Transcription

FAHRTENPROGRAMM 2018für Seniorinnen und Senioren

501 Jahre nach dem ThesenanschlagMehrtagesfahrt nach Erfurt, Schmalkalden und Eisenach17. bis 19. April 2018Foto: Stadtverwaltung ErfurtInmitten von vier Tälernliegt Eisenach malerischzu Füßen der Wartburg.Die überreiche kulturelleTradition der Stadt ist mitLuther und Bach, mit demFoto: Anna-Lena ThammWirken der HeiligenElisabeth, mit Telemann,Goethe, Wagner undDer hessische LandgrafLiszt eng verbunden.Wilhelm IV. ließ 1585Nähere Angaben mitbis 1590 seine Somgesonderter Ausschreibung merresidenz errichten, dasFoto: Andrei Nestlerheutige Schloss WilhelmsPreis: ca. 350,00 Euro (DZ mit Halbpension),burg in Schmalkalden.(80,00 Euro EZ-Zuschlag), Leistungen:Das Rathaus um Lutherführung in Schmalkaldenschließt mit der Führung Schloss WilhelmsburgStadtkirche St. Stadtführung EisenachGeorg, der Toden Führung Wartburg mit Kaffee und Kuchenwarthschen Kemena Stadtführung Erfurtte und Fachwerkhäu Besuch Augustiner-Klosterkirchesern den Altmarkt.Erfurt wird von kleinen Flüsschen wie der Gera, dem Bergund Walkstrom durchzogen.Zahllose Brücken überspannen die Wasserläufe.So bekam das Stadtgebiet umdie Augustinerstraße auch denvolkstümlichenNamen„KleinVenedig“.Foto: Stadtverwaltung ErfurtFotos: Stadt SchmalkaldenNähere Informationen und Anmeldung bei Diakon Norbert Holzheid, St. Johannis, Tel. 09721 21655

Tagesfahrt im Frühjahr nach Bayreuthmit Festspielhaus, Eremitage usw.Mittwoch, 25. AprilAbfahrt: 8.30 Uhr „Theater“weitere Abfahrtsorte möglichFahrpreis: 40,00 Euro(Busfahrt, Eintritte, Führungen) Führung imMarkgräflichen OpernhausFührung durch die EremitageSeine Blütezeit erlebte Bayreuth unter derRegentschaft des Markgrafenpaares Friedrich undWilhelmine, der kunstsinnigen LieblingsschwesterFriedrichs des Großen.In der Zeit zwischen 1735 und 1763 entstanden inrascher Folge die repräsentativen Bauten undAlle anderen Fotos: Stadt BayreuthAnlagen: Das Markgräfliche Opernhaus, das wohlschönste erhaltene Barocktheater Europas, die Eremitage,das Neue Schloss, die Friedrichstraße und der Hofgarten.Ab 1769 war Bayreuth keine Residenzstadt mehr.1792 wurde es preußisch und 1810 bayrisch.Das beschauliche Dasein fand ein Ende, als 1876 dieRichard-Wagner-Festspiele ihren Anfang nahmen.Foto: Björn VollmuthAnmeldung beim Diakonischen Werk, Tel. 09721 2087-102 oder Pfarramt St. Johannis, Tel. 09721 21655

Im Rahmen der Seniorenwochen:Fahrt mit der MainschleifenbahnFreitag, 25. MaiAbfahrt: 13.00 Uhr „Theater“weitere Abfahrtsorte möglichFahrpreis: 28,00 Euroimmer wieder gernegebucht!(Busfahrt und Fahrt mit Mainschleifenbahn)Geplanter Ablauf:14.00 Uhr Kaffeetrinken in der „Zuckerscheune“, Eichfeld15.30 Uhr Fahrt mit der Mainschleifenbahn17.00 Uhr Einkehr im Weingut Geßner, GarstadtGenießen Sie eineentspannte Fahrt von Seligenstadtüber Astheim nach ProsselsheimAnmeldung beim Diakonischen Werk, Tel. 09721 2087-102 oder Pfarramt St. Johannis, Tel. 09721 21655

Seniorenfreizeit - “Goldene Jahre - Goldene Zeiten“im evang. Hotel und Tagungshaus „Haus Silberbach“9. bis 13. JuliAn den Ausläufern des Naturparks Fichtelgebirge liegt dasevang. Hotel und Tagungshaus"Haus Silberbach", im Bäderdreieck Marien-, Karls- undFranzensbad, in unmittelbarerNähe der Porzellanstadt Selb,Heimat der weltbekannten Porzellanmarken Hutschenreuther,Rosenthal und Villeroy & Boch,eingebettet in die waldreicheNaturlandschaft Hochfrankens.Preis: ca. 470,00 Euro (im DZ), Leistungen: Vollverpflegung Besuch des Deutschen Porzellanmuseumsin Hohenberg a. d. Eger Hüttels Musikwerke Ausstellung Besuch der Luisenburgfestspiele(Generalprobe) Busfahrt, BegleitpersonenDas rauchfreieHotel bietetgünstigeVoraussetzungenfür Urlaub vonSenioren,Gästen mitBehinderung und Rollstuhlfahrer.Es gibt Kegelbahn, Bibliothek, Parkanlage, Bocciabahn, Liegewiese Ganz in der Nähe:Natursehenswürdigkeiten: Felsenlabyrinth Luisenburg, OchsenkopfKulturelle Highlights: DeutschesPorzellanmuseum, EuropäischesIndustriemuseum, BasilikaWaldsassen, WallfahrtskircheKappl, Falknerei Katharinenberg,Wagnerstadt Bayreuth.Nähere Informationen und Anmeldung bei Diakon Norbert Holzheid, St. Johannis, Tel. 09721 21655

Sommerliche Reise mit Bus und Schiffauf dem Main zwischen Frankfurt und Dörnigheim mit Skyline FrankfurtDienstag, 31. JuliAbfahrt: 8.00 Uhr am Theater der Stadtmit Zubringerdienst aus den LandgemeindenGenaue Abfahrtszeiten entnehmen Sie bitte Gemeindebriefen und Plakaten.FahrpreisErwachsene: 45,00 EuroKinder: 15,00 Euro(Bus, Schiff, Mittagessen, Kaffeetrinken)Vorläufiges Programm: Fahrt mit dem Bus bis zur AnlegestelleEinschiffung auf das MS „Nautilus“Schifffahrt auf dem MainMittagessen, Kaffeetrinken undUnterhaltungsprogramm an BordAndachtRückfahrt mit dem Bus in die AusgangsorteAnmeldung ab Ende Juni in den Pfarrämtern oder beim Diakonischen Werk, Tel. 09721 2087-102

Fünftagesfahrt nach Rostock11. bis 15. September Stadtführung in PotsdamStadtführung in RostockStadtführung in WismarStadtführung in Hannoversch-MündenFahrt mit der Molli-Bahn vonBad Doberan nach KühlungsbornFoto: HWI.Presse WismarGroßstädtisches Flair gepaartmithanseatischer Architektur, einerbreiten Kulturszene, modernerGastronomie und vielfältigenShoppingangeboten machen dieHansestadt Rostock zueinem echten Erlebnis fürBäderbahn „Molli“15 km NostalgieSeit mittlerweile über 100 Jahrenfährt der Molli von Bad Doberan,über Heiligendamm bis ins heutigeKühlungsborn.Nähere Informationen und Anmeldung bei Diakon Norbert Holzheid, St. Johannis, Tel. 09721 21655Foto: Stadt RostockBad Doberan an derOstseeküste in derMecklenburger Bucht.Heiligendamm ist derälteste SeebadeortDeutschlands, gegründet 1793.Fotos: Stadt Bad DoberanHeiligendamm ist einStadtteil vonDie Hansestadt Wismarliegt an der OstseeküsteMecklenburg-Vorpommernsam Ende der WismarerBucht. Sie ist die sechstgrößte Stadt des LandesMecklenburg-Vorpommernund hat heute ca. 42.500Einwohner.Foto: Stadt RostockPreis: ca. 500,00 Euro (DZ mit Halbpension),(50,00 Euro EZ-Zuschlag), Leistungen:

Tagesfahrt im Herbst nach Rothenburg ob der TauberDonnerstag, 11. OktoberAbfahrt: 8.30 Uhr „Theater“weitere Abfahrtsorte möglichFahrpreis: 40,00 Euro Besuch des KriminalmuseumsFührung durch die AltstadtBesichtigung der Kirche St. Jakob(Busfahrt, Eintritte, Führungen)Foto: Rothenburg-TourismusService. A.BottgerIn der alten Reichsstadt Rothenburg ob der Tauber erleben Siedas deutsche Mittelalter und dieRenaissance in Deutschland, wiesie wirklich waren.Schlanke Türmchen und imposante Wehranlangen; verwinkelteGässchen mit malerischen Erkern; liebevoll mit Blumenkästengeschmückte Fachwerkhäuser;mächtige Kirchen, die zu Stilleund Gebet einladen - all das verbinden Besucher aus aller Weltmit der historischen Altstadt vonRothenburg.Foto: Rothenburg-TourismusService. A.BottgerFoto: Rothenburg-Tourismus-Service. W. PfitzingerFoto: Stadt RothenburgAnmeldung beim Diakonischen Werk, Tel. 09721 2087-102 oder Pfarramt St. Johannis, Tel. 09721 21655

„Fisch oder Wild - jeder wie er mag“Freitag, 9. und 16. November„Gänse-Essen“Freitag, 23. NovemberAbfahrt: 10.30 Uhr „Theater“Abfahrt: 11.30 Uhr „Theater“Weitere Zustiegsmöglichkeiten siehePlakate und GemeindebriefeWeitere Zustiegsmöglichkeiten siehePlakate und GemeindebriefeFahrpreis: 18,00 Euro (Busfahrt)Fahrpreis: 18,00 Euro (Busfahrt)In geselligerRunde in einemtraditionellenGasthaus einleckeres Essengenießen!Seit Jahreneine der beliebtestenFahrten!Anmeldung beim Diakonischen Werk , Tel. 09721 2087-102

Fahrt nach Erfurt und Fahrt mit der Erfurter Elektrischen StraßenbahnMöglichkeit zum Besuch des WeihnachtsmarktesFreitag, 7. DezemberAbfahrt: 8.30 Uhr „Theater“weitere Abfahrtsorte möglichFahrpreis: 45,00 Euro(Busfahrt, Straßenbahnfahrt)Foto: Matthias F. SchmidtAnmeldung beim Diakonischen Werk , Tel. 09721 2087-102Foto: SzyszzkaFoto: EVAG / V. HielscherSeit 1894 dreht die ErfurterElektrische Straßenbahnihre Runden durch die Stadt.Die Fahrt führt zu den wichtigstenSehenswürdigkeiten der Stadt.Auf dem Domplatz,am Fuße des Domberges, befindet sich derKern des ErfurterWeihnachtsmarktes.Mit ihremromantischen Charmeüberragen Mariendomund Severikirche denWeihnachtsmarkt undbilden dafür die idealeKulisse.

Vorschau:Studienreise nach Jordanien und Israel7. bis 17. März 2019Foto: Flog/franks-travellandAmman - Petra - WüstenschlösserGedara - Gerasa Anjara - Berg NeboFoto: theculturemapJerusalem - Yad VashemBethlehem - Jericho - Ein KaremPreis:ca. 1.900,00 EuroTel Aviv - Jaffa - See GenezarethKapernaum - Golanhöhen - TiberiasFoto: dwFoto: gettyimagesFoto: myisraelguideÄnderungender Orte möglichFoto: timeoutRotes Meer - EilatTotes Meer - MassadaFoto: artoftravelFoto: israelreisen-berlinFür alleFahrten gilt:Abfahrtsortekönnenbei einerstärkerenTeilnehmerzahlvon einerGemeindemit erungenvorbehalten!Nähere Informationen und Anmeldung bei Diakon Norbert Holzheid, St. Johannis, Tel. 09721 21655

Leitbild des Diakonischen Werkes Schweinfurt1. Wir sind ein christliches Unternehmen.2. Wir helfen dort, wo es nötig ist. Wir pflegen, beraten, begleiten und fördern Mitmenschen,die Hilfe brauchen und unseren Dienst anfragen.3. Wir sind Kirche. Wir sind verbunden mit den diakonischen Einrichtungen undevang.-luth. Kirchen-gemeinden in der Region.4. Wir arbeiten haupt– und/oder ehrenamtlich, und wir sind qualifiziert für unser Tun.Wir reden im richtigen Maß miteinander.5. Wir gehen sorgfältig mit unseren persönlichen und finanziellen Möglichkeiten um.6. Unsere Einnahmen kommen aus kirchlichen und staatlichen Steuern,von den Pflege- und Krankenkassen, Privatzahlern und Spendern.7. Wir setzen uns öffentlich für die Interessen der Schwächeren und für Gerechtigkeit ein.Hilfen im AlltagDer Dienst „Hilfen im Alltag“ unterstützt ältere Menschen in ihrem eigenen Haushalt bei der Verrichtungalltäglicher Dinge. Wenn die gewohnten Aufgaben nicht mehr so leicht fallen wie früher, kommen geschulteMitarbeiterInnen ins Haus und unterstützen die Menschen je nach Bedarf.Folgende Hilfen sind möglich:Unterstützung bei der gesamten Hausarbeit, Kochen, gerne auch gemeinsam, Einkaufsdienst, Begleitungbei Arztbesuchen oder Amtsgängen, Putz- und Reinigungsdienste, kleinere Reparaturen im Haushalt,Versorgung von Haustieren, stundenweise Betreuung, umfassende Alltagsbegleitung.Die Kosten können zum Teil über die Pflegekasse abgerechnet werden und sind von der Steuer absetzbar.Andrea Bützow, Landkreis SW09721 6469844Helma Nöller, Stadt SW09721 2983870

Betreutes Wohnen zu HauseSie werden älter, möchten aber daheim wohnen bleiben? Dann ist das Projekt „Betreutes Wohnen zuHause genau das Richtige: Sie rufen die Koordinatorin an, die sich um alle Fragen und Anliegen kümmert.Dies ist durch einen Vertrag geregelt, der Ihnen Leistungen garantiert. Dabei wird darauf geachtet, dass Sieeine an Ihrem Bedarf abgestimmte Leistung erhalten.Ziele: Selbstständige Lebensführung und Entscheidung über den Umfang an Hilfeleistungen Sicherstellung einer bedarfsgerechten Versorgung und Unterstützung Sicherstellung eines möglichst langen Verbleibs in der gewohnten sozialen Umgebung Entlastung und Sicherheit für die Betroffenen Erhalt und / oder Verbesserung der Lebensqualität und WürdeAndrea Bützow09721 6469844(Hausbesuche möglich)[email protected] für (pflegende) Angehörige / AngehörigenberatungDie Fachstelle für (pflegende) Angehörige ist eine neutrale Anlaufstelle für Betroffene, Angehörige undInteressierte rund um das Thema Pflegebedürftigkeit und Demenz/Alzheimer.Sie berät über unterstützende Dienste in den Bereichen Pflegedienste, Tages- und Kurzzeitpflege,Altenheime, Essen auf Rädern, Fahrdienste, usw. und kann Ihnen qualifizierte Helferinnen und Helfer zurstundenweisen Entlastung zu Hause vermitteln.Sie bietet auch psychosoziale Beratung und Angehörigenschulungen an.Mona-Lisa Röttinger09721 7728-99www.angehörigenberatung-schweinfurt.de

Ambulante AltenhilfeStationäre AltenhilfeDiakoniestationen09721 2087-200Alten- und PflegeheimWilhelm-Löhe-Hausmit Tagesstätte, Gymnasiumstr. 14,97421 SchweinfurtSchweinfurt StadtNiederwerrner Str. 22 1/209721 7011-0Sennfeld09721 7728-55Schwebheimauch für Bergrheinfeld09723 1581Pflegezentrum MaininselMaininsel 14, 97424 Schweinfurt09721 94565-0Gochsheimauch für Schonungen09721 tr. 8, 97421 Schweinfurt09721 209820Diakonie Pflegezentrum„Theresienstift“Bad Kissingen0971 69930-009721 49054Niederwerrnauch für Obbach und EuerbachMaßbach/Poppenlauer09735 8287843Bad Kissingen0971 61467Seniorenhaus KramerswiesenOerlenbach09725 70473-0TagespflegeWilhelm-Löhe-Haus09721 2087-200Erhard-Klement-HausMaßbach09735 9101-0

MehrgenerationenhäuserBeratungDie Beratung in derKirchlichen Allgemeinen Sozialarbeit kann eineerste Anlaufstelle sein bei Fragen und Problemen: Sie informiert und berät über gesetzlicheAnsprüche, ambulante und stationäre Hilfen,hilft in schwierigen Lebenslagen unterBerücksichtigung der persönlichen Situationnach Lösungen zu suchen,hat Zeit für ein persönliches Gespräch,unterstützt beim Umgang mit Behörden,Formularen und Anträgen,macht Hausbesuche, wenn die körperlicheVerfassung einen Besuch in derBeratungsstelle nicht mehr zulässtAnsprechpartner:Uwe KrausSebastian GrumannHelmtrud Hartmann09721 2087-10209721 2087-10209721 2087-102Treffpunkt Mitte Schweinfurt,Markt 51, Öffnungszeiten:Mo 13.00—17.00 UhrDi 10.00—14.00 UhrMi 13.00—17.00 UhrDo 13.00—17.00 UhrFr 10.00—14.00 UhrEs gibt gemeinsameAktivitäten: Singen,Spielen, Vorträge,gemeinsame Feste.Kommen Sie gernevorbei und lernen unskennen. Wir habenein offenes Ohr fürSie und Ihre Anliegen! Kaffee, Tee unddie Tageszeitung gibtes sowieso immer.MehrgenerationenhausSchwebheim, Hauptstr. 25,Öffnungszeiten:Mo 10.00—14.00 UhrDi 14.00—18.00 UhrMi 10.00—14.00 UhrDo 14.00—18.00 UhrFr 10.00—14.00 UhrJahreslosung 2018:Gott spricht: Ich will dem Durstigen gebenvon der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.(Offenbarung 21, 6)Die MehrgenerationenhäuserSchwebheim undSchweinfurt sindHäuser der Begegnung, in denendas Miteinander derGenerationen aktivgelebt wird.Jüngere helfen hierÄlteren undumgekehrt.

Veranstaltungen36. Schweinfurter Seniorenwochen5. Mai bis 8. JuniÖkumenischer Abschlussgottesdienst,8. Juni um 14:30 Uhr in der St. Kilian Kirche(Gesamtprogramm ab April im Seniorenbüround den Kirchengemeinden)„TrotzDem“ - Gottesdienst fürDemenzerkrankte und Angehörige24. Mai um 14.00 Uhrin der St. Johannis Kirche, Schweinfurt30. Oktober um 14.00 Uhr in SennfeldSeniorentreff mit Abendmahl13. Dezember um 16:00 Uhrin der St. Johannis KircheSeniorenweihnachtsfeier für ALLE„Mir warn bei der Gribben - Hirten erzählen“18. Dezember, 14:30 Uhr - 17:00 Uhr(Einlass: 13.45 Uhr)Evangelisches Gemeindehaus, Friedenstraße 23Impulstage für Seniorenarbeitfür alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter imBereich der Seniorenarbeit im DekanatSchweinfurt.Informationsaustausch, Programmgestaltungund vieles mehr.Termine: 20. März und 20. Novemberjeweils von 14:30 Uhr - 17:00 UhrSchweinfurt, Martin-Luther-Haus, Bodengasse 1jeden 2. Dienstag im Monat:Dienstagsplausch - Seniorenfrühstück9.00 Uhr mit Diakon Holzheidim Martin-Luther-Haus, Bodengasse 1Auskunfterhalten SiebeimDiak. WerkSchweinfurt e. V.An denSchanzen 6,97421SchweinfurtTel. 09721/2087-102Verantwortlich:Diakon NorbertHolzheid

Altenheime, Essen auf Rädern, Fahrdienste, usw. und kann Ihnen qualifizierte Helferinnen und Helfer zur stundenweisen Entlastung zu Hause vermitteln. Sie bietet auch psychosoziale Beratung und Angehörigenschulungen an. Mona-Lisa Röttinger 09721 7728-9