Transcription

Urheberrecht & Bildrecht ZusammenfassungVerfasser:Hoang Phuong PhamIT- Mitarbeiter im Dekanat der Humanwissenschaftlichen FakultätErstellt am 09.07.20181

InhaltverzeichnisInhaltverzeichnis . 2Abbildungsverzeichnis . 312Urheberrecht . 41.1Definition und Schutzbereich . 41.2Urheber vs. Rechtinhaber . 61.3Schutzumfang –Nutzungsrechte – Lizenzen . 71.4Rechtsfolgen bei Verletzung des Urheberrechts . 8Bildrecht . 92.1Allgemeine Hinweise für Verwendung von Fotos . 92.2Prüfungsschema Recht am Bild . 11Quelle: . 122

AbbildungsverzeichnisAbbildung 1 Schutzbereiche vom Urheberrecht . 4Abbildung 2 Schutzbereiche des Vermögensrechts . 5Abbildung 3 Schutzbereich des Persönlichkeitsrechts . 5Abbildung 4 Eigenschaften vom Urheber . 6Abbildung 5 Beispiele vom Rechtinhaber . 7Abbildung 6 Prüfungsmethodik für Nutzungsrechte . 7Abbildung 7 Rechtsfolgen bei Urheberrechtsverletzung . 8Abbildung 8 Allgemeine Hinweise für Fotorecht . 10Abbildung 9 Kriterien für Lizenzfreie Nutzungen. 10Abbildung 10 Prüfung von rechten Drittern . 113

1 Urheberrecht1.1 Definition und SchutzbereichDefinitionLaut Definition befasst das Urheberrecht sich mit der juristischen Beziehungzwischen dem Urheber und seinem Werk. Ziel dieses Rechtsgebietes ist es, dieRechte an der eigenen Schöpfung zu schützen und eine angemessene finanzielleVergütung zu ermöglichen.Quelle: https://www.urheberrecht.de/, Zugriff 06.07.2018Werke persönliche geistige SchöpfungenSchutzdauer 70 Jahre grundsätzlich nach dem Tod des AutorsIdeen, Theorien und Erkenntnissen werden urheberrechtlich nicht geschützt.Literatur&Vermögensrechtewiss. TexteKompositionen&wiss. chkeitsrechteSammelwerkeAbbildung 1 Schutzbereiche vom Urheberrecht4

rechteRecht ng 2 Schutzbereiche des bildung 3 Schutzbereich des Persönlichkeitsrechts5

1.2 Urheber vs. RechtinhaberSchöpfer des WerkesUrheberpersönliches Band zwischenUrheber und seinem WerkUrheberrecht nicht verzichtbarund nicht übertragbarAbbildung 4 Eigenschaften vom UrheberInvestorenRechtinhaberArbeitsgeber6

Abbildung 5 Beispiele vom RechtinhaberNutzungsrechte werden vertraglich zwischen Arbeitsgeber und Arbeitsnehmer bzw.zwischen Investoren und Erfinder geregelt.Ausnahme bei Software: Softwareprogramme gehören automatisch demArbeitsgeber, sofern vertraglich nicht anders vereinbart wurde (§69b UrhG).1.3 Schutzumfang –Nutzungsrechte – LizenzenWerk schutzfähig?Eingriff in ein Persönlichkeitsoder e Schrankeanwendbar?Lizenz erworben?Rechtsfolgen einerUrheberrechtsverletzungAbbildung 6 Prüfungsmethodik für Nutzungsrechte7

1.4 Rechtsfolgen bei Verletzung des UrheberrechtsAufforderung zur Abgabeeiner icheMahnungRechtfolgenAnwaltskostenentsprechen demStreitwertVorsicht vorWiederholungsverletzungAbbildung 7 Rechtsfolgen bei Urheberrechtsverletzung8

2 Bildrecht2.1 Allgemeine Hinweise für Verwendung von FotosDauer, Nutzungsarten undBearbeitung ermittelnErforderliche Nutzungsrechtesoll den geplanten Dauer undNutzungsarten entsprechenLizenzarten beachtenFotorechtIndividuallizenzierung vs.StandardlizenzierungLizenzpflichten beachtenRechte Dritter beachten9

Abbildung 8 Allgemeine Hinweise für FotorechtGemeine Werke (70Jahre p.m.a) , nureigene FotosAmtliche Werke, § 5UrhGLizenzierung nichterforderlichZitate, wenn inhaltlicheAuseinandersetzungmit AbbildungAbgebildete Personen– Ausnahmen imKunsturhebergesetzAbbildung 9 Kriterien für Lizenzfreie Nutzungen10

2.2 Prüfungsschema Recht am BildLiegt Einwilligung derPerson vor(stillschweigend oderausdrücklich)?Liegt Bildnis einerPerson vor, dieerkennbar ist?rechte DritterLiegt Ausnahme des§23 23 Abs. 1 KUGvor?Werden berechtigteInteressen der Personverletzt (§23 Abs. 2KUG)Abbildung 10 Prüfung Rechte von Drittern11

Quelle:Diese Zusammenfassung wurde mit Hilfe anhand einer Teilnahme am„Workshop Universitätswebseiten: Urheberrecht, Lizenzrecht, Bildrechte undImpressum“ und mit Hilfe anhand der Präsentationsfolien des WorkshopVortragender, Dr. Till Jaeger, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht erstellt.Der Workshop findet an der Universität Potsdam am 12. Juni 2018 statt.12

Diese Zusammenfassung wurde mit Hilfe anhand einer Teilnahme am „Workshop Universitätswebseiten: Urheberrecht, Lizenzrecht, Bildrechte und Impressum“ und mit Hilfe anhand der Präsentationsfolien des Workshop Vortragender, Dr. Till Jaeger, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht erstellt. Der Workshop