Transcription

November 2013News Ratgeber Testberichte rund um Haus und Garten4 im TestTischgrillsPraxistestSamsung MotionSync Line SC20F70Gastroback Petra Philips Russell HobbsPraxistestKaffeevollautomatComedes PerVoiNeuheitDampfgarerRommelsbacher DGS 855 / DGS 850PraxistestDect-Android-TelefonGigaset SL930A

Praxistest: Gigaset SL930APraxistest Dect-Android-TelefonDas smarte Telefon im WohnzimmerGigaset SL930AUnterwegs haben wir es immer dabei: ein Smartphonemit Telefon und vielen Apps, die das Leben mehr oderweniger leichter machen. Warum nicht auch zu Hauseper Festnetz dachte sich Gigaset und stellte mit demSL930A ein Telefon vor, dass neben vielen Komfortfunktionen WLAN, einen Touchscreen und das AndroidSystem bietet - also den bekannten Zugriff auf tausende Apps.Möchte man morgens schon wissen, wie das Wetterwird oder ob auf der Weg zur Arbeit ein Stau zu erwarten ist, schaltet man das Radio ein oder startet eine Appauf dem Smartphone. Zukünftig macht man dies einfachGigaset SL930A»» DECT-Telefon»» erweiterbar auf bis zu 6 Geräte»» Anrufbeantworter»» Internetzugang»» Preis: 199,99 mit Basisstation

Praxistest: Gigaset SL930Amit seinem neuen Festnetztelefon, dem Gigaset SL930A.Wie ein Handy verfügt es über einen Touchscreen undist per WLAN mit dem Internet verbunden. Es arbeitetmit dem Android-Betriebssystem der Version 4.0.4. undkann zur kompletten Kommunikations- und Entertainmentzentrale werden.Durch die direkte Anbindung an den Google PlayStore können Apps individuell nachgeladen werden.Tausende stehen davon, zum Teil kostenlos, zur Verfügung. Dazu gehören Spiele, Kommunikationsprogramme wie beispielsweise Skype (für das SL930 ohne Videotelefonie, da keine Kamera) oder soziale Netzwerke wieFacebook oder Twitter. Zudem surft man bequem imInternet. Das Gigaset 930A kann somit in weiten Teilenan die eigenen Ansprüche angepasst werden und synchronisiert sich automatisch mit Google Diensten. Sokönnen Termine, Kontakte oder E-Mails direkt am Festnetztelefon organisiert und auf allen mit den Google-Anwendungen verbundenen Geräte synchronisiertwerden. So bekommt man blitzschnell sein Adressbuchinklusive Telefonnummern aufs neue Gigaset, vorausgesetzt, man verwaltet dies alles per Google.Die Einsatzgebiete sind vielfältig: Wer gerne liest,nutzt den E-Book-Reader. Musik hört man über einenPlayer, Fotos schaut man sich ebenfalls auf dem Displayan. Die neuesten Videos gibts bei YouTube. Auf deminternen Speicher stehen 3 GB zur Verfügung, dieserkann durch eine Micro-SD-Karte auf 32 GB erweitert werden. So kann man zum Beispiel jede Menge Musik speichern, die man dann per Kopfhörer genießt. Eine Bluetooth-Funktion fehlt leider, um die Songs auch mal aufeinen kleinen, mittlerweile in vielen Versionen erhältlichen, Bluetooth-Lautsprecher zu schicken. Das Displaybietet eine Größe von 3,2 Zoll und eine Auflösung von320 x 480 Pixel. Da bieten moderne Smartphones deutlich mehr. Ebenso ist die Verarbeitungsgeschwindigkeit auch eher langsam, was man natürlich schnell beiSpielen merkt. Um am Abend im Wohnzimmer seineEmails zu checken, den Fernseher per App zu bedienen

Praxistest Gigaset SL930Aoder den aktuellen Wetterbericht abzurufen, reicht’saber allemal.Im Praxistest ist das SL930A blitzschnell und ohnegroße Vorkenntnis mit der im Lieferumfang befindlichen Basisstation verbunden. Diese benötigt einen analogenTelefonanschluss. Bei der Funkübertragung setzt Gigasetauf die Eco Dect-Technologie, die gute Sprachqualität bietet und gleichzeitig strahlungsarm ist. Mit 20 Stunden Gesprächszeit sowie 140 Stunden Standby ist man ebenfalls auf der sicheren Seite, zudem ja zu Hause dieLadestation auch immer in der Nähe ist. Ein integrierter Anrufbeantworter speichert bis zu 55 Minuten, dieintegrierten Lautsprecher bieten ordentliche Verständlichkeit beim Freisprechen. Erweitert werden kann dasSystem zudem mit weiteren fünf Telefonen, so dassman schon einen kleine Telefonanlage bekommt. EinenNachteil hat es dann aber doch! Als Dect-Telefon könnte man es ja auch in eine schon bestehende ISDN-Anlage integrieren. Dies geht schon, es stehen jedoch nicht alleKomfortfunktionen zur Verfügung. Beispielsweise unterstützt das Gerät nicht die Rufnummernauswahl bei ISDNoder verweigert auch strikt die Übertragung der schonvorgenommenen Telefonbucheinträge der vorhandenen Anlage. Schade, dann wäre es perfekt. Als analogesTelefonsystem ist das Gigaset SL930H eine klare Empfehlung, da man den Komfort seines Smartphones in weiten Teilen auf sein Festnetztelefon holt.Auch optisch spielt das SL930A in der Spitzenklasse mit. Die schicke Bauweise und der Rahmen aus poliertem Edelstahl machen das Telefon zu einem echten Hingucker im Wohnzimmer. Die Verarbeitung ist über alle Zweifelerhaben.Auf einen BlickGigaset SL930A sehr gute Verarbeitung Internet-Verbindung Android 4.0.4–– geringe Display-Auflösung–– nur bedingt kompatibel mitGigaset ISDN-AnlagenDect-Android-TelefonGigaset SL930Asehr gutPreis:199,99 Euro

ImpressumImpressumRedaktionZimmerstraße 16-20, 46049 OberhausenTel. 0208/8483-459, Fax: 0208/8483-394Internet: www.technikzuhause.deE-Mail: [email protected]: Stefan Witzel (ViSdP)Produktionsleitung: Jürgen ImmesRedaktion: Vera SattlerProduktion und Layout: Jürgen ImmesVerlagOSW-Medien GbRImmes & WitzelGeschäftsführer: Jürgen Immes, Stefan WitzelTel. 02 08/62 05-99 43Fax: 02 08/84 83-394Anzeigenmarketing und -disposition:Martina Lacour, Tel. 0 71 44/817 447Tina Metzer, Tel. 02 08/30 67 10 30Es gilt Preisliste Nr. 1 – 2012Alle Rechte der Verbreitung, auch durch Film, Funk und Fernsehen, sind vorbehalten und bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung der OSW-Medien GbR.

Praxistest Gigaset SL930A Auf einen Blick Gigaset SL930A sehr gute Verarbeitung Internet-Verbindung Android 4.0.4 – geringe Display-Auflösung – nur bedingt kompatibel mit Gigaset ISDN-Anlagen Preis: 199,99 Euro sehr gut Dect-