Transcription

3/2016PFARRBLATTCHRISTKINDL

Liebe Christkindlerinnen und Christkindler, liebe Gäste,Sie werden sich bei den folgenden Zeilen vielleicht denken: „Die hat’s nichtalle . . . . fängt das Pfarrblatt für Adventund Weihnachten mit Allerseelen an?“In Christkindl finde ich an Allerseelendie Lichterprozession nach dem Abendgottesdienst zum Friedhof immer besonders schön. In der Hoffnung, dassunsere lieben Verstorbenen jetzt inGottes Liebe und Frieden leben dürfen, gehen wir mit Kerzenauf den Friedhof, wo schon viele Lichter auf den Gräbern dasnächtliche Dunkel erhellen.Heuer hat sich mir der Zusammenhang von Allerseelen undWeihnachten regelrecht aufgedrängt. Dieses Licht, das wir zuAllerseelen auf den Friedhof tragen, das auf den Gräbernbrennt, dieses Licht erwarten wir im Advent, die Ankunft dieses großen Lichtes feiern wir zu Weihnachten.Ich freue mich jedes Jahr zu Adventbeginn auf die Bibelstellebei der Adventkranzweihe: „Auf, werde licht, denn es kommtdein Licht, und die Herrlichkeit des Herrn geht leuchtend aufüber dir“ (Jesaja 60,1). Darin liegt eine große Dynamik. Gottkommt uns entgegen, Gott kommt auf uns zu. Es ist, als ob derFunke auf uns überspringen würde. Wir werden hineingenommen in diese Wirklichkeit. Das göttliche Licht durchdringtalle Dunkelheit, die eigene und die unserer Welt.Auch wenn es oft so ausschaut, ich glaube nicht, dass dieFinsternis das letzte Wort hat. Ich glaube, dass Gott uns nichtim Stich lässt.Um diese Hoffnung immer wieder zu erneuern, feiern wirAdvent und Weihnachten, laden wir Sie zu unseren Gottesdiensten und Gebeten ein.Wir möchten Sie mitnehmen in den Glanz dieses Lichts, in dieAtmosphäre des Vertrauens und des Wohlwollens.So wie wir das auch in unserem Wallfahrtsgebet beten undausdrücken:EINE PGR-PERIODE GEHT ZU ENDEIDEEN GEFRAGT - PFARRFESTDie Pfarrklausur fandheuer wieder imvertrauten Ambientedes BildungshausesSt. Benedikt in Seitenstetten statt. Eswar die letzte Klausurdes Pfarrgemeinderates in dieser Zusammensetzung;bekanntlich finden ja im März 2017 Neuwahlen für diesesGremium statt.Josef Hochgerner, der uns zu Beginn dieser PGR-Periode beider ersten Klausur begleitet hat, führte uns diesmal behutsamdurch die vergangenen Jahre. Wir erinnerten uns in kleinenArbeitsgruppen, was alles geleistet und vollbracht wurde: Einepositive Bilanz, gegründet auf dem Engagement so vielerPfarrmitglieder. Unseren Blick richteten wir auch auf die Zukunft , die unsere Pfarre in unterschiedlichen Bereichen fordern wird.Die PGR-Sitzung am Sonntagvormittag wurde - wie schon sooft - auf freundschaftlich sachliche Weise von Sissy geleitet.Liturgisches Feiern, Humor und Beisammensein im kulinarischen Rahmen kamen auch heuer nicht zu kurz.Das ist geblieben: Dankbarkeit allen gegenüber , die sich insPfarrgeschehen einbringen, und das Gefühl der Zusammengehörigkeit und Zuversicht.Christoph PfaffenwimmerWir bedanken uns beiFranz Maier (Grill Party-Service Fleischhauerei) fürs jahrelange Grillen beim Pfarrfest und wünschen ihmeinenangenehmenRuhestand!Im nächsten Jahr wirdsich daher beim Pfarrfest einiges verändern. Wir werden imFrühjahr, im Rahmen eines Pfarrcafés, um Ideen bitten undunsere Vorstellungen präsentieren. Eines wissen wir aberschon jetzt: ALLE helfenden Hände sind herzlich willkommen!PGR-Obmann„Überallhin gehst DU mit uns,in das Leben, wenn es anfängt,in das Leben, wenn es endet,und zeigst den Stern der Gerechtigkeitund sprichst von der ehrlichen Freudeund hilfst uns den Funken Liebe suchenund leuchtest heimlichauch an den schwarzen TagenJESUSGotteslicht Menschenkind.“Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes Zugehen auf Weihnachtenund ein lichtvolles Fest!aMag. Sissy KamptnerPfarrassistentin und SeelsorgerinPeter JakobDer Ecuador-Arbeitskreis veranstaltete heuer beim Pfarrfesteine Tombola. Der Erlös kommt dem Straßenkinderprojekt inAmbato zugute.Jedes Jahr in der Advent- und Weihnachtszeitwerden nach den Sonntags-GottesdienstenBildungsbausteine"Ein Christkindl für Straßenkinder"am Kirchenplatz, im Laden und in der Krippezum Kauf angeboten, um Kindern und Jugendlicheneinen Schul- und Ausbildungsplatz zu finanzieren.

KRIPPEN - HEILIGE - PILGERSTÖCKEJedes Jahr hat Ludwig Rankl einenStand am Garstner Adventmarkt.Seine Holzarbeiten sind begehrtund er verwirklicht immer wiederneue Ideen.In Reichersberg am Inn besuchteLudwig Rankl seinen ersten, abernicht einzigen Schnitzkurs. Bis nachVorarlberg, in die Schnitzschule inElbigenalp, kam er, um seinen Horizont bezüglich Schnitzwerk zu erweitern.Nach seinem Lieblingsstück gefragt,braucht Ludwig Rankl nicht lange zuüberlegen: "Das letzte Abendmahl"in Reliefform ziert die Wand überdem Esstisch.KONZERTE IN DER CHRISTKINDLKIRCHEEin Glücksfall: Seine langjährige FrauFranziska teilt mit ihm die Leidenschaft zum Schnitzen. Wen wundertes? Begegneten sich die beiden dochdas erste Mal bei einem Kerbschnitzkurs.Ein Auftragswerk entsteht: Hl. KlimentDie großen Erfahrungen, die LudwigRankl sammelte, lassen ihn auf vieleWerke zurückblicken: Krippen, Heiligenfiguren, Reliefbilder, ke, .Immer wieder sind die Arbeiten, indie sich der Holzschnitzkünstler vertieft, vielfältig und von immer neuenIdee gespeist. So kann man Pilgerstöcke bestaunen, die mit Hirschhorn verziert sind und sich drüberwundern, was sie alles verbergen:Ein Schlückchen gefällig?Der Notgroschen ist gut versteckt!"Das ist schon ein besonderes Gefühl: Du wirst gefragt, ob du einenEsel für eine Krippe ergänzenkannst. Beim näheren Hinsehenbemerkst du, dass du diese Krippevor etwa 25 Jahren selbst gemachthast und musst den Besitzer erstdavon überzeugen, dass das sostimmt." Es stellte sich heraus, dassder Vater des Krippenbesitzers vorJahren ein Arbeitskollege desSchnitzmeisters war.Trotz des zeitintensiven Hobbysfindet Ludwig immer wieder Zeitunsere Mesnerin zu vertreten.Vielleicht haben gerade wegen dieser Freizeitbeschäftigungen sichheuer im Sommer besonders vieleSchutzengel Zeit genommen undLudwig und Franziska bei einemschweren Autounfall unversehrtwieder aussteigen lassen.27. November um 16:30 Uhr,Advent-Geschenk, Zeit fürDICH mit Liedern und Texten,Katharina Brandstetter undNicki Leitenmüller29. November, 6., 13., 20. Dez.um 15 Uhr, Adventmusik mitVeronika und Andreas Kelcher10. Dezember um 16 Uhr,Brass Ensemble desOÖ Landespolizeiorchesters17. Dezember um 17:30 Uhr,Weihnachtskonzert desMusikvereins Christkindl28., 29. Dezember um 16:00 Uhr,Winterwonderland mitSmokey Two & Friends1. Jänner 2016 um 16 und 17Uhr, Neujahrskonzert mit demEnsemble LAETITIASeniorencaféSchön, dass immer wieder vieleSeniorInnen das Angebot desCaritaskreises nutzen.Sollten Sie eine Fahrgelegenheitbrauchen - bitte in der Pfarrkanzleimelden! (07252) 54622

GUT DING BRAUCHT WEILEDer Ausbau des Caritas-Kindergartensist abgeschlossen.Nach einem Jahr in der VolksschuleChristkindl und 6 Jahren im Containerfand die Übersiedlung der 3. Gruppe indas neue Gebäude statt. Diese Gruppewurde zuerst als Kindergartengruppeund seit 2013 als Krabbelgruppe geführt.In nur 5-monatiger Bauzeit, unter derPlanung vom Architekturbüro Dr. Hannes Englmair und der Bauleitung vonIng. Gottfried Köpf (unter ihrer Planungund Bauaufsicht wurde auch vor 30Jahren der Kindergarten gebaut), wurdedas Kindergartengebäude aufgestocktund durch den Einbau eines Liftes sindKindergarten, Krabbelstube, Volksschuleund das Probenlokal des MusikvereinsChristkindl barrierefrei zugängig.Im oberen neuen Stockwerk zog derMusikverein Christkindl ein und seineehemaligen Räumlichkeiten wurden zurKrabbelstube umgebaut.Die Freude war bei allen Kindern, Eltern,Pädagoginnen und Helferinnen, Bürgermeister Mag. Anton Silber undaPfarrassistentin Mag. Sissy Kamptnersehr groß, als am 3.Oktober 2016 dieKrabbelstube im neuen Gebäude einzog.Endlich sind wir gemeinsam untereinem Dach!Im August wurden auch in den Gruppenräumen und im Turnsaal des „alten“Kindergartens neue Böden verlegt. Diealten Böden waren nach 30 Jahren sehrabgewohnt und der eindringende Regenwährend der Bauphase hat sie auchnoch zusätzlich strapaziert.Herzlichen Dank dem gesamten Kindergartenteam für das vollständige Ausräumen und wieder Einräumen desKindergartens. (Möbel und Spielsachen,Bücher, in den Turnsaal der VS) undfür das gemeinsame Übersiedlungwochenende Anfang Oktober. Dabei konnten wir den neuen Sozialraum richtig fürnotwendige Pausen genießen. Dankeauch unseren „Männern“ fürs Schleppen, Entsorgen, Bohren, Schrauben .!Dieses Zusammensein erleichtert unsallen die Zusammenarbeit und das gegenseitige Lernen, Feiern und Helfenvon sehr jungen Kindern bis zu denSchulanfängern!Viele Ferientage im Kindergarten zuverbringen war für alle eine neue Erfahrung und hat unseren Teamgeistnoch mehr gestärkt.Agnes HoferKindergarten-LeiterinWELCOME TO HOLLYWOODMini- und Jungscharlager 2016.Unter dem Motto „Welcome to Hollywood“ verbrachten wir,Terminaviso Sommerwochen 2017das sind 27 JS-Kinder und MinistrantInnen und acht BegleiteWieder wie gewohnt - In der ersten Ferienwoche (OÖ)rInnen, eine lustige Woche im Karlingerhaus in Königswiesen.findet das Jungschar/Ministrantenlager 2017 statt –Neben einem Tag mit Disney s Mickey Mouse und in Hogwartsbei Harry Potter, durchlebten die Kinder auch einen Tag indieses Mal auf der Jungscharalm in Losenstein.Hollywood. Dort konnten sie verschiedene Berufsfelder, wieIn der dritten Ferienwoche (OÖ) fahren wir wiederdie Schneiderei, Kosmetik, das Modeln oder Fotografierenvon Christkindl aus nach Taizé (ab 15 Jahre).ausprobieren. Bei diesem abwechslungsreichen Programmblieb aber natürlich auch Zeit, das hauseigene Hallenbad undden Turnsaal zu nutzen. Sehr froh waren wir auch, heuer ganz ohne einen einzigen Krankenhausbesuch auszukommen. Gernedenken wir an diese Woche zurück und freuen uns jetzt schon wieder auf das nächste Jahr!Eva Brandstetter

RENOVIERUNG MINI/JUNGSCHAR/JUGENDRAUMJuni 2016 – Oktober 2016Nach langem Überlegen und Fantasieren konnte über diesen Sommer/Herbstein lang gehegter Traum verwirklichtwerden – die Grund-Renovierung desKinder/Jugendraums in der Pfarre.Eine Gruppe von Jugendlichen räumteden Raum leer, Franz-Anton war uns mitseinem Traktor eine Riesenhilfe undbrachte vieles weg.die Wände ausgemalt. Diese beidenSchritte wurden von Profis gemacht.Einige Jugendliche halfen dann SimonUlbrich beim Befestigen der Sockelleisten.Das Aufbauen der neuen Möbel und dasEinrichten waren nochmal ganz schönviel Arbeit.Bertl Milz und Simon Ulbrich halfen unsmit großem Einsatz bei der neuen „Miniküche“! Paul Jakob nahm sich unsererMusikanlage an. Er und Simon montierten auch die neuen Lampen.Ich habe hier sicher einige MithelferInnen vergessen, es waren wirklich vielebeteiligt – im Vorder- und im Hintergrund.Danke an alle!!!Lisa und ich versorgten tags darauf dieheiklen Stellen an den Wänden undreinigten den Raum.Danach wurden Platten befestigt, dieSchimmel und Feuchtigkeit in Zukunftabhalten sollen. Anschließend wurdenEinen herzlichen Dank an die großzügigeUnterstützung des Krippenvereins undan die fachmännische Begleitung allerBeteiligten!Wichtig ist uns, dass sich alle Gruppen,die den Raum benützen an die Regeln(Sauberkeit und Ordnung) halten, damitder Raum und das Mobiliar lange hältund sich alle daran freuen können.Auf dass es weiterhin ein Raum ist, derKinder und Jugendliche die Freundschaftvon Jesus erahnen lässt.Katharina BrandstetterDekanatsjugendleiterin in SteyrWAFFELVERKAUF IM ADVENTAm 17. und 18. Dezember verkaufendie Jugendlichen wiedervon 10:00 – 17:00 Uhr leckere,selbstgemachte Waffeln undalkoholfreien Punsch in der Brunnenhalle. Wir freuen uns über zahlreiche EsserInnen.Mit dem Geld können wir uns einkleines bisschen an der Renovierungunseres Raumes beteiligen.Christkindler Pfarrfirmung: Am Samstag, 3. Juni 2017 um 10:00 Uhr mit Bischof Manfred.Anmeldung zur Firmung: 10. - 27. Jänner in der Pfarrkanzlei - Taufschein mitbringen!Eingeladen sind alle, die in die 7.Schulstufe oder höher gehen und Lust haben,den Heiligen Geist zu suchen und ihn als Lebensbegleiter möchten.KRAFTQUELLE TAIZÉGebete mit Gesängenund Texten aus TaizéEs ist schon Tradition geworden- am ersten Samstag im Monattreffen sich Freunde und Freundinnen von Taizé in der Pfarrkirche, um gemeinsam im Sinnevon Taizé zu singen und zu beten.Und weil mich immer wieder„ältere“ Menschen fragen, obdas nur für Jugendliche sei?NEIN unabhängig vom Alter- die Einladung gilt allen!Samstag, 3.Dezember 19:30 UhrSamstag, 7.Januar 19:30 UhrSamstag, 4.Februar 19:30 UhrSamstag, 4.März 19:30 UhrChristkindlerInnen and friends nütztendie letzte Ferienwoche für einen Aufenthalt in Taizé.Sich dort auf das Wesentliche zu konzentrieren fällt beim Tagesablauf, dervon Gebetszeiten, Gesprächen undErklärungen der Bibel bestimmt ist,nicht schwer. Auch der Spaß kam indieser Woche nicht zu kurz.Jugendliche berichten über ihre Erfahrungen in dieser Woche.Josef Schmid aus Weistrach schreibt:Also, als wir in Taizé angekommen sindhabe ich mich sehr gefreut wieder da zusein. Es waren sehr viele nette jungeLeute aus Deutschland da, mit denen ichmich auf Deutsch unterhalten konnte.Aber auch andere Leute aus anderenLändern waren da. Es war wirklich sehrschön und wir hatten jede Menge Spaß.Ich freue mich schon auf das nächsteMal.Florian Bayer aus Christkindl schreibt:Mir wurde viel von Taizé erzählt und ichmuss zugeben anfangs war ich leichtverunsichert, ob mich diese Reise zu100% anspricht. Doch nachdem ich nachder Heimreise aus dem Reisebus ausgestiegen bin, dachte ich mir: "NächstesJahr wieder!"Die Gottesdienste genoss ich sehr, da dieGestaltung einfach anders ist als in Österreich, viel allgemeiner. Die Stille warfür mich das Highlight der Messe, dadiese einem Zeit zum Nachdenken gab.Ich freue mich schon wieder nächstesJahr, mit der besten Reisegruppe unddem nettesten Busfahrer nach Taizé zureisen.

KINDERGARTEN und KRABBELSTUBEVormerkungen für dasKindergartenjahr 2017/18am Montag, 30. Jänner undDienstag, 31. Jänner 2017von 13 - 15 Uhr im Kindergarten.Bitte kommen Sie mit Ihrem Kind!Die erforderlichen Formulareliegen ab 16. Jänner imKindergarten auf.NIKOLAUS-BESUCHSAKTIONam 3., 4., 5., 6. Dezember 2016jeweils ab 16 Uhr,Anmeldeformulare liegen in Kirche,Kindergarten, Christkindl-Laden undPfarrkanzlei auf.Anmeldeschluss:Donnerstag, 24. 11. 2016MITARBEIT IN DER ADVENT- UNDWEIHNACHTSZEITEs werden wieder viele "Engel"gebraucht, die in Kirche, Krippe undLaden helfen.Bitte sich wieder fleißig in dieDienst-Listen eintragen!ERSTKOMMUNIONVorstellmesse: 26. März 2017, 9:30 Uhr,Erstkommunion: 21. Mai 2017, 9:30 UhrCHRISTKINDL-WALLFAHRTUnsere Christkindl-Wallfahrt"Christkindl - Garsten - Steyr Christkindl" gehört mittlerweilezum festen Angebot des Tourismusverband Steyr nach Weihnachten. Auch heuer finden mit denChristkindler Wallfahrtsbegleiterinnen Johanna Eisnerund Astrid Dunst am 7., 14., 21. und 28. Jänner 2017jeweils um 13 Uhr die Wallfahrten statt.Anmeldung im Tourismusverband Steyr ist erforderlich!Tel.: 07252/53229STERNSINGERSternsingerproben: Freitag, 25. Novemberund 9. Dezember,17:45 - 18:45 Uhr im Pfarrsaal.Wir bitten, Ihrem Kind die Teilnahme zu ermöglichen.Die Sternsinger werden inunserer Pfarre amDonnerstag, 5. Jänner 2017, ab Mittag unterwegs sein.Wir bitten um gute Aufnahme!Kommunion vor WeihnachtenWenn Sie aus Krankheits- oder Altersgründen nicht in die Kirche kommen können, aber vorWeihnachten die Kommunion empfangen möchten, bringen wir die Kommunion gerne zu Ihnen.Bitte sich in der Pfarrkanzlei melden: Tel.54622Eröffnung des Weihnachtspostamtes am Freitag, 25. NovemberMarkenkleben am Dienstag, 15. November um 14 Uhr im PfarrsaalWaffelverkauf der Christkindler Jugend am 17. und 18. Dezember von 10:00 – 17:00, BrunnenhalleSeniorencafe am Dienstag, 14. Februar und 14. März um 14:00 Uhr in der PfarrkücheSeniorenfasching am Samstag, 28. Jänner um 14:00 Uhr im PfarrsaalFrauencafe am Donnerstag, 12. Jänner, 9. Februar und 9. März, von 17:00 bis 19:00 Uhrin der PfarrkücheKulturtreff am So., 20. 11., um 09:09 Uhr, Franciscus, il Poverello, Mag.a Ursula Renhard, Gasthaus Essl;am 4. 12., um 09:09 Uhr, Erasmus von Rotterdam, Zeitgenosse von Martin Luther,Dr.in Hedwig Pfaffenwimmer, Pfarrsaal Christkindlam 15. 1. 2017, um 09:09 Uhr, Im Segelflug über die Heimat,Roman Kimberger aus Garsten- Mühlbach, Pfarrsaal ChristkindlPfarrcafé am 29. Jänner nach beiden GottesdienstenPFARRKANZLEIParteienverkehr: Dienstag – Freitag: 9:00 – 11:30 Uhr;Tel.: (07252) 54622-1; Fax: (07252) 54622-4;E-mail: inz.at/steyr-christkindl

Sonntagsgottesdienste: 8:00 und 9:30 UhrAn Sonntagen Messe und Wortgottesdienst abwechselnd,wird am Sonntag vorher bekannt gegeben.Mittwoch, 8:15 Uhr: Messe im LandespflegezentrumFreitag, 18:30 Uhr Rosenkranz, 19:00 Uhr: MesseGottesdienstordnung wird unterwww.dioezese-linz.at/steyr-christkindl veröffentlicht!Freitag, 18. November19:00 Uhr Gottesdienst; musikalische Gestaltung: Chor CantemusSonntag, 20. NovemberChristkönigsonntag - Jugendsonntag8:00 Uhr Gottesdienst9:30 Uhr Pfarrgottesdienst, beideGottesdienste werden von der Jugend gestaltet: Motto - Gönn dirBarmherzigkeitFreitag, 25. November Anbetungstag18:30 Uhr Rosenkranz und Anbetung19:00 Uhr GottesdienstSamstag, 26. November17:00 Uhr Adventkranzweihe,Vokalensemble LAETITIA1. Adventsonntag, 27. November8:00 Uhr Gottesdienst9:30 Uhr Familiengottesdienst,gestaltet vom Kinderliturgiekreis,kleine Überraschung für die Kinderan den Adventsonntagen;anschließend Nikolaus-BallonstartDienstag, 29. November17:00 Uhr Adventfeier der kfbmit Wortgottesdienst im Pfarrsaal20:30 Uhr Christkindler NachtgebetSamstag, 3. Dezember19:30 Uhr Taizégebet2. Adventsonntag, 4. Dezember8:00 Uhr Gottesdienst9:30 Uhr Adventhochamt,Missa in Contrapuncto von FranzXaver Gruber (1787-1863) mit demChor Cantemus Christkindl; VeronikaKelcher,Orgel; Andreas Kelcher,musikalische LeitungDienstag, 6. Dezember20:30 Uhr Christkindler NachtgebetDonnertag, 8. DezemberMaria Empfängnis8:00 Uhr Gottesdienst9:30 Uhr adventl. Festgottesdienst,Gesänge und Weisen zum Marienfeiertag, Vokalensemble LAETITIA,Roswitha Mayr, Akkordeon; Christina Schedlberger, Susanna Stroß, Violine; Andreas Kelcher, Gitarre3. Adventsonntag, 11. DezemberAktion "Sei so frei"8:00 Uhr Gottesdienst9:30 Uhr adventlicher Gottesdienst,Instrumentalmusik und Volksgesang;Streicherensemble ChristinaSchedlberger; Veronika Kelcher,OrgelDienstag, 13. Dezember20:30 Uhr Christkindler NachtgebetFreitag, 16. Dezember19:00 Uhr Buß- und Versöhnungsfeier (Wortgottesdienst) ?4. Adventsonntag, 18. Dezember8:00 Uhr Gottesdienst9:30 Uhr AdventhochamtMissa pontificalis a tre voci vonLorenzo Perosi (1872-1956), Vokalensemble LAETITIA; ChristianeHornbachner, OrgelDienstag, 20. Dezember20:30 Uhr Christkindler NachtgebetFreitag, 23. Dezember9:30 Uhr Weihnachtsgottesdienstder VolksschuleSamstag, 24. DezemberHeiliger Abend15:00 Uhr Kindermette15:00 Uhr Mette im Landespflegeund -betreuungszentrumab 23:15 Uhr Musik in der Kircheab 23:30 Uhr Turmblasen (Bläserquintett des MV Christkindl)24:00 Uhr Christmette:Gesänge zur Heiligen Nacht, Vokalnsemble LAETITIA, Orgel: VeronikaKelcher, Gitarre: Andreas Kelcher,Violine: Christina SchedlbergerSonntag, 25. Dezember WeihnachtenKein 8 Uhr-Gottesdienst!9:30 Uhr HochamtJoseph Kronsteiner (1910-1988),Christkindlmesse: Chor CantemusChristkindl, Instrumentalensembleder Pfarre; Orgel: Veronika Kelcher,musikalische Leitung:Andreas KelcherMontag, 26. Dezember Stephanitag9:30 Uhr PfarrgottesdienstLayout: Margit KaminskiSamstag, 31. Dezember 2016Silvester16:00 Uhr Dankgottesdienst zumJahresschluss: Bläser des MVChristkindl; Orgel: Veronika KelcherSonntag, 1. Jänner 2017 Neujahr8:00 Uhr Gottesdienst9:30 Uhr PfarrgottesdienstFreitag, 6. Jänner Dreikönig8:00 Uhr Gottesdienst9:30 Uhr SternsingergottesdienstSamstag, 7. Jänner19:30 Uhr TaizégebetSonntag, 29. Jänner8:00 Uhr Gottesdienst, Pfarrcafé9:30 Uhr Familiengottesdienst mitAufnahme der neuen MinistrantInnen, PfarrcaféDonnerstag, 2. Februar Maria Lichtmess19:00 Uhr Gottesdienst mit Kerzenweihe und BlasiussegenSamstag, 4. Februar19:30 Uhr TaizégebetSonntag der ökumenischen Begegnung,5. Februar 20178:00 Uhr Gottesdienst9:30 Uhr kein Gottesdienst in Christkindl!9:30 Uhr Wir sind eingeladen in dieevangelische Kirche in Steyrzum Abendmahlsgottesdienst undzum anschließenden Pfarrcafé!Bitte Fahrgemeinschaften bilden!Aschermittwoch, 1. März19:00 Uhr Gottesdienst mit Aschenkreuz1. Fastensonntag, 5. März8:00 Uhr Gottesdienst9:30 Uhr Pfarrgottesdienst;Dienstag, 7. März21:00 Uhr Christkindler Nachtgebet2. Fastensonntag, 12. MärzFamilienfasttagsaktion der kfb8:00 Uhr Gottesdienst9:30 Uhr Pfarrgottesdienst;nach beiden GottesdienstenSuppenessen im PfarrsaalDienstag, 14. März21:00 Uhr Christkindler Nachtgebet3. Fastensonntag, 19. März PGR-Wahl8:00 Uhr Gottesdienst9:30 Uhr Pfarrgottesdienst;

BEGEGNUNGSCAFÉ - ZusammenHelfen in OÖ.Kinder, Frauen und Männer aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, Somalia,Nigeria, Tunesien und Österreichtrafen einander beim Begegnungscafé im Pfarrsaal bei Kaffee, Tee, Kuchen und Brötchen. BewohnerInnenund ehemalige BewohnerInnen desWohnprojekts Unterhimmel, Familien, die in den Häusern in der Heilstättenstraße, der Goldbacherstraßeund der Gugerlehnerstraße untergebracht sind und viele ehrenamtliche HelferInnen unserer Pfarre folgten der Einladung.Bei der Vorstellung der einzelnenNationen gelang es schnell, jene zufinden, die für ihre Sprachangehörigen übersetzen konnten. So entstand im Nu eine wirklich herzlicheStimmung und angeregten Gesprächen stand nichts mehr im Weg.Ein abschließender Höhepunkt warder gemeinsame Besuch bei denKrippen.Ein großes Danke den Caritasfrauenfür die Organisation des Nachmittags!KFB-AUSFLUGAm 6. Juli 2016 organisierten die kfbFrauen ihren alljährlichen Ausflug.Ziel war die Wallfahrtskirche MariaKirchental bei St. Martin/Lofer. Diesebeeindruckt durch ihre Lage in einem wunderschönen Bergkessel unddurch ihre Architektur - Baumeisterwar Fischer von Erlach.Ein Teil der Wallfahrerinnen stieg zuFuß über den Pilgerweg zur Kircheauf. Den gemeinsamen Gottesdienstin der Kirche gestaltete Sissy Kamptner. Im Anschluss fand eine Kirchenführung durch den Wallfahrtspfarrerstatt.Gestärkt mit dem Mittagessen beimKirchentalwirt ging s weiter nachBad Reichenhall, wo ein erholsamerSpaziergang und ein Konditoreibesuch in netter Gemeinschaft denAusflug abrundete.CHORKONZERTDer Chor Cantemus Christkindl unddas Ensemble LAETITIA, beide unterder Leitung von Veronika Kelcher,gestalteten ein Konzert am Nationalfeiertag 2016 in der PfarrkircheChristkindl.Das Programm, durch das AndreasKelcher führte, war bunt gemischt:geistliche Musik, Stücke aus Musicals, Volksweisen, Afrikanisches .Johanna Schwaiger begleitete dieChöre am Klavier, Andreas Kelcheran der Gitarre und Stefan Angereran der Jembe. Die Besucher belohnten den Einsatz mit kräftigem Applaus und freiwilligen Spenden.Die Pfarre Christkindl schätzt sichglücklich den Chor und das Ensemble immer wieder zur Gottesdienstgestaltung zur Verfügung zuhaben.WELTMISSIONDer Familiengottesdienst am Sonntag, 23. Oktober stand ganz im Zeichen der Weltmission und im Gedenken an Mutter Teresa, die am4. September 2016 durch PapstFranziskus heiliggesprochen wurde.Licht in die Welt tragen - es hellerwerden lassen - da geht uns ein Lichtauf - füreinander Verständnis zeigen- du bist das Licht der Welt - eineErleuchtung haben - mit diesen Aussagen gelingt es auch den jüngstenGottesdienstteilnehmerInnendieWichtigkeit der Nächstenliebe zubegreifen.Die Sammlung zum WeltmissionsSonntag wurde von der Jugend unterstützt, die nach den Gottesdiensten Schokopralinen und Gummibärchen verkauften.

überlegen: "Das letzte Abendmahl" in Reliefform ziert die Wand über dem Esstisch. Ein Glücksfall: Seine langjährige Frau Franziska teilt mit ihm die Leiden-schaft zum Schnitzen. Wen Nicki Leitenmüllerwundert es? Begegneten sich die beiden doch das erste Mal bei einem Kerb-schnit