Transcription

llladen-Jalousieausgang 1-fach, 4-fach und 8-fachElektrische/mechanische Daten: Siehe Bedienungsanleitung des ProduktsA rogramm7531 40 23Rollladenausgang 4-fach, 6A75314023-1197531 41 19Rollladenausgang 4-fach, 6A 24V DC75314023-1197531 41 18Jalousieausgang 4-fach, 6A75314111-87531 41 11Jalousieausgang 4-fach, 6A 24V DC75314111-8TP-ProduktFunkproduktVersion 1.x7531 81 07Rollladenausgang 8-fach, 6A753181077531 81 08Jalousieausgang 8-fach, 6A75318108Version 1.x7534 11 04Jalousieausgang 1-fach, 6A, UP7531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 041/9875341104Version 1.x6T 8098-51b

InhaltInhalt1. Allgemeines . 41.1 Zu diesem Handbuch . 41.2 Zum Programm. 41.2.1 ETS-Kompatibilität . 41.2.2 Applikationsbezeichnung . 42. Allgemein Beschreibung . 52.1 Installation des Geräts. 52.1.1 Übersichts Darstellung . 52.1.2 Anschluss. 62.1.3 Physikalische Adressierung . 82.2 Funktionsmodule der Applikation . 82.2.1 Hauptfunktionen . 92.2.2 Zusätzliche Funktionen . 103. Parameter . 113.1 Definition der allgemeinen Parameter . 113.1.1 Sicherheitsverriegelung. 113.1.2 Lokale Handbedienung . 123.1.3 Aktivierung der Statusanzeige . 123.1.4 Aktivierung der Logik-Blöcke. 123.1.5 Aktivierung des Gerätediagnose Objektes. 133.1.6 Rücksetzen auf ETS-Parameterwerte. 133.1.7 Zustand der Ausgänge. 143.1.8 LED-Anzeige . 153.2 Sicherheitsverriegelung . 163.2.1 Aktivierungsdauer und Position. 173.2.2 Statusanzeige Sicherheitsverriegelung. 183.3.3 Statusanzeige Handbetrieb. 223.2.4 Position nach Sicherheitsverriegelung . 203.3 Handbetrieb . 213.3.1 Handbetrieb Aktivierungsdauer. 213.3.2 Sperre des Handbetriebs . 223.3.3 Statusanzeige Handbetrieb. 223.3.4 Zustand nach Handbetrieb. 233.4 Statusanzeige. 243.4.1 Objekt Position Status in %. 253.4.2 Objekte Lamellenwinkel in % . 263.4.3 Objekt Obere Endlage erreicht. 273.4.4 Objekt Untere Endlage erreicht. 283.5 Logik Block . 293.5.1 Konfiguration der Logik Funktion . 303.5.2 Freigabe logik Block. 313.5.3 Logik Ausgang . 333.6 Gerätediagnose . 353.7 Allgemeine Definition. 373.7.1 Definition . 403.7.2 Szene . 483.7.3 Sperrfunktion. 503.7.4 Preset. 553.7.5 Zwangssteuerung. 603.7.6 Alarm. 623.7.6.1 Alarm 1 bis 3. 623.7.6.2 Statusanzeige Alarm. 653.7.6.3 Überwachungszeit Alarm. 663.7.7 Sonnenschutz . 674. Kommunikationsobjekte. 734.1 Kommunikationsobjekte Allgemein. 734.1.1 Sicherheitsverriegelung. 744.1.2 Handbetrieb. 754.1.3 Logik Block. 764.1.4 Verhalten des Geräts . 774.1.5 Gerätediagnose. 777531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 042/986T 8098-51b

Inhalt4.2 Kommunikationsobjekte Ausgang .4.2.1 Befehl .4.2.2 Statusanzeige .4.2.3 Szene .4.2.4 Preset.4.2.5 Sperrfunktion.4.2.6 Zwangssteuerung.4.2.7 Alarm.4.2.8 Sonnenschutz .5. Anhang.5.1 Technische Daten.5.1.1 7531 40 23 - 7531 41 18 .5.1.2 7531 41 19 - 7531 41 11 .5.1.3 7531 81 07 / 08 .5.1.4 7534 11 04 .5.2 Tabelle der logischen Verknüpfungen .5.3 Kenndaten .7531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 043/9878868789899091929395959595969697976T 8098-51b

Allgemeines1. Allgemeines1.1 Zu diesem HandbuchGegenstand dieses Handbuchs ist die Beschreibung des Betriebs und der Parametrierung der KNX-Geräte mit Hilfe desProgramms ETS. Es besteht aus 4 Teilen:- Allgemeine Informationen.- Parameterbeschreibung.- KNX-Objekte Übersicht.- Technische Eigenschaften.1.2 Zum Programm1.2.1 ETS-KompatibilitätDie Applikationsprogramme sind für ETS4 und * 2 kompatibel. Sie können auf unserer Webseite unter der Bestellnummerheruntergeladen werden.Version ETSDateierweiterung der kompatiblen DateienETS4*.knxprod oder *.vd5ETS3 (V3.0f)*.vd51.2.2 14023-1197531 40 23 - 7531 41 1975314111-87531 41 18 - 7531 41 11753181077531 81 07753181087531 81 08753411047534 11 047531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 044/986T 8098-51b

Allgemein Beschreibung2. Allgemein Beschreibung2.1 Installation des Geräts2.1.1 Übersichts DarstellungKNXKNX Schalter7534 11 04Lastelligkeitsdetektor7531 40 23 - 7531 41 197531 41 18 - 7531 41 11FunkschalterMedienkopplerFunk7531 81 07 / 08FunkfernbedienungLocal ServerETHERNETTouchscreen7531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 04Touchpad5/98Smartphone6T 8098-51b

Allgemein Beschreibung2.1.2 Anschluss7531 40 23 - 7531 41 187531 41 19 - 7531 41 117531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 046/986T 8098-51b

Allgemein Beschreibung7531 81 07 / 087534 11 047531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 047/986T 8098-51b

Allgemein Beschreibung2.1.3 Physikalische AdressierungUm die physikalische Adressierung durchzuführen oder zu prüfen, ob der Bus angeschlossen ist, den Leuchttaster ((4)) rechtsoberhalb des Beschriftungsfeldes auf der Gerätefront betätigen.Leuchte ein Bus angeschlossen und bereit zur physikalischen Adressierung.Der Programmiermodus ist aktiviert bis die physikalische Adresse von der ETS übertragen wird. Durch erneutes Betätigen desTasters wird der Programmiermodus verlassen. Die physikalische Adressierung kann im Automatik- oder Handbetrieb erfolgen.2.2 Funktionsmodule der GSMODULEPRIORITÄTHochNiedrigLogik BlockPRIORITÄTHochNiedrigPrioritätslevel 6GrundfunktionenPrioritätslevel 6Rollladen/JalousieAusgangHochPrioritätslevel 5SperrfunktionPRIORITÄTPrioritätslevel 4NiedrigHandbetriebPrioritätslevel 3HochPrioritätslevel 2PRIORITÄTPrioritätslevel 1SicherheitsverriegelungNiedrigHinweis: Der Handbetrieb ist am Jalousieausgang 1-fach nicht verfugbar (7534 11 04).7531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 048/986T 8098-51b

Allgemein Beschreibung2.2.1 HauptfunktionenDie Applikationen ermöglichen die individuelle Konfiguration der Geräteausgänge. Die wichtigsten Funktionen sind: Auf/AbDie Funktion AUF/AB dient zum Auf- oder Abfahren von Rollläden, Jalousien, Markisen usw. Mit dieser Funktion können auchelektrische Gardinen geöffnet und geschlossen werden. Der Befehl kann von Tastsensoren (langes Drücken), Schaltern oderAutomatiken kommen. Lamellenposition/StoppMit der Funktion Lamellenposition/Stopp können die Lamellen einer Jalousie verstellt oder ihre laufende Bewegung gestopptwerden. Mit dieser Funktion können Beschattung und Lichteinfall von außen verändert werden. Der Steuerbefehl wird über z.B.Taster erteilt: Kurzer Druck auf Taster AUF/AB. Position in %Mit der Funktion Position anfahren kann ein Rollladen oder eine Jalousie in eine gewünschte Position gebracht werden, die in %Verschluss angegeben wird. SzeneMit der Funktion Szene können Gruppen von Ausgängen in einen einstellbaren vordefinierten Zustand versetzt werden. EineSzene wird durch den Empfang eines 1-Byte Befehls aktiviert. Jeder Ausgang kann in 64 verschiedene Szenen integriert werden. PresetMit der Preset-Funktion kann ein Ausgang in verschiedene vordefinierte Zustände versetzt werden. Die Preset-Funktion wirdüber Objekte im 1-Bit-Format aktiviert. SonnenschutzMit der Sonnenschutzfunktion kann die Helligkeit in einem Raum je nach Außenhelligkeit eingestellt werden. Im Allgemeinenwerden die Positionswerte von einer äußeren Vorrichtung gesendet (Zum Beispiel einer Wetterstation). SperrfunktionMit der Sperrfunktion kann ein Ausgang in einem vordefinierten Zustand gesperrt werden.Priorität: Sicherheitsverriegelung Handbetrieb Alarm Zwangssteuerung Sperrfunktion Grundfunktionen.Die Sperrfunktion lässt bis zum Empfang eines Befehls zur Aufhebung der Sperre keine Betätigung zu. Die Dauer der Sperrekann eingestellt werden. ZwangssteuerungMit der Zwangssteuerfunktion kann für einen Ausgang ein definierter Zustand erzwungen werden.Priorität: Sicherheitsverriegelung Handbetrieb Alarm Zwangssteuerung Sperrfunktion Grundfunktionen.Nur ein Befehl Zwangsteuerung AUS gibt den Ausgang zu Steuerung frei.Anwendung: Aufrechterhaltung einer Behangposition aus Sicherheitsgründen. AlarmMit der Alarmfunktion kann ein Rollladen oder eine Jalousie in einen einstellbaren vordefinierten Zustand versetzt werden. Essind bis zu 3 Alarmfunktionen möglich.Priorität: Sicherheitsverriegelung Handbetrieb Alarm Zwangssteuerung Sperrfunktion Grundfunktionen.Alarm lässt bis zum Empfang eines Befehls zur Aufhebung des Alarms keine Betätigung zu.7531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 049/986T 8098-51b

Allgemein Beschreibung2.2.2 Zusätzliche FunktionenDie Applikationen ermöglichen die Konfiguration der allgemeinen Funktionsweise der Geräte. Folgende Funktionen betreffen dasgesamte Gerät: SicherheitsverriegelungMit dieser Funktion können alle Ausgänge des Geräts in einem einstellbaren Zustandblockiert werden. Alle anderen Funktioneneinschließlich des Handbetriebs werden verriegelt. Nur ein Befehl zur Aufhebung der Sicherheitsverriegelung gibt die anderenBefehle wieder frei.Anwendung: Blockieren aller Behänge zur Fensterreinigung. HandbetriebDer Handbetrieb ermöglicht die Trennung des Geräts vom Bus. In dieser Betriebsart kann jeder Ausgang lokal zwangsgesteuertwerden.Die Dauer des Handbetriebs kann eingestellt werden.Hinweis: Der Handbetrieb ist am Jalousieausgang 1-fach nicht verfugbar (7534 11 04). StatusanzeigeDas Verhalten der Statusanzeige je Rollladen/Jalousiekanal kann für das Gesamte Gerät parametriert werden.Mit der Funktion Statusanzeige kann über den Bus gesendet werden: Position Status in %: Zeigt die Position des Rollladens oder der Jalousie an. Lamellenposition Status in %: Zeigt die Lamellenneigung der Jalousie an. Obere oder untere Endlage erreicht: Zeigt das Erreichen der oberen oder unteren Endlage an. Logik BlockDie Logikfunktion ermöglicht die Steuerung eines Ausgangs in Abhängigkeit vom Ergebnis einer logischen Verknüpfung. DieserBefehl hat die niedrigste Priorität. Das Ergebnis der Funktion kann auf dem KNX-Bus ausgegeben werden und kann einen odermehrere Ausgänge direkt steuern. Pro Gerät sind 2 logische Logik Blöcke mit bis zu 4 Eingängen verfügbar. GerätediagnoseDie Diagnosefunktion ermöglicht die Meldung des Betriebszustands des Geräts über den KNX-Bus. Diese Information wirdzyklisch und/oder bei Statusänderungen versendet.7531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 0410/986T 8098-51b

Parameter3. Parameter3.1 Definition der allgemeinen ParameterDieses Parametrierungsfenster ermöglicht die allgemeine Einstellung des Geräts. Alle Ausgänge haben diese Parametergemeinsam.3.1.1 elungKommunikationsobjekte:BeschreibungWertDie Aktivierung der Sicherheitsverriegelung ist nicht möglich.Inaktiv*Die Aktivierung der Sicherheitsverriegelung ist zeitlich unbegrenztmöglich.AktivDie Sicherheitsverriegelung kann für eine über die ETS Parametereinstellbare Dauer aktiviert werden.Nach Ablauf der Zeitbegrenzung ist die Sicherheitsverriegelung nichtmehr aktiv.Zeitlich begrenzt216 - Allgemein - Sicherheitsverriegelung (1 bit - 1.005 DPT Alarm)Konfiguration siehe Kapitel: Sicherheitsverriegelung.* Defaultwert7531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 0411/986T 8098-51b

Parameter3.1.2 Lokale ie Umschaltung in den Handbetrieb ist nicht möglich.Inaktiv*Die Umschaltung in den Handbetrieb ist zeitlich unbegrenzt möglich.AktivDer Handbetrieb kann für eine über die ETS Parameter einstellbareZeitlich begrenztDauer aktiviert werden.Nach Ablauf der Zeitbegrenzung ist der Handbetrieb nicht mehr aktiv.Konfiguration siehe Kapitel: Handbetrieb.3.1.3 Aktivierung der tKommunikationsobjekte und Parameterregister Logik Block 1 sindausgeblendet.InaktivKommunikationsobjekte und Parameterregister Logik Block 1 sindeingeblendet.Aktiv*Konfiguration siehe Kapitel: Statusanzeige.3.1.4 Aktivierung der Logik-BlöckeParameterLogik Block 1BeschreibungWertKommunikationsobjekte und Parameterregister Logik Block 1 sindausgeblendet.Inaktiv*Kommunikationsobjekte und Parameterregister Logik Block 1 sindeingeblendet.AktivKonfiguration siehe Kapitel: Logik Block.Hinweis: Die Parameter und Objekte sind für den Block 2 identisch ; Es werden lediglich die Begriffe angepasst.Für Logik Block 1Kommunikationsobjekte:221 - Logik Block 1 - Eingang 1 (1 bit - 1.002 DPT Bool)225 - Logik Block 1 - Logik Ausgang (1 bit - 1.002 DPT Bool)Für Logik Block 2Kommunikationsobjekte:227 - Logik Block 2 - Eingang 1 (1 bit - 1.002 DPT Bool)231 - Logik Block 2 - Logik Ausgang (1 bit - 1.002 DPT Bool)* Defaultwert7531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 0412/986T 8098-51b

Parameter3.1.5 Aktivierung des Gerätediagnose ObjektesParameterObjekt GerätediagnoseBeschreibungWertDas Parameterregister Gerätediagnose und das zugehörigeKommunikationsobjekt ist ausgeblendet.Inaktiv*Das Parameterregister Gerätediagnose und das zugehörigeKommunikationsobjekt sind eingeblendet.AktivKommunikationsobjekt:208 - Ausgänge 1-8 - Gerätediagnose (6 byte - Specific)Konfiguration siehe Kapitel: Gerätediagnose.3.1.6 Rücksetzen auf ETS-ParameterwerteIm Gerät gibt es 2 Arten von Parametern:- Parameter, die nur durch ETS geändert werden können.- Parameter, die durch ETS und durch den KNX-Bus geändert werden können.Für Parameter, die durch ETS und durch den KNX-Bus geändert werden können, sind 2 Werte im Gerätespeicher hinterlegt: DerWert, der dem ETS-Parameter entspricht und der aktuell verwendete Wer.GerätespeicherETS-ParameterwerteAktuelle Werte1ETSProgramStatus der Ausgänge für dieSzenenStatus der Ausgänge für dieSzenenKNX-Bus21 Empfang des Wertes 1 auf dem Objekt Rücksetzen ETS Parameterwerte: AktuelleParameterwerte werden durch die ETS-Parameterwerte ersetzt.2 Download der ETS-Anwendung: Aktuelle Parameterwerte werden beim Downloaddurch die ETS-Parameterwerte ersetzt.ParameterObjekt Rücksetzen ETSParameterwerte (Szenen)BeschreibungWertDas Kommunikationsobjekt Rücksetzen auf ETS Parameterwerte ist Inaktiv*ausgeblendet.Das Kommunikationsobjekt Rücksetzen auf ETS Parameterwerte ist Aktiveingeblendet.Bei Empfang einer 1 auf diesem Objekt werden die über den Busveränderbaren Parameter** mit vor dem letzten Download in der ETSeingestellten Werten überschrieben.** Ausgangszustand für Szene X.Kommunikationsobjekt:208 - Ausgänge 1-6 - Rücksetzen auf ETS Param.Werte (1 bit - 1.015 DPT Reset)* Defaultwert7531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 0413/986T 8098-51b

ParameterParameterParameterwerte beiDownload überschreiben(Szenen)BeschreibungWertDie im Gerät gespeicherten Parameterwerte bleiben beim nächstenDownload erhalten.Inaktiv*Die im Gerät gespeicherten Parameterwerte werden beim nächstenDownload mit den in der ETS eingestellten Werten überschrieben.Aktiv3.1.7 Zustand der AusgängeParameterZustand während desBusausfallesBeschreibungBeibehalten der Position, vor dem Busausfall.Zustand beibehalten*Rollladen oder Jalousie öffnen.AufRollladen oder Jalousie schließen.AbParameterZustand nach BusausfallWertBeschreibungWertBeibehalten der Position, vor dem Busausfall.Zustand beibehalten*Rollladen oder Jalousie öffnen.AufRollladen oder Jalousie schließen.AbAnfahren einer Spezifischen Position.Spezifische PositionHinweis: Bei Buswiederkehr, wird das Gerät neu gestartet. Die Prioritäts Funktionnen, die vor dem Busausfall vorhanden waren,sind nicht mehr aktiv (Sicherheitsverriegelung, Alarm, Zwangssteuerung, Sperrfunktion).ParameterPosition nach BusausfallBeschreibungMit diesem Parameter wird die nach dem KNX-Busausfall zuanzufahrende Position des Rollladens oder der Jalousie definiert.Wert0 . 5* . 100Hinweis: Dieser Parameter ist nur sichtbar, wenn der Parameter Zustand nach Busausfall den folgenden Wert aufweist:Spezifische Position.ParameterLamellenwinkel (0-100%)BeschreibungWertDieser Parameter definiert die Lamellenposition, der Jalousie die nach 0 . 5* . 100einem KNX-Busausfall einzustellen ist.Hinweis: Dieser Parameter ist nur sichtbar, wenn der Parameter Zustand nach Busausfall den folgenden Wert aufweist:Spezifische Position.ParameterZustand nach ETSDownloadBeschreibungWertBeibehalten der Position vor Download.Zustand beibehalten*Rollladen oder Jalousie öffnen.AufRollladen oder Jalousie schließen.AbAnfahren einer Spezifischen Position.Spezifische PositionHinweis: Während eines Downloads, bleiben die Ausgänge unverändert ETS.* Defaultwert7531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 0414/986T 8098-51b

ParameterParameterPosition nach DownloadBeschreibungWertMit diesem Parameter wird die nach dem Download der ETS0 . 5* . 100Parameter zu verwendende Position des Rollladens oder der Jalousiedefiniert.Hinweis: Dieser Parameter ist nur sichtbar, wenn der Parameter Zustand nach Download den folgenden Wert aufweist:Spezifische Position.ParameterLamellenwinkel (0-100%)BeschreibungWertDieser Parameter definiert die Lamellenposition der Jalousie, die nach 0 . 5* . 100dem Download der ETS-Parameter einzustellen ist.Hinweis: Dieser Parameter ist nur sichtbar, wenn der Parameter Zustand nach Download den folgenden Wert aufweist:Spezifische Position.3.1.8 LED-AnzeigeParameterObjekt Geräte-LEDsausschaltenBeschreibungWertDas Kommunikationsobjekt Geräte LEDs sperren ist ausgeblendet.Inaktiv*Das Kommunikationsobjekt Geräte LEDs sperren ist eingeblendet.AktivDiese Funktion wird verwendet, um den Gesamtenergieverbrauch des Geräts zu verringern. Sie ermöglicht das Ausschalten derLEDs, die sich auf der Vorderseite des Geräts befinden.Kommunikationsobjekt:233 - Ausgänge 1-6 - Geräte-LEDs ausschalten (1 bit - 1.001 DPT Switch)ParameterPolaritätBeschreibungWertObjekt Geräte-LEDs sperren empfängt:0 Die LED-Anzeige wird aktiviert1 Die LED Anzeige wird deaktiviert0 Statusanzeige,1 Immer Aus*0 Die LED Anzeige wird deaktiviert1 Die LED-Anzeige wird aktiviert0 Immer Aus,1 StatusanzeigeHinweis: Dieser Parameter ist nur sichtbar wenn der Parameter Objekt Geräte-LEDs ausschalten den folgenden Wert aufweist:Aktiv.* Defaultwert7531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 0415/986T 8098-51b

Parameter3.2 SicherheitsverriegelungMit dieser Funktion können alle Ausgänge des Geräts in einem einstellbaren Zustand blockiert werden. Alle anderen Funktioneneinschließlich des Handbetriebs werden verriegelt. Nur ein Befehl zur Aufhebung der Sicherheitsverriegelung gibt die anderenBefehle wieder frei. Die Sicherheitsverriegelung wird bei Empfang einer 1 auf dem KommunikationsobjektSicherheitsverriegelung aktiviert.Das Verhalten wird durch die nachstehenden Parameter bestimmt:* Defaultwert7531 40 23 - 7531 41 18 / 197531 41 11 - 7531 81 07 / 08 - 7534 11 0416/986T 8098-51b

Parameter3.2.1 Aktivierungsdauer und reibungDieser Parameter definiert die Dauer, während derdie Sicherheitsverriegelung aktiv sein wird.W

Mit der Funktion Position anfahren kann ein Rollladen oder eine Ja lousie in eine gewünschte Position gebracht werden, die in % Verschluss angegeben wird. Szene Mit der Funktion Szene können Gruppen von Ausgängen in einen einstellbaren vordefinierten Zustand versetzt werden. Eine Sze