreiches Team werden,Die Begeisterung für Autos und Motoren ziehtMotto „Stillstand gleich Rückschritt“ treu unddamit wir gemeinsam Berge versetzen können“.sich wie ein roter Faden durch das Leben vonabsolvierte in Münster eine Fortbildung zum

Werksabholung.Seite 9In geheimer Mission.Um seinem Vater und Bruder mit derschnell gelegt.“ Das mehr als fünfstündigeWerksabholung seines Cayenne S eineProgramm begann dann damit, dass einÜberraschung zu bereiten, hat ThomasPorsche Mitarbeiter den Czarnetzkis dieCzarnetzki ein gutes halbes Jahr lang seinPorsche Historie mit Vortrag, Film und Aus-Geheimnis gehütet.stellung nahe brachte. Danach ging es zurThomas Czarnetzki mit Vater und Bruder.Werksbesichtigung. „Dass es dort so sauber,Thomas Czarnetzki war seit Jahren einerruhig und geordnet zugeht, hätte ich nichtund zu spüren, wie er in welchen SituationenMünchener Automobilmarke treu und für seineerwartet“, berichtet Czarnetzki beeindruckt.reagiert.“ Um das auch abseits asphaltierterFamilie war es schon fast Tradition, ihn zurBei dem anschließenden Drei-Gänge-Menü imStraßen zu erleben, ging es anschließend zumWerksabholung dorthin zu begleiten. Von sei-hauseigenen Restaurant konnte er sich mitOffroad-Gelände. Über Stock und Stein, durchnem Kindheitstraum „Porsche“ hatte sich derseinen Begleitern über die ersten EindrückeWasser und Schlamm, über Rampen und Ge Unternehmer jedoch nie verabschiedet. Füraustauschen.röll konnte Czarnetzki die Fahreigenschaftenihn, seine Frau und die beiden kleinen Söhnedes Cayenne testen.sollte dieser Traum in Gestalt eines Cayenne SSo gut versorgt ging es zum nächsten Pro-nun Wirklichkeit werden. Verkaufsleiter Wolf-grammteil – jetzt war Action angesagt! Auf demDann war die Zeit für den krönenden Abschlussgang Lüning vom Porsche Zentrum DortmundOnroad-Gelände erwartete die Czarnetzkis eingekommen. Der Cayenne S erwartete voll-leitete für ihn die Werksabholung in die WegeInstrukteur in einem Cayenne S Testfahrzeug.getankt und fahrbereit in einem Präsenta-und dann hieß es für Thomas Czarnetzki undNach gründlicher Einweisung setzte sichtionsraum seinen neuen Besitzer und einseine Frau, die als Einzige eingeweiht war,Thomas Czarnetzki ans Steuer und konnteglücklicher Thomas Czarnetzki nahm ihn inGeduld haben und nur nichts ausplaudern.nun die Leistungsfähigkeit des FahrzeugsEmpfang. „Das war der perfekte Höhepunktausloten und technische Besonderheiten wieeines ganz besonderen Tages, der mir nochMit einigen Tricks gelang es ihm, das Geheim-z.B. das Porsche Stability Management (PSM)lange in Erinnerung bleiben wird“, fasst ernis so lange zu wahren, bis er mit Vater undauf Vollgaspassagen, in Haarnadelkurven oderzusammen und freut sich über die gelungeneBruder in Leipzig vor dem Porsche GeländeS-Kurven ausgiebig testen: „Es war wie einÜberraschung, durch die aus einem fast nor-stand. „Die beiden waren sprachlos“, erinnertkleines Fahrsicherheitstraining. Eine idealemalen „Familien-Ausflug“ ein unvergesslicheser sich schmunzelnd, „aber das hat sichMöglichkeit, den Wagen kennenzulernenErlebnis geworden ist.

Porsche Clubs.Seite 10Willkommen im Club!Der Sportliche.Dem Motto „Fahren in seiner schönstenForm“ haben sich weltweit mehr als120.000 Mitglieder in über 607 PorscheDer Porsche Club Motus Hamm e.V. feiertClubs verschrieben.dieses Jahr sein 25-jähriges Bestehen. DieMitglieder des sportlich ausgerichtetenIn Deutschland gibt es derzeit insgesamt 82Der Älteste.Clubs fahren in erster Linie Porsche RSregionale Porsche Clubs. Sie sind unter demund kommen im Sommer an jedem zweitenDachverband des Porsche Club DeutschlandFreitag des Monats an wechselnden Ortene.V. zusammengefasst. Eine Mitgliedschaftzusammen. Der sportliche Anspruch desist sowohl im Dachverband selbst als auchAls erster Porsche Club der Welt wurde 1952Clubs spiegelt sich selbstverständlich auchin einem der regionalen Clubs möglich.in Dortmund der Porsche Club Westfalen e.V.in seinen Aktivitäten wider. Die rund 25Die Mitgliedschaft im Dachverband kanngegründet. Schon im Gründungsprotokoll hieltMitglieder nehmen regelmäßig an Trackman über ein Formular beantragen, dasman damals als erklärtes Ziel des Clubs fest,Days teil, treffen sich aber natürlich auchauf der Website des Dachverbands unter„alle Porsche Fahrer in freundschaftlicher undgerne zu gemeinsamen Ausfahrten und„Mitgliedschaft“ zu finden ist.kameradschaftlicher Weise zusammenzufas-geselligem Beisammensein.sen“. Dieser Zielsetzung ist der Porsche ClubAls Mitglied eines regionalen Clubs gehörtWestfalen mit seinen rund 45 Mitgliedernman automatisch auch dem Dachverbandbis heute treu geblieben. Die gemeinsamenan und profitiert von denselben Leistungen.Aktivitäten erstrecken sich von AusfahrtenEin regionaler Club bietet aber natürlich inüber Feste bis zu Ausstellungsbesuchen.erster Linie den Vorteil, dass man aktiv amAn jedem ersten Montag des Monats trifftClub-Leben teilnehmen kann, nette Leuteman sich zum Stammtisch im Dortmundertrifft und gemeinsame Interessen hat. ÜberWittekindshof.Aktuelle Kontaktdaten sind über die Website des Dachverbandes www.porsche-club-deutschland.de auffindbar.Der Neue.neue Mitglieder freut sich daher jeder derdrei regionalen Clubs, die wir hier vorstellenmöchten:Zahlreiche Details erfahren Interessenten auf derWebsite des Clubs unter www.porsche-club-westfalen.de.Der Porsche Club Möhnesee e.V. ist zwarerst zwei Jahre jung, hat aber bereits rund33 Mitglieder, die nicht nur aus Soest oderder Gemeinde Möhnesee kommen, sondernbeispielsweise auch aus Bad Sassendorf,Arnsberg oder Iserlohn. Die vertretenenFahrzeuge reichen vom Boxster bis zumCayenne und auch bei den Unternehmungendes Clubs ist für jeden etwas dabei. EinTreffen im Gourmet-Restaurant findet sichebenso darunter, wie Tagestouren insSauerland oder Ausfahrten mit Übernachtung.An jedem zweiten Donnerstag im Monattreffen sich die Club-Mitglieder zumStammtisch.Die Website des Clubs, www.porsche-club-moehnesee.de,ist derzeit noch im Aufbau. In der Zwischenzeit sindKontaktinformationen über die Website des Dachverbandes zu finden.

Mitarbeiter im Fokus.Seite 11Das Werkstatt-Urgestein.Udo Wagener arbeitet seit fast fünf„Man darf die Bodenhaftung nicht verlieren undJahrzehnten mit Autos und Motoren, zumman muss sich auf dem Laufenden halten“,alten Eisen gehört er allerdings nocherklärt der 62-Jährige seine Berufsauffassung.lange nicht.Auch als der Traum, für Porsche zu arbeiten,für ihn in Erfüllung ging, blieb er seiner DeviseEs klingt fast wie eine Geschichte aus einertreu. Im Porsche Zentrum Dortmund ist seinanderen Zeit, wenn Udo Wagener erzählt,Aufgabenbereich der Kundenservice fürdass er mit 14 Jahren seine Lehre begon-Gebrauchtwagen. Hier kann er seine jahre-nen hat. Er hatte sich für den Beruf deslange Erfahrung gut zum Einsatz bringen undKraftfahrzeugelektrikers entschieden, einKollegen fragen ihn gern nach seiner Meinung.Berufsbild, das es in dieser Form heute garUdo Wagener ist einfach Teil eines Teams, ausnicht mehr gibt. Nach der Ausbildung bliebdem er kaum wegzudenken ist.Udo Wagener nicht nur diesem Job, sondernUdo Wagener.nachdenklich, „einerseits freue ich michdarauf, mehr Zeit für die Familie zu habenauch den Autohäusern der Hülpert GruppeWer sich an seinem Arbeitsplatz so wohl fühltund Touren mit meinem Motorrad machen zutreu. Einen besseren Beweis dafür, dassund sich mit seiner Aufgabe identifiziert wiekönnen, andererseits werde ich das alles hierer mit seiner Berufswahl genau die richtigeUdo Wagener, blickt natürlich dem Ruhestandbestimmt auch vermissen.“ Schmunzelnd fügtEntscheidung für sich getroffen hat, kann esmit etwas gemischten Gefühlen entgegen.er hinzu: „Aber ich bin ja dann nicht aus derkaum geben.„Noch ist es ja nicht so weit“, sagt WagenerWelt und schaue bestimmt ab und zu vorbei.“

Porsche Sports Cup.Seite 12Turbulenter Saisonstart für das Racing Team.Sports Cup. Lenze drehte sich auf dem ausgelaufenen Öl eines der sieben kollidiertenFahrzeuge, ohne irgendwo anzuschlagen.Doch gerade als er erleichtert aufatmen wollte, erwischte ihn ein Teilnehmer wieder aufder ohnehin schon lädierten linken Seite. MitSchäden an Fahrwerk und Karosserie war dasRennen für ihn gelaufen.Guido Meyer hatte beim Porsche Sports CupRennen, das mit Straßenbereifung gefahrenwird, mehr Glück. Im Qualifying erzielte er mitseinem 911 GT3 Cup Fahrzeug (996) in einemFeld von 53 Fahrern den achten Startplatz.„Damit hätte ich bei der starken KonkurrenzGuido Meyer und Claudius Lenze gehenSuper Sports Cup startet, alles andere alsnicht gerechnet“, freut sich der 40-jährigefür das Porsche Zentrum Soest beimgeplant. Im Qualifikationstraining landeteSpeditionsunternehmer. Die gute Ausgangs-Porsche Sports Cup ins Rennen und hat-der 37-Jährige auf dem 21. Platz, weit vomposition erwies sich auch für die nachfolgen-ten einen Saisonstart, der ihnen so eini-angestrebten zehnten Platz entfernt. „Daden Rennen als Glücksbringer: im ersten wieges abverlangte.fehlt einfach noch das Training gegenüberim zweiten Rennen belegte Guido Meyer inden erfahrenen, zum Teil aus dem Porscheder Gesamtwertung einen guten 12. Platz.Guido Meyer und Claudius Lenze sind schonCarrera Cup kommenden Teilnehmern“, räumtseit 20 Jahren befreundet. Beinahe genausoLenze ein, „an die Slicks und das FahrenAuf seinen Lorbeeren will sich Meyer aberlang sind sie im Motorsport aktiv, seit sieohne ABS in Kombination mit dem sequen-nicht ausruhen. „Für die nächsten Rennen er-die ADAC Rennsportschule besucht und sichtiellen Getriebe muss man sich stärker alswarte ich eine Steigerung, da ist noch mehrfür ihre Lizenzen qualifiziert haben. In diesererwartet gewöhnen.“drin“, sagt er ehrgeizig. Sobald das Werkstatt-Saison sind sie erstmals als Racing Team desTeam des Porsche Zentrum Soest LenzesPorsche Zentrum Soest unterwegs.Beim ersten Rennen verfolgte ihn dann dasFahrzeug auf Vordermann gebracht hat, sindPech. Einer der über 40 Konkurrenten er-die beiden Arnsberger für die nachfolgendenIhre Feuerprobe haben sie am ersten Mai-wischte sein 911 GT3 Cup Fahrzeug (997)fünf Rennwochenenden bereit. Bleibt zu hof-wochenende am Hockenheimring bestanden.hinten links an der Stoßstange, so dass erfen, dass sie dann mit weniger WidrigkeitenDie erste der insgesamt sechs Porscheweit abgeschlagen ins Ziel kam. Das zweitezu kämpfen haben, aber als echte Motorsport-Sports Cup Rennveranstaltungen verliefRennen begann direkt mit dem größtenEnthusiasten lassen sie sich von kleineninsbesondere für Claudius Lenze, der imStartunfall in der Geschichte des PorscheMissgeschicken ohnehin nicht ausbremsen.

Fahrsicherheitstraining in Papenburg.Seite 13Porsche (er)fahren.Das Porsche Zentrum Soest organisiertum dann zu einem Besuch der Meyer Werftam 28. und 29. Juni 2008 ein Fahrsicher-aufzubrechen. Der Tag klingt dann mit einemheitstraining in Papenburg – eine gutegemeinsamen Abendessen aus.Gelegenheit, das eigene Auto einmal voneiner ganz anderen Seite kennenzulernen.Gut ausgeruht machen sich die Teilnehmeram Sonntag zeitig auf den Weg zum ATPDass man in alltäglichen Situationen seinPrüfgelände. Unter der Anleitung professionel-Fahrzeug beherrscht, ist selbstverständ-ler Motorsportinstruktoren geht es dort dannlich. Das Gefühl der Sicherheit wird bei denrichtig zur Sache. Das intensive Fahrtrainingmeisten jedoch durch ein paar entschei-reicht von der Vollbremsung auf trockenerdende Fragen getrübt: Was geschieht imund nasser Fahrbahn über Elchtest, SlalomGrenz bereich? Wie reagiere ich in Extrem und Kurvenbremsen bis zum Driftfahren aufsituationen und vor allem: wie reagiert meinbewässerter Fahrbahn.Fahrzeug? Das kann eine Gruppe mit bis zuAbgesehen von dem Spaß und Nervenkitzel,25 Fahrzeu gen bei dem Porsche Zentrumden das Training bietet, wird die FahrtechnikSoest Fahrsicherheitstraining auf dem ATPder Teilnehmer optimiert, wovon sie nicht nurPrüfgelände in Papenburg herausfinden.in Extremsituationen, sondern auch im Alltagprofitieren werden. Wer sein Fahrzeug einmalNach der Anreise am Samstag trifft man sich so erlebt und beherrschen gelernt hat, fühltum 14 Uhr im Hotel „Alte Werft“ in Papenburg,sich schließlich auch im Alltag deutlich sicherer.Interessenten können sich im Porsche Zentrum Soestunter der Nummer 02921/67 20-0 melden underfahren, ob noch Teilnahmeplätze vorhanden sind.

Firmenjubiläum.Seite 14Filmreife Party zum „zähnjährigen” Jubiläum.bereits so viel Zeit vergangen ist. Um denund Spezialwerkzeug bearbeitete sie einenAnlass entsprechend zu würdigen, haben Dr.Eisblock, bis aus dem zerbrechlichen, sprö-Heike Strenger und Dr. Torsten Strenger amden Material eine zauberhafte Skulptur ent-1. Juni 2008 zur Feier des „zähnjährigen“stand. Passend zum Motto der JubiläumsfeierJubiläums geladen. Gemeinsam mit Patienten,gab es noch jede Menge weitere Aktionen.Freunden und Partnern feierte das PraxisteamSo präsentierte zum Beispiel die Douglasunter dem Motto „Wir setzen Sie in Zähne“.Filiale vom Dortmunder Westenhellweg 64„It’s Showtime“, das neue Parfüm von KylieDas Team der Gemeinschaftspraxis Dr. Strenger.Gäste und Gastgeber konnten kleineMinogue, und Gäste konnten sich im RahmenLeckereien genießen, während Cocktailmixerder Aktion „Versenden Sie Ihr schönstesBaye Ndoye die köstlichsten MixgetränkeLächeln“ professionell ablichten und in Szeneaus seinem unerschöpflichen Repertoire zursetzen lassen.Die zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr.Erfrischung anbot. Mit Jazz-Klassikern undStrenger hat ihre Jubiläumsfeier gekonntEntertainment unterhielten „Die Zwillinge“Rundum zufrieden resümiert Torsten Strenger:in „Zähne“ gesetzt.aus Münster das Publikum, das sich von„Es war schön, dass wir uns mit einem Festden beschwingten Melodien und witzigenbei allen bedanken konnten, die uns seitWas, schon zehn Jahre? Manch einer konnteTexten mitreißen ließ. Fasziniert beobachte-Jahren die Treue halten“, und Heike Strengergar nicht glauben, dass seit Eröffnung derten die Gäste Bildhauerin Kathrina Bock beifügt hinzu: „Jetzt können die nächsten zehnPraxis in der Dortmunder Saarlandstraßeihrer kunstvollen Arbeit. Mit KettensägenJahre kommen und dann wird wieder gefeiert!“

Breakchance-Charity-Veranstaltung.Seite 15Spiel, Satz und Sieg für eine gute Sache.Die erste Breakchance-Charity-Meisterin, Regina Isecke, als SchirmherrinZentrum Soest mit zwei Porsche Cayenne.Veranstaltung auf der Tennis-RANCH ingewonnen. Beeindruckende Rollstuhltennis-„Das war eine gelungene Veranstaltung, dieWaltrop-Elmenhorst war ein voller Erfolg.Demonstrationen, mitreißende Livemusikauf jeden Fall zu einer jährlichen Einrichtungund zahlreiche Prominente begeisterten diewird“, resümiert Christoph Kellermann.Breakchance ist eine Initiative, die sich fürBesucher. Tanja Szewczenko und Tom BarcalÜber Unterstützung freut sich die InitiativeBarrierefreiheit sowie die sportliche und sozi-aus der RTL-Serie ‚Alles was zählt’ sowie EikeBreakchance rund ums Jahr.ale Integration von Kindern und behindertenImmel, Marc-Kevin Goellner und viele andere TV-Mitmenschen einsetzt. Für diese Initiativeund Sportstars gaben fleißig Autogramme. Fürhat Christoph Kellermann, Bundestrainer desden Transport der Stars sorgte das PorscheInformationen dazu sind auf der Websitewww.breakchance.de zu finden.Deutschen Rollstuhltennisbundes und Betreiberder Tennis-RANCH, ein Charity-Event ins Lebengerufen, das am 26. April 2008 zum erstenMal stattgefunden hat.Gemeinsam mit Tim Richter, Cheftrainerdes Tennisclubs Rot-Weiß Schwerte, hatKellermann die Veranstaltung organisiertund die Rollstuhltennis Olympia-Siegerin,Welt-, Europa- und 11-fache DeutscheChristoph Kellermann und Tanja Szewczenko.Das Sponsoren-Team.Dr. med. Nader BergFacharzt für AugenheilkundeUnser Spektrum umfasst:Multifokallinsen OP („die Brille im Auge“) LASIK- OPLaserbehandlung Kontaktlinsen Ästhetische ChirugieBehandlung der Makuladegeneration Katarakt- OperationenUferstraße 358313 Herdecke / RuhrFon: 02330 / 91655 - 0Fax: 02330 / 91655-250www.augenzentrum-ruhr.de

Pure ePorsche Zentrum DortmundPorsche Zentrum SoestPZ Dortmund GmbHSportwagen Vertriebsges. Soest mbHFerdinand-Porsche-Str. 4Werler Landstraße 259439 Holzwickede59494 SoestTel.: 02301/9 49-11Tel.: 02921/67 20-0Fax: 02301/9 49-149Fax: 02921/67 [email protected]@porsche-soest.de

Team von Engel & Völkers den Zauber mediterraner Leichtigkeit ins Porsche Zentrum Dortmund und stellte ein außer-gewöhnliches Projekt vor. Im Herzen der Toskana, zwischen Florenz, Pisa und Volterra und nur 40 Minuten vom Flughafen entfernt, entsteht seit Oktober 2007 ein Resort der Luxusklasse. Das Toskana