Transcription

ALLWANG SIMONDIE RENNRADWERKSTATT

CHRISTOPH ALLWANGDANIEL SIMONDIERENNRADWERKSTATTREPARATUR MONTAGE PFLEGE WARTUNGDELIUS KLASING VERLAG

InhaltVorwort1 Werkstatt und zeugPflegenReinigen12141618192 Laufräder und Reifen20Hier läuft’s rundLaufrad ausbauenLaufrad einbauenReifen demontierenTubeless-Reifen demontierenReifen montierenTubeless-Reifen montierenFelgenbandSchlauch flickenVentile48222425262830333638403 Mechanische Schaltungen42Schaltzentrale der mwerferSchaltzüge tauschenZughüllen tauschen4446505456606264704 Elektronische Schaltungen72Auf olo-Umwerfer74767880828688

5 Kette und KassetteDas Herzstück des AntriebsKette wechselnCampagnolo-Kette wechselnKettenverschleiß messenKettenschlossKassette wechseln6 Felgenbremse9092949899100102106Stoppen und verzögernBelag wechseln und montierenZugspannung einstellenGriffweite einstellen1081101121147 Hydraulische Scheibenbremse116Disco-TechBremsbeläge wechselnBremse einstellenBremsgeräusche eliminierenBremsscheibe wechselnShimano-Bremse entlüftenSRAM-Bremse entlüftenCampagnolo-Bremse entlüften1181201241251261281321368 Kontaktpunkte140Alles EinstellungssacheErgonomiePedalplatten montierenLenkerhöhe ändernSteuersatz prüfenLenkerband wickeln1411421471481511529 Wartung und Pflege156Glanzvoller 1675

Faszination Rennrad

VorwortLiebe Rennrad-Fans, sehr geehrte Leser*innen,wir freuen uns, Ihnen eine gänzlich überarbeitete und rundum aktualisierte Auflage des bewährten Standardwerks zurMontage, Wartung und Pflege moderner Rennräder zupräsentieren.Egal ob mechanisch,elektronisch oderhydraulisch, das Rennradbleibt das effizientesteFortbewegungsmittelfür Sportler, Genießerund Abenteurer.8Die vielen Neuerungen, die sich seit der letztenÜberarbeitung auf breiter Front etabliert haben,haben unseren Fokus vor allem auf wichtige Detailsbeim Montieren und Justieren der mechanischenund elektronischen Schaltungen gelegt. Und auchbeim Thema Scheibenbremsen sind wir in spezifische Bereiche vorgestoßen, um das Thema der aktuellen Marktsituation entsprechend zu behandeln.So ist Die Rennrad-Werkstatt ein kompetentes undumfangreiches Nachschlagewerk für all diejenigengeworden, die ihr Sportgerät gern selbst in Schusshalten und sich mit Neugier auch an komplexereThematiken heranwagen. Bedenken Sie bitte, dasssich trotz all unserer Bemühungen um AktualitätProdukte und damit Vorgehensweisen beider Montage und der Einstellung ändernkönnen. Bitte ziehen Sie deshalb immer auchdie aktuellen, originalen technischen Handbücher und Gebrauchsanweisungen der Herstellerzurate. Sie finden diese meist unter dem Stichwort„Service“ auf den Internetseiten der Hersteller. Hierwerden auch vermehrt hilfreiche Videosangeboten, welche die Handgriffe veranschaulichen. An dieser Stelle dürfen dieAutoren auch auf die Werkstatt-Videosdes Radsport-Magazins TOUR hinweisen,wo viele der beschriebenen Themen inbewegten Bildern gezeigt werden. Siefinden diese Videos zu verschiedenenThemenbereichen auf der Website desTOUR-Magazins mit dem entsprechenden Webcode (siehe Aufstellung rechts).Unser Bestreben war, eine auch fürNeulinge verständliche Beschreibung dernotwendigen Arbeitsschritte anzubieten,die fachlich mit den Anweisungen derHersteller konform ist, aber auch unsereeigenen Erfahrungen aus dem Umgang

Ungeachtet, ob esdas Interesse an derTechnik oder die Freudeam Selbermachen ist:Am eigenen Rennrad zuschrauben macht Spaß!mit der oft komplexen Technik mit einfließen lässt.Bei einigen Arbeitsschritten gibt es verschiedene(eventuell im Buch nicht dargestellte) Vorgehensweisen, die zum gleichen Ziel führen. Finden Sieselbst heraus, welche Methode Sie bevorzugen.Entwickeln Sie ein Gespür für die Besonderheitenund Feinheiten an Ihrem Sportgerät, und handeln Siesicherheitsbewusst und verantwortungsvoll. GönnenSie sich gutes und spezifisches Werkzeug. NehmenSie sich Zeit zu lernen und auszuprobieren. Undseien Sie geduldig, wenn nicht alles gleich so klappt,wie es sollte. Scheuen Sie sich im Zweifel nichtdavor, Ihren Fachhändler um Rat zu fragen oderihr Rad in professionelle Hände zu geben. Routine,Erfahrung und dauerhafte Lösung von Problemensind auch in diesem Handwerk den Preis wert.Viel Freude bei der Lektüre unseres Buches, vielErfolg beim Arbeiten an der Technik und viel Spaßbeim Fahren auf Ihrem Rennrad wünschenChristoph Allwang und Daniel Simon.Werkstatt-VideosAuf „www.tour-magazin.de“ finden Sie unterfolgenden Webcodes unsere Montage#48419Laufrad zentrieren#48505Felgenbremse#48630Kette und Kassette wechseln#48628Alles über Schaltungen9

1Werkstatt und Werkzeug

1 Werkstatt und WerkzeugHandwerkszeugEs ist gar nicht so schwer, sich die eigene kleine Werkstatteinzurichten. So kann man sich selbst und den Sportfreundenschnell und unkompliziert bei Wartung und Reparaturen amRennrad helfen. Gutes Werkzeug und sinnvolle Ausstattungmachen die Arbeit zum Vergnügen.Leichte, kompakte und stabile Montageständer wie dieser Tacx Spidersind bei Profimechanikern beliebt,weil sie faltbar und trotzdem sehrrobust sind.12„Ich hab da einen Freund, der kann das!“ ist einegar nicht so seltene Antwort auf die Frage unterRennrad-Kumpanen, wie man das Thema Serviceund Reparaturen handhabt. Bei einem unübersehbargroßen Anteil an Rennrädern von Versandhändlern und teilweise wochenlangen Wartezeiten inden Fachwerkstätten ist es verständlich, dass vieleSportler nach Möglichkeiten suchen, wie sie selbstihr Sportgerät stets in sicherem und perfekt funktionierendem Zustand halten. Die Fahrradwerkstatt imeigenen Keller oder Hobbyraum ist ein Wunschprojekt vieler Radler. Und wie in vielen anderen Spartenauch ist nicht nur das Wissen über das Vorgehenwichtig. Auch die Auswahl undVerfügbarkeit des passendenWerkzeugs trägt entscheidend zumErfolg bei den Arbeiten am Fahrradbei. Bei der Zusammenstellungder Werkzeuge und Hilfsmittelsollte man sich in erster Linie am eigenen Radorientieren. Vor allem, wenn es um Spezialwerkzeuge oder herstellereigene Werkzeugewie Entlüftungssets oder Montagelehrengeht, sollte die Überlegung sein, wie häufigdiese Teile wohl benötigt werden und obsich deren Anschaffung lohnt. Auch sollteman sich realistisch einschätzen, welcheService- und Wartungsarbeiten man sichzutraut und bei welchen man doch besserden Profi Hand anlegen lässt. Die kleine Werkstatt zuHause kann recht kostengünstig und mit geringemAufwand z. B. mit einem ausrangierten Schreibtischoder einer alten Küchenanrichte als Werkbank realisiert werden. An die Rückseite eine Pressspanplatteals Werkzeugwand geschraubt, Schublädenoder Kunststoffboxen zur Aufbewahrung vonErsatzteilen daruntergeschoben, und schonmacht das Arbeiten noch mehr Spaß, weil

die Werkzeuge schnell gefundenwerden und immer in erreichba rer Nähe sind. Ein fest montierterSchraubstock ist als Halter, vari ierbare Unterlage und Aufspann hilfe oft eine wertvolle Hilfe. DasFahrrad selbst ist bei der Bearbeitung amsinnvollsten auf einem stabilen Montage ständer aufgehoben. Die Philosophien, obdabei ein Modell mit Halteklaue besserist (wie z. B. Park Tool PCS 10.2 ), bei demdas Rad komplett eingespannt werdenkann, oder ein Modell mit Gabelklem mung (z. B. Tacx Spider), bei dem dasRad über die Gabel gespannt wird, sindunterschiedlich, aber nicht essenziell.Vorteil der ersten Variante ist, dass dasVorderrad eingebaut bleibt und manz. B. auch Einstellungen an der Vorder radbremse vornehmen kann. Vorteilder zweiten Variante ist, dass das Radhier etwas stabiler gehalten wird – einVorteil z. B. bei Arbeiten am Tretlager.Ein Rollkoffer oder eine handlicheWerkzeugbox sind ideal für den mo bilenEinsatz, um anderen und sich selbst h elfenzu können. Die Dankbarkeit der Sport kameraden über einen doch noch m öglichenStart beim großen Marathon, weil der Schaltzug getauscht werden konnte, oder auch nur überden Seitenschneider zum Abzwicken derStartnummern-Kabelbinder istmeist groß und sollte vielöfter mit �nder mitHalteklaue sind universelleinsetzbar. Die Möglichkeitzum schnellen Ein- undAusspannen des Rades, einstabiler Stand und flexibleVerstellbarkeit sollten dieAuswahlkriterien sein.13

1 Werkstatt und WerkzeugStandardwerkzeug121 SeitenschneiderMit dem Seitenschneider können Kabelbinder gekürzt oder Endkappengequetscht werden. Zum Ablängenvon Zügen und Hüllen eignet sich einKabelschneider besser.2 L-InnensechskantschlüsselMit Kugelkopf an der langen Seite,um auch an schwer zugänglichenStellen schrauben zu können.Der lange Hebel hilft auchfestsitzende Schrauben zu lösen.3 T-InnensechskantschlüsselUnverzichtbares Werkzeug zumschnellen und präzisen Drehen vonInnensechskantschrauben.4 MaßbandFür alle Arbeiten, bei denen es umpräzise Anpassung und Wiederholbarkeit geht.345 MarkerZur Markierung von Grundeinstellungen oder zum Festhalten derursprünglichen Position vor demAbbau von Komponenten.6 GabelschlüsselsetWird zur Bremsen- und Pedal mon tage sowie bei mancher Satteljus tierung benötigt.5146

787 Torx-WinkelschlüsselSeit ein paar Jahren verwendeneinige Hersteller die sternförmigen Torx- Schlüssel. Deshalb sollten zumindest diemeistverwendeten Größen T25 und T10in keiner Werkstatt fehlen.8 SchraubendreherZur Standardausstattung einer gutsortierten Rennrad-Werkstatt gehörenunbedingt verschiedene Größen vonSchlitz- und Kreuzschlitzschrauben drehern. Kleine Schlitzschraubendrehereignen sich auch gut als Taster, Schaberoder Stichel.9109 SpitzzangeDie Spitzzange ist ein universellesWerkzeug zum Halten, Greifen, Ziehen,Biegen und Quetschen.10 WasserwaageBesonders um präzise Sattel- und Lenkereinstellungen vornehmen zu können,ist die Wasserwaage ein nützlichesHilfsmittel.15

Shimano-Schaltwerk Shimano-Umwerfer SRAM-Schaltwerk SRAM-Umwerfer Campagnolo-Schaltwerk . Zugspannung einstellen Griffweite einstellen Disco-Tech Bremsbeläge wechseln Bremse einstellen . Hydraulische Scheibenbremse Kontaktpunkte Wartung und Pflege P5111