Transcription

Nr. 35September 20056,50 H 14450Professionelle Licht-, Ton- & Veranstaltungstechnik

www.cohedra.infoCoherent DynamicResponse ArrayCOHEDRA – Coherent Dynamic Response Array – steht fürdie konsequente Weiterentwicklung bisherigerLine-Array-Konzepte und katapultiert dieseTechnologie durch Innovationen in eine neueDimension.Es ist aus der Vision eines Systems entstanden,das ein Höchstmaß an Natürlichkeit in Klangwiedergabe und Dynamik bei größerer Reichweite, geringerer Windanfälligkeit und vereinfachtem Handling vereint.COHEDRA COMPACT ist die Umsetzungdieser Technologie in einer noch kompakteren,flexibleren Form und macht sie dadurch auchfür einen neuen, kleineren Anwendungsbereichverfügbar.Enter the new dimension.www.hkaudio.deHK Audio Postfach 1509 66595 St. Wendel

V.MeditorialNachdem mit der PLASA-Show in London einmal mehr deralljährliche herbstliche Messereigen eröffnet wurde, ist man versucht,zu sagen: „Herbstzeit – Messezeit“.och bei genauerem Hinsehen läßt sich dies natürlich nicht halten. Denn „Messezeit“ für Veranstaltungs- und Medientechnik ist mittlerweile das ganze Jahr, in den verschiedensten Ländern und Kontinenten und sogar zu allen Jahreszeiten. Neben den „Big 4“, nämlich Prolight Sound (Frankfurt), PLASA-Show (London), LDI (Orlando/Las Vegas) undSIB (Rimini) hat sich in den letzten Jahren eine Reihe von Fachmessen etabliert, und diese möchten sich allesamt ihr Stückchenvom Kuchen abschneiden. Eventmessen wie die „World of Events“ (Wiesbaden), Broadcast- und Medientechnik-Veranstaltungenwie die „IBC“ (Amsterdam), aber auch die „CALM“, „PALM“oder „PALME“ im asiatischen und arabischen Raum – nur Insider wissen noch, was sich hinter all den Namen verbirgt, die dieHersteller nahezu das ganze Jahr in Atem halten.Ob das gut ist für die Branche, ist ambivalent zu beurteilen.Natürlich ist es auf der einen Seite gut, wenn die Ware zum potenziellen Benutzer kommt, also an möglichst vielen Orten der Welt präsentiert wird. Auf der anderen Seite bindet die scheinbareKundenfreundlicheit viel Geld und Manpower bei den Herstellern, die teilweise ganzjährig Teams abstellen müssen, um die Messepräsenz zu gewährleisten. Das Geld, das hier aufgewendet wird, könnte auch in Innovation und günstigere Preise fließen.Lachender Dritter sind die Messeveranstalter. Sie profitieren davon, dass die Hersteller sich bisher nicht verständigen konnten,ihre Aktivitäten auf nur wenige bestimmte Messen zu konzentrieren – wie das in anderen Branchen längst üblich ist. Auf Dauerwird dieser Zustand wohl nicht zu halten sein. Die Besucher bekommen auf kleinen Messen immer nur einen Ausschnitt des Angebotsspektrums zu sehen, weil immer der eine oder andere Anbieter fehlt. Die Aussteller können auf Dauer den Aufwand nichtfinanzieren, wenn sie wettbewerbsfähig sein wollen. Und die Veranstalter werden auf Dauer nur solche Veranstaltungen weiterführen, an denen sie auch wirklich Geld verdienen. Jeder der Beteiligten kann seinen Beitrag leisten, die Entwicklung in die eineoder andere Richtung zu beschleunigen. Aussteller stimmen mit dem Portemonnaie ab, Besucher mit den Füßen. Und die Veranstalter tragen das Ihre über ihre jeweilige Leistung bei.Das Frankfurter Prolight Sound-Team als Vertreter der unumstritten größten und wichtigsten Messe für Medien- und Veranstaltungstechnik hat hier in den letzten Jahren seine Hausaufgaben gemacht. Mit dem konsequenten Ausbau des Bereichs Medienund Systemtintegration wird die Prolight Sound auch 2006 auf Wachstumskurs bleiben – flankiert von einer vorbildlichen Kundenbetreuung.Wie man es gerade in diesem Bereich nicht macht, zeigte die erst vor wenigen Tagen zu Ende gegangene PLASA-Show in London. Nachdem im betagten Messegebäude von Earl’s Court nach einem kleinen Wolkenbruch armdicke und meterhohe Wasserstrahlen aus der Kanalisation die Gullis in der Halle in die Luft hoben und rund 40 Messeständebis zu 25 cm unter Wasser setzten, verblüfften Messeleitung und Hallenverantwortliche mit erstaunlichem Fatalismus: eine volle Stunde dauerte es, bis der Strom in den gefährdeten Bereichenabgestellt wurde, zwei Stunden, bis sich überhaupt jemand vor Ort blicken ließ. Mit Besen, nichtmit Pumpen, versuchten dann einige hilflose Hilfsarbeiter, das Wasser aus der Halle zu fegen.Aussteller, die auf Neulieferung von ruiniertem Teppich warten mussten, verloren zum Teil fast24 Stunden Aufbauzeit – schneller war die Beschaffung von Ersatzteppich angeblich nicht zu regeln. Wer die Kosten für durch die Wasserschäden zerstörtes Equipment trägt, blieb bis zum Messeende offen. Ein höflicher Entschuldigungsbrief war alles, zu dem sich die Messeleitung herablassen konnte.Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall, an diese Weisheit fühlten sich in diesem Jahr inLondon mehr Beteiligte erinnert denn je.DWieviel Messebraucht der Mensch?FLORIAN VON HOFENGeschäftsführer VPLT e.V.PSEin Wort noch zum mystischen Titelbild: Es zeigt zwei Herren gesetzteren Alters, Brian May und PaulRodgers, derzeit unter dem Banner „Queen“ auf Tour – stimmungsvoll fotografiert von Louise Stickland.VPLTMagazinDas VPLT Magazin erscheint viermal jährlich als offizielles Organ desVerbands für Professionelle Licht- und Tontechnik e.V. (VPLT), Walsroder Straße 159, 30853 LangenhagenTelefon (05 11) 270 74-74, Telefax (05 11) 270 74-777, E-mail: [email protected], www.vplt.orgChefredakteur: Florian von Hofen (v.i.S.d.P.) Redaktion: Stephan Kwiecinski, Anke Lohmann,Okka Pötzsch, Falco Zanini, Christopher „Chrickel“ Diedrich, Louise Hill, Claus Holtmann, RA Sebastian PichelFotos: Stephan Kwiecinski, Messe Frankfurt, Roskilde Festival, Louise Stickland, EWE, Bregenzer FestspieleJörg Küster, Professional System (Portrait K&F), Alan Smithee, Barco (Screenshots), Brilliant Stages, www.roadie.netJanus Werbeagentur (SAP Arena), Bandit Lites, www.sharonosbourne.com, Ellen Kirchhof, VPLT-ArchivArt Director: Stephan Kwiecinski, kwie.medien · [email protected]: Ellen Kirchhof Druck: Leinebergland, AlfeldVPLT.Magazin.353

V.MforumpostboxVPLT.Magazin · Walsroder Straße 159 · 30853 LangenhagenFax (05 11) 270 74-777 · E-Mail: [email protected] so!Lob & KritikBei jedem neuen Heft auf meinem Schreibtisch animiertmich meistens schon das Cover-Foto zum Reinschauen.Das Lesen eines Heftes entpuppt sich dann gleichermaßen als informativ, unterhaltend und lehrreich. DiesesMagazin hat so gar nichts (mehr) von einem „Verbandsorgan“, sondern ist ein frisches Magazin mit Beiträgenund Informationen aus der Welt der Veranstaltungstechnik, das man gern in die Hand nimmt und bei dem mansich schon auf die nächste Ausgabe freut! Weiter so!Heute möchte ich michauch einmal zu Wort melden. Lob: Vielen Dank fürdie interessanten Artikel.Ich bekomme praktisch ausjedem Heft wichtige Anregungen und Informationenfür die eigene Arbeit, insbesondere aus den Beiträgenzu Rechts- und Sicherheitsfragen. Die Reportagen mitreicher Bebilderung über Produktionen und Installationen lese ich dann gerne mal zur Entspannung auf demSofa. Kritik: Es könnten einige Rechtschreibfehler weniger sein. So oder so freue ich mich aber immer auf dienächste Ausgabe.Detlev KoalAmptown Verleih GmbH & Co KG, HamburgSagen Sie uns Ihre MeinungHaben Sie Fragen, Anregungen,Wünsche, Kritik? Schreiben Sie uns –Matthias BraunBraun Veranstaltungstechnik, Bensheimam schnellsten per E-Mail.who is whoELLEN KIRCHHOF ist seit dem Expo-Jahr 2000 Mitglied im VPLT-Team. Sie begann zunächst halbtags als Team-Assistentin, machte sich aber schnell unentbehrlich und wurdedementsprechend bald von VPLT-Geschäftsführer Florian von Hofen gebeten, ins „Ganztagsfach“ zu wechseln und die Büroleitung der VPLT-Geschäftsstelle zu übernehmen.Gleichzeitig hatte Ellen Kirchhof ganz maßgeblichen Anteil an der stetigen Weiterentwikklung des VPLT-Magazins. Seit 2004 ist sie nun als Anzeigenleiterin die kompetente Ansprechpartnerin für alle, die das erfolgreiche Fachmagazin mit seiner 11.000er Auflage fürihre Werbebotschaft nutzen möchten.DIPL.-ING. (FH) ANKE LOHMANN, Jahrgang 1962, ist seit 2001 Geschäftsführerin derDeutschen Event Akademie und seitdem Ansprechpartner für die Belange aller Beteiligtenund Interessierten. Die gebürtige Bielefelderin absolvierte von 1983 bis 1985 eine Ausbildung zur Tischlerin, bevor sie nach mehrjähriger Tätigkeit als Orchesterwartin bei den Städtischen Bühnen Bielefeld 1989 an der Technischen Fachhochschule Berlin mit dem Studium„Theater- und Veranstaltungstechnik“ bereits ihren späteren Berufsweg einschlug. Nach Ende ihres Studiums ging die frisch Diplomierte 1993 zur Flash Art GmbH. Hier blieb AnkeLohmann bis zum Jahr 2000 und war zuletzt Niederlassungsleiterin der HauptgeschäftsstelleBielefeld (ppa.). Ab 1995 war sie Dozentin und Mitorganisatorin von Weiterbildungsseminaren des VPLT, Mitarbeiterin im AK Rental (bis 1998) und AK Aus- und Fortbildung (bis 1999). Die Expertin für Pyrotechnik ist seit 1998 Lehrgangsleiterin/Dozentin für das „Verwenden pyrotechnischer Gegenstände“.4VPLT.Magazin.35

Ein Moving Light für Theater“Ich würde den Revolution injedem Theater einsetzen.”– Ken BillingtonEine kleine Nachtmusik. Licht-Design: Ken Billington.Photo mit freundlicher Genehmigung: Chicago Shakespeare Theater on Navy Pier. Photo: Michael BrostlowSource Four Revolution Alles was man sich für Theaterproduktionen wünschen kann in einemautomatisierten Profil-Scheinwerfer vereint. Scharfe Abbildung der Blendenschieber.Einfacher Lampentausch. Erstaunlich günstiger Preis.Dazu die revolutionäre Optik und Lichtausbeute eines Source Four (sogar nochBesuchen Sie uns auffolgenden Messen:IBC Amsterdam,9. - 13. September 2005,Stand 11.451leistungsstärker als ein Source Four Zoom!).Vereinbaren Sie eine persönliche Source Four Revolution Vorführung in IhremHaus unter [email protected] London,11. - 14. September 2005,Stand F30Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren ETC-Händler oderbesuchen Sie www.etcconnect.comLondon, UK Tel 44 (0)20 8896 1000 Fax 44 (0)20 8896 2000 Rome, IT Tel 39 (06) 32 111 683 Fax 39 (06) 32 656 990 Holzkirchen, DE Tel 49 (80 24) 47 00-0 Fax 49 (80 24) 47 00-300 www.etcconnect.com

V.Minhalt16BETTE MIDDLER.ist doch eine netteEinleitung für unsere diversenBusiness-Nachrichten43HIFI IN LAUTSie wollten es besser machenals andere, und das haben siegeschafft: Kling & Freitag6VPLT.Magazin.3523VOM MESSEGESCHÄFT.können wir vielleicht nochetwas lernen: „Partnering“ –lesenswert!27DEA – AKADEMIE 05/0616 Seiten prall gefüllt mitneuen und bewährten Kursen,am besten sofort anmelden03EDITORIAL · IMPRESSUM04FORUM Post von Braun & Koal, Portraits von Kirchhoff & Lohmann.08BULLETIN Kurz und gut und aktuell.12EQUIPMENT Was gibt es Neues? Hier lesen und informieren.16BUSINESS Die Branche bewegt sich, und wir sind mit dabei.26LEUTE So viele Leute, viel zu viel (für eine Zeile), Chrickels Quotes.54SAP-ARENAUnsere Timeline gibt einenEinblick in das jüngsteArenen-Großprojekt

V.Minhalt57LÜSTERNsieht es im „Brulee“ aus.Diese und weitere neueInstallationen im Rückblick60LIVE 8 MAL 4Kurz vorgestellt: DieSpektakel in Berlin, London,Paris und Philadelphia.61WESTERNHAGEN.ist wieder da, doch eins willer nicht: zurück auf die Straße. Ansichten und Einsichten32RECHT Unternehmen in der Krise, Urheberrecht, Übernahme.53INSTALLATIONEN Ruf der Südsee und andere Geschichten.58BOOKSHOP Der Klassiker. Alle Titel vom VPLT für gut befunden.62RENTAL aus aller Welt. Immer ein netter Rundumblick.64LBNL Eklat beim Ozzfest: Eiertanz mit Sharon, Ozzy & Bruce.66STELLENMARKT . auch Chiffreanzeigen sind möglich.63DIE RÜCKKEHR.der Champions ist vorallem für Freunde gutenLichts eine OffenbarungVPLT.Magazin.357

V.Mbulletin8KalenderDEA unterwegs22.–23.09.2005„Integration 21-10 – International Eyes & Ears Conference“, Köln, Internationaler Kongress für audiovisuelle usikmesse“, Sao Paolo (Brasilien),Musikmesse mit Schwerpunkten Instrumente, Noten, Tontechnik, www.feiraexpomusic.com.br15.10.2005„World SoundtrackAwards“, Ghent (Belgien),4. Verleihung der Awardsim Rahmen des FlandersInternational Film Echo Klassik“, Dortmund, 10. Verleihung desDeutschen Musikpreises17.–21.10.2005„MIPCOM“, Cannes(Frankreich), Internationale Film- und ProgrammMesse, www.mipcom.com19.–23.10.2005„57. Frankfurter Buchmesse“, Frankfurt/Main19.–22.10.2005„Music China“, Shanghai(China) New Intern. ExpoCentre, InternationaleMesse für Musikinstrumente in China, prolight sound, Shanghai“ (China), Internationale Messe für Veranstaltungs- und Kommunikationstechnologie, AV-Produktionen und Entertainment, asp24.–28.10.2005„Systems 2005“ (mitInternet World and MobileWorld), München, 23.Internationale Fachmessefür Informationstechnik,Telekommunikation undNeue Medien, www.systems-world.de26.-28.10.2005„Medientage München“,München, InternationaleMedienmesse, rdam DanceEvent“, Amsterdam(Holland), 10. Konferenzüber Aspekte der elektronischen Musik, www.amsterdam-danceevent.nl.und „wenn Sie nicht zu uns kommen, kommen wir eben zu Ihnen!“ –so der neue Wahlspruch. Mit anderen Worten: Inhouse-Schulungen –der Seminar-Bring-Dienst der Deutschen Event Akademie.VPLT.Magazin.35Seit einigen Jahren bietet die Deutsche EventAkademie (DEA) mit großem Erfolg auch InhouseSchulungen in allen veranstaltungstechnisch relevantenBereichen an. Das Konzept ist hierbei ebenso simpelwie erfolgreich: Der Kunde hat die Teilnehmer undRäumlichkeiten, die DEA hat das Seminar/den Workshop/den Lehrgang. Das heißt, die Deutsche EventAkademie kümmert sich um die Konzeption und Organisation ebenso wie um die Abstimmung mit und zwischen den Dozenten oder die Erstellung der Seminarunterlagen.Inhouse-Schulungen laufen unabhängig vomsonstigen Lehrgangs- und Seminarbetrieb der DEAund können daher ganzjährig und parallel zu allen anderen Seminaren von interessierten Betrieben, Institutionen oder auch Personen gebucht werden. Grundsätzlich gilt für das Seminarangebot: Alles ist möglich!Ob bei der DEA in Langenhagen oder beim jeweiligen Kunden vor Ort – in dem umfangreichen Seminarangebot wird fast jeder mit seinen Interessen, Wünschen, Fähigkeiten und beruflichen Voraussetzungenfündig. Und falls doch einmal etwas fehlt: Die Mitarbeiter der DEA sind immer offen für neue Ideen undVorschläge und setzen diese auch gerne in die Tat um –vorausgesetzt ist lediglich eine ausreichende Interessenten- bzw. Teilnehmerzahl!suXXes 2005 - inhaltlich starkDie erste Fachmesse für Entscheider aus Marketing und Vertrieb suXXes 2005 präsentiert ein inhaltlich starkes Programm. Die zwei Praxisforen des Branchentreffpunktes bieten28 hochkarätige Vorträge, darunter vier Keynote-Vorträge. Vertriebs- und Marketingprofessionals treffen auf ein breites Themenspektrum, das von den neuesten Erkenntnissender Hirnforschung bis Outdoormarketing reicht. Die Beiträge bündeln Trendüberblick,Know-How-Transfer und Diskussion zugleich. Los geht die Messe am 20. und 21. September in der koelnmesse. Der Besuch der Praxisforen ist in der Tageskarte inbegriffen.Projektleiterin Karin Reichert freut sich auf zwei spannende Tage: „Wir haben eine inhaltlichaufwändig organisierte Plattform auf die Beine gestellt. Bei uns erhält der Besucher einenTrendüberblick, kann in einer angenehmen Atmosphäre netzwerken und erstklassige Vorträge für einen Preis besuchen, den er in dieser Weise bei anderen Veranstaltungen nichtgeboten bekommt. Gezeigt werden Produkte und Lösungen unter anderem aus den Bereichen Werbeartikel, Präsentationssysteme, Cross-Media-Publishing, Adressmanagement,Lettershop, Weiterbildung, und CRM-Software. In zwei Praxisforen erhalten Vertriebs- undMarketingprofis gebündeltes Know-How von Experten aus der Praxis. Info: www.suxxes.deOh! Ah! Mmmh.Jetzt auch in MünchenAm 14. Oktober veranstaltet Audio Werftdie nächsten „Sternstunden“Betriebliche Ausbildung im Eventmanagementwird jetzt auch in München angeboten.Die Hildesheimer Veranstaltungstechnikerfreuen sich am 14. Oktober 2005 von 10.00 bis 18.00Uhr auf möglichst zahlreiche Besucher in ihrer AudioWerft. Man will viele anregende Fachgespräche führenund die Besucher über die neuesten Entwicklungen inder Audio-, Licht- und Medientechnik informieren.Einen Vorgeschmack bietet die Firmenhomepage unter unter www.audio-werft.de. Dort findet man auch eine Anfahrtsskizze mit dem direkten Weg. Anmeldeschluss ist der 10. Oktober 2005. Unter allen Rückantworten wird ein „i-Pod Shuffle“ verlost.Dieser Lehrgang vom IST-Studieninstitut fürKommunikation befähigt zur externen Prüfung zumVeranstaltungskaufmann bei der Industrie- und Handelskammer (IHK). Die Ausbildung dauert dreißigMonate und ist für junge Menschen mit erster Berufserfahrung im Kommunikationsbereich und für Studienoder Berufswechsler geeignet. Praktisches Wissen wirdwährend der 30-monatigen Tätigkeit im Ausbildungsbetrieb vermittelt, während das IST-Studieninstitut dietheoretische Ausbildung übernimmt. Die Kurse desBildungsträgers aus Düsseldorf starten halbjährlich jeweils im April undSeptember. WeitereInfo: IST Studieninstitut für Kommunikation, Moskauer Straße25, 40227 Düsseldorf,Tel.: (02 11) 8 66 6838, Fax: (02 11) 8 6668-33, E-Mail: [email protected]

V.MbulletinKalender27.10.2005„Eyes & Ears Awards2005“, München, Verleihung des europäischenPreises für Design, Promotion und Marketing deraudiovisuellen Medien imRahmen der MedientageMünchen, www.eeofe.org28.–30.10.2005„YOU!“, europäische Jugendmesse, Berlin, Jugendmesse zum ThemaMusik, Stars, Trends, Produktnews, www.you.de03.11.2005„Latin Grammy Awards“,Miami (USA), Verleihungdes Latino-Grammy,http://grammy.aol.com/awards/latin grammy/index.html15.11.2005„Country Music Association Awards“, Nashville(USA), 39. Preisverleihungdurch die Country MusicAssociation, www.cmaawards.com21.11.2005„Deutscher Rock & PopPreis“, Hamburg, Nachwuchsfestival und MesseCoaching-Programm fürRock- und Popmusiker,www.drmv.de09.–11.12.2005„profile intermedia 5“,Bremen, InternationaleKonferenz für Design,Kunst, Architektur, Fotografie, Film, Video, Performance und Musik, et“, Cannes(Frankreich), Internationale PE-Conference“, LasVegas (USA), Messe fürUnterhaltungselektronikder National Associationof Television ProgramExecutives, www.natpe.org03.–07.02.2006„Transmediale“, Berlin,Internationales MedienFestival, www.transmediale.de12.–15.02.2006„SIEL“, Paris, Messe fürTon-, Beleuchtungs-,Film-, Bühnentechnik undEvents/ prolight sound, Frankfurt, Internationale Messefür Veranstaltungs- undKommunikationstechnologie, www.prolightsound.de10VPLT.Magazin.3513. ITVA-FestivalZum 13. Mal werden die besten Beiträge der audiovisuellenBranche vom ITVA ausgezeichnetAuf der Art Cologne, die dieses Jahr vom 28. Oktober bis zum 1. Novemberin Köln ihre Pforten öffnen wird, findet als ein Schwerpunkt des Rahmenprogramms das 13. ITVA-Festival statt. Die Award-Verleihung findet im Rahmeneines festlichen Gala-Events im Kristallsaal der Messe Köln am 28. Oktoberstatt. Dort wird die begehrte ITVA-Pyramide für beispielhafte audiovisuelleKommunikationslösungen vergeben. Die einzelnen Preis-Kategorien sind: Verkaufsförderung, Marketing, Corporate Image, Dokumentation, TV-/Kinowerbung, Trailer, Multimedia-Anwendungen, Medieneinsatz bei Events, Veranstaltungen und Incentives, Kurzfilme und Industrie-Design in Motion, sowieein Sonderpreis in der Kategorie Videokunst. Die Gewinner des Golden ITVAAwards können sich anschließend für den Golden Reel Award beim 38. AnnualMCA-I Media Festival in den USA im Februar 2006 bewerben. www.itva.deMBA für EventprofisJetzt soll der erfolgreiche Masterstudiengang Eventmarketing in die zweite Rundegehen. Der MBA erlebte im Mai seine Premiere und ist der erste universitäre Studiengang für den Eventmarkt. Angeboten wird die Ausbildung an der Technischen UniversitätChemnitz in Kooperation mit der TUCed GmbH, die gemeinsam mit dem IST-Studieninstitut für Kommunikation das Konzept entwickelt hat. Das IST führt in den Räumen desInstituts in Düsseldorf auch den praktischen Teil der Ausbildung durch. Aufgrund dergroßen Nachfrage haben sich die Kooperationspartner nun zu einer zweiten Auflage dieses Aufbaustudiums entschlossen. Es ist konzipiert für alle Fachleute aus Agenturen undUnternehmen, die bereits einen akademischen Abschluss und Berufserfahrung im Bereich Marketingkommunikation besitzen. Den Teilnehmern wird eine umfassende Kompetenz zur Entwicklung von Marketing-Events sowie deren Integration in die Marketingstrategie vermittelt.Wer erfolgreich alle Prüfungen besteht, bekommt nach drei Semesternden Titel Master of Business Administration (MBA) Eventmarketing verliehen. Für das berufsbegleitende Studium ist ein wöchentlicher Arbeitsaufwand von rund zehn Stundennotwendig. Die Präsenzveranstaltungen finden entweder an der TU Chemnitz oder beimIST in Düsseldorf statt. www.tuced.de, www.ist-komm.deInstall Sound Days20 Jahre idkvWorkshop-TourAm 28. 29. September2005 finden bei HK Audioin St. Wendel die InstallSound Days statt. Gebotenwerden Seminare und Vorträge rund um das ThemaBeschallung und Festinstallation. Info: Music & Sales,Tel.: (0 68 51) 905-114.Am 17. Und 18. Oktoberfeiert der 230 Mitgliedsbetriebe zählende Interessenverband Deutscher Konzertvermittler (idkv) in Berlinsein 20-jähriges Jubiläum.Alles über Aktivitäten wieden „Tag der offenen Tür“unter www.idkv.com.Die Produktspezialisten vonSteinberg und Yamaha,Dimitri Metzeltin und HolgerSteinbrink, sind im Oktoberauf Workshop-Tour undpräsentieren SteinbergSoftware und Yamaha-Produktneuheiten. Starttermin:19.10. Hamburg, Amptown.Internationales Tonmeister-SymposiumDas Tonmeister-Symposium mit dem Thema „5.1 Surround – Aestheticsand Tools, Recording techniques, postproduction, mastering, broadcasting, reproduction“ steht vor der Tür. Das erste Symposium des VDT dieser Art findetvom 31. Oktober bis 2. November 2005 in Schloss Hohenkammer in der Nähevon München statt. Die Veranstaltung will einen Überblick geben über dieklangästhetischen Möglichkeiten der 5.1 Surround-Technik in allen Genres,eingeschlossen Film, DVD und Fernsehen, über entsprechende Anwendungenaktueller praktischer Werkzeuge der Aufnahme und Nachbearbeitung, überheutige und zukünftige Speichermöglichkeiten und Distributionstechnologien,über den Stand der betriebstechnischen Konzepte im Rundfunk, über Aspekteder Wiedergabe im Studio, Ü-Wagen, Wohnzimmer und Auto.Neben den Vorträgen und Workshops international bekannter Referenten werden in großem Umfang insgesamt 20 Firmen das ganze Feld praktischerAnwendungen abdecken. Dies nicht nur im Rahmen einer begleitenden kleinenAusstellung mit Infoständen in unmittelbarer Nähe der Veranstaltungsräume,sondern auch mit Beiträgen, die themengerecht ins Programm eingebundensind. Darüber hinaus finden in sechs nebeneinander liegenden Demoräumenspezielle Firmen-Vorführungen statt.Details zur Veranstaltung, kurze Inhaltsangaben zu den geplanten Beiträgen sowie aktuelle Programmerweiterungen oder -änderungen gibt es unterwww.tonmeister.de/symposium/2005. Dort kann man sich auch bis zum 12.Oktober online für das Symposium sowie Unterkunft in Schloss Hohenkammer anmelden.

Specials B hnentechnik.387XU schweres Kurbelstativ mit Suleund Beinen aus Edelstahl 3-Sektionen Teleskop, 2 Ausz ge max. H he 366cm min. H he 156cm max. Traglast 80kg Transporth he 179cm Aussenmasse Basis fl180cm Eigengewicht 32.5kg Zertifiziert TV/GS317-6 WINCHER 4-mastiger Teleskopliftmax. H he 585cmmax. Traglast 180kgTransporth he 193cmAusleger L nge 95cmAussenmasse Basis 42x42cmEigengewicht 58kgVollaluminium-Konstruktion,d.h. geringes Transportgewicht,keinRost! Zertifiziert T V/RW, FMPA8 der Kompaktlift - komplett ausAluminium!087NW8 das Super Wind-Up aus raversen von 25-40cmSeitenl nge als Standard HeavyDuty Version. TV zertifiziert.Dreipunkttraversen von 25-40cmSeitenl nge als Standard HeavyDuty Version. TV zertifiziert. KurbelstativmitverchromtenS ulen und Beinen aus Stahl 3-Sektionen Teleskop, 2 Ausz ge max. H he 370cm min. H he 167cm max. Traglast 30kg Transporth he 181cm Aussenmasse Basis fl128cm Eigengewicht 21.4kg Zertifiziert TV/GS8 der Industriestandard - hoch undschwer belastbar!stage solutionsC337Quick Action Junior Clamp f r 4070mm Rohr.Zapfen f r 28mm undTV Zapfen. Rutschfeste Backenbeschichtung. Max. Last 100kgC635 SUPER CLAMPQuick Action Super Clamp f r 1355mm Rohr incl. W edge fr geradeFlchen. Befestigung hexagonal 5/8sowie 1/4 und M5 Gewinde.Max. Last 15kgAls weltweitfhrender Herstellervon Stativen, Liften und Zubeh r bietet MANFROTTOeinzigartige L sungen f r Theater, Stage, Messest nde, Foto- und TV-Studios. DasLITEC-Programm umfasst dabei alle Arten von 2/3/4-Punkt Traversen: Normal HeavyDuty Systeme, Trusslifte, Dachkonstruktion, Baubuchb hnen uvm.Unser umfangreiches Lagersystem in Deutschland erm glicht Ihnen dabei kostensparende, effektive und kurzfristige Realisierungen mit minimierter Planungs- undLieferzeit. Rufen Sie uns an, wir senden Ihnen gerne unser umfangreichesInformationsmaterial zu.wir haben, was Sie brauchen!ultralite CC30XTCableCross: rutschfeste Kabelbr cken aus Gummi/Polypropylene.Ma§e: 1000x640x750mm4-Weg Kreuzung: CC30HDS035 SUPER CLAMPUniversalklammer f r 13-55mmBefestigung hexagonal 5/8 sowie1/4 und M5 Gewinde.Max. Last 15kgUltralite Deutschland Haerle Lichttechnik GmbHR ntgenstr. 5 Æ D-89584 EhingenTelefon 49 (07391) 7747-0Telefax 49 (07391) 7747-77, Telefax 49 (07391) 5521 (analog)Vanity No. 0700 ultralite, www.ultralite.deÆ[email protected] eitere Infos im Katalog & News 2004, sofort kostenlos anfordern!

V.MequipmentMartin ProfessionalMAC 700Die 700 Watt Shortarclampe MAC700 Profile ist genauso groß wie derLMP Pyrotechnik70 neue EffekteMehr als 50 Gäste nahmen kürzlichan der ersten offiziellen Produktvorführung für Bühnenpyrotechnik inCreative TechnologyVersaLightguideNeues LED-Specials bei CT Germany: die VersaLightguide Theke oderSoft-LED, einen flexiblen LED Vorhang, der etwa als Background aneiner gebogenen Traverse befestigtwerden kann. Als Dienstleister fürdie Vermietung bietet CT GermanySoft-LED im eigenen Mietpark anund ist darüber hinaus exklusiverVertriebspartner für Soft-LED inDeutschland. Ein LED Highlight aufdem CT Germany Messestand indiesem Jahr war die neue VersaLightguide Theke, kombiniert mit einer 6,5 Metern breiten, gebogenenLMPLED-TaschenlampeBei der Arbeit auf Bühnen “on theroad” gehört eine kompakte,leistungsstarke Taschenlampe zum12VPLT.Magazin.35MAC 550 und verfügt dennoch überwesentlich mehr Funktionen. Erschließt die Lücke zwischen demMAC 550 mit 400 W Leuchtmittelund dem MAC 2000 Profile mit 1200W Leuchtmittel. Die zweiseitig gesockelte 700 W Entladungslampeund der neue Glasreflektor bildenein optisches System mit hohemLichtstrom. Alle Farbfilter des Farbrads sind austauschbar. Das CMYFarbmischsystem, die Gobo-Animation und ein leiser Betriebsmodusmachen ihn auch brauchbar alsTheaterscheinwerfer. Das drehbare,austauschbare 3-fach Prisma desMAC 700 erhöht zudem die Effektvielfalt.RSTder Freilichtbühne Tecklenburg teil.LMP Pyrotechnik zeigte dabei mehrals 70 neue Effekte der HerstellerLeMaitre, Pyropak, Wells Fireworksund Zink Feuerwerk. Zu den Highlights zählten die T2-Feuertöpfeund T1-Kometen von Zink, neuefarbige Bühnenblitze und die kleinen Stage Mines von Le Maitre,8-Meter-Indoor-Kometen von WellsFireworks sowie die Angel FireEffekte von Pyropak. Die gesamteProduktvorführung ist auf einerDoppel-CD enthalten, die gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro beiLMP Pyrotechnik bestellt werdenkann.Airscreen CompanySetwear mal 2Zwei neue Produkte aus dem Hause Setwear: Der Leather FingerlessHandschuh hat er für einen fingerfreien Handschuh extra lange Fingerschäfte, die die Fingergelenkeschützen. Auf der Oberseite sorgtSpandex für festen Sitz bei vollerBeweglichkeit. Die Rolling GearBag ist für Gelegenheitengedacht, bei denen allesdabei sein muss. DieTasche ist aus leichtem6X3D Nylon und bietet jede MengePlatz für Werkzeug, Klebebänder,Kabel und vieles mehr. Eine VielzahlAirscreenMit einer aufblasbaren Leinwandder Airscreen Company kann jederOrt in ein Open-Air-Kino verwandeltwerden: Parks, Marktplätze, historische Anlagen, Strände aber auchFlüsse und Seen (da der Airscreenzu hundert Prozent wasserdicht istund somit schwimmen kann). Dereinzelner Taschen innen und außenbietet die Möglichkeit, alles ordentlich zu verstauen und mit einemGriff zur Hand zu haben. Die außenliegenden Taschen können mit einerVerschlussklappein Sekundenschnelle verschlossen werden.Airscreen ist leicht transportierbarund schnell aufbaubar. Der Airscreen besteht aus einem aufblasbaren, hochfrequenzverschweißtenPVC Rahmen mit einer eingespannten Leinwand, die herausgenommen und ausgewechselt werdenkann. Aufgeblasen wird der Rahmen mit einem geräuscharmenSpezialgebläse.VersaLightguide Wand im Background. Die unterschiedlichen Masken erzeugten gute Effekte durch eine abgestimmte Programmierungder Inhalte. Mit 16,7 Millionen Farben (RGB) bietet VersaLightguideviele Möglichkeiten, Module mitkundenspezifisch gefertigten Masken sind in Modulgrößen von50 x 50 cm und 100 x 100 cm erhältlich und bieten für Sonderkonstruktionen zahlreiche Möglichkeiten. Sowohl Indoor als auch Outdoor bietet das Unternehmen LEDWände in unterschiedlicher Auflösung für zahlreiche Einsatzgebietean.Standard-Equipment für jedenTechniker. Litecraft hat jetzt dieLEDlites-Taschenlampen vorgestellt,die mit langlebigen und energiesparenden LEDs bestückt sind. Damitdie Hände bei der Arbeit frei bleiben, stehen auch drei LED-Kopflampen mit verstellbarem Kopfbandzur Verfügung. Alle LEDlites werdenmit Standard-Mignon- beziehungsweise Micro-Batterienbetrieben.ictPlasma-DisplaySteglos P

Ein Moving Light für Theater London, UK Tel 44 (0)20 8896 1000 Fax 44 (0)20 8896 2000 Rome, IT Tel 39 (06) 32 111 683 Fax 39 (06) 32 656 990 Holzkirchen, DE Tel 49 (80 24) 47 00-0 Fax 49 (80 24) 47 00-300 www.etcconnect.com Source Four Revolution Alles was man sich für Theaterproduktionen wü