Transcription

BP 4 Deep WellBP 6 Deep 6675w!inw -wind r-andan gisteer m/rest r.cogi ercheReww.ka 5966184008/13

2

3

InhaltsverzeichnisInhaltsverzeichnis. . . . . . . .Allgemeine Hinweise . . . . .Sicherheit . . . . . . . . . . . . . .Bedienung . . . . . . . . . . . . .Reinigung . . . . . . . . . . . . . .Wartung . . . . . . . . . . . . . . .Transport . . . . . . . . . . . . . .Lagerung . . . . . . . . . . . . . .Sonderzubehör. . . . . . . . . .Hilfe bei Störungen. . . . . . .Technische Daten. . . . . . . .DEDEDEDEDEDEDEDEDEDEDE. . .1. . .1. . .2. . .4. . .5. . .5. . .6. . .6. . .7. . .8. . .9VorsichtWasser, das mit diesem Gerätgefördert wurde, ist kein Trinkwasser!ZugelasseneFörderflüssigkeiten: Wasser mit einem Verschmut-zungsgrad bis Korngrösse 0,9 mm Waschlauge몇 WarnungAllgemeine HinweiseSehr geehrter Kunde,lesen Sie vor der ersten Benutzung Ihres Gerätes dieseOriginalbetriebsanleitung, handeln Siedanach und bewahren Sie diese fürspäteren Gebrauch oder für Nachbesitzer auf.BestimmungsgemäßeVerwendungDieses Gerät wurde für den privatenGebrauch entwickelt und ist nicht fürdie Beanspruchungen des gewerblichen Einsatzes vorgesehen.Der Hersteller haftet nicht für eventuelle Schäden, die durch nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch oder falsche Bedienung verursacht werden.Das Gerät ist vorwiegend zum Fördernvon klarem Wasser (ohne aufgelösteGase) aus (Tief-)Brunnen bestimmt,das in Bewässerungssysteme oder indie Brauchwasserversorgung einesHauses (WC-Spülung, Waschmaschine, etc.) eingespeist werden kann.Das Gerät ist nicht dazu bestimmt, inSchwimmbecken, Gartenteichen undSpringbrunnen zur Umwälzung betrieben zu werden.DE – 1Nicht gefördert werden dürfenätzende, leicht brennbare oderexplosive Stoffe (z.B. Benzin,Petroleum, Nitroverdünnung),Fette, Öle, Salzwasser und Abwasser aus Toilettenanlagenund verschlammtes Wasser,das eine geringere Fließfähigkeit als Wasser hat. Die Temperatur der gefördertenFlüssigkeit darf 35 C nichtüberschreiten.Das Gerät ist nicht für einenununterbrochenen Pumpbetrieb oder als stationäre Installation (z.B. Hebeanlage,Springbrunnenpumpe) geeignet.UmweltschutzDie Verpackungsmaterialien sindrecyclebar. Bitte werfen Sie dieVerpackungen nicht in den Hausmüll, sondern führen Sie diese einer Wiederverwertung zu.Altgeräte enthalten wertvolle recyclingfähige Materialien, die einer Verwertung zugeführt werden sollten. Bitte entsorgen SieAltgeräte deshalb über geeignete Sammelsysteme.5

Hinweise zu Inhaltsstoffen (REACH)Aktuelle Informationen zu Inhaltsstoffen finden Sie unter:www.kaercher.de/REACHGarantieIn jedem Land gelten die von unsererzuständigen Vertriebsgesellschaft herausgegebenen Garantiebedingungen.Etwaige Störungen an Ihrem Gerät beseitigen wir innerhalb der Garantiefristkostenlos, sofern ein Material- oderHerstellungsfehler die Ursache seinsollte. Im Garantiefall wenden Sie sichbitte mit Kaufbeleg an Ihren Händleroder die nächste autorisierte Kundendienststelle.Symbole in derBetriebsanleitung GefahrFür eine unmittelbar drohendeGefahr, die zu schweren Körperverletzungen oder zum Todführt.몇 WarnungFür eine möglicherweise gefährliche Situation, die zu schwerenKörperverletzungen oder zumTod führen könnte.VorsichtFür eine möglicherweise gefährliche Situation, die zu leichtenVerletzungen oder zu Sachschäden führen kann.6Sicherheit LebensgefahrBei Nichtbeachtung der Sicherheitshinweise besteht Lebensgefahr durch elektrischenStrom! Anschlussleitung mit Netzstecker vor jedem Betrieb aufSchäden prüfen. BeschädigteAnschlussleitung unverzüglich durch autorisierten Kundendienst/Elektro-Fachkraftaustauschen lassen. Alle elektrischen Steckerverbindungen sind im überflutungssicheren Bereich anzubringen. Ungeeignete elektrische Verlängerungsleitungen könnengefährlich sein. VerwendenSie im Freien nur dafür zugelassene und entsprechendgekennzeichnete elektrischeVerlängerungsleitungen mitausreichendem Leitungsquerschnitt. Netzstecker und Kupplung einer Verlängerungsleitungmüssen wasserdicht sein unddürfen nicht im Wasser liegen. Die Kupplung darf weiterhin nicht auf dem Bodenliegen. Es wird empfohlen,Kabeltrommeln zu verwenden, die gewährleisten, dassdie Steckdosen sich mindestens 60 mm über dem Bodenbefinden.DE – 2

Das Netzanschlusskabelnicht zum Transportierenoder Befestigen des Gerätesbenutzen.Nicht am Netzanschlusskabel, sondern am Stecker ziehen, um das Gerät vom Netzzu trennen.Das Netzanschlusskabelnicht über scharfe Kantenziehen und nicht einquetschen.Die angegebene Spannungauf dem Typenschild mussmit der Spannung der Stromquelle übereinstimmen.Um Gefährdungen zu vermeiden, dürfen Reparaturen undder Einbau von Ersatzteilennur vom autorisierten Kundendienst durchgeführt werden.Elektrische Schutzeinrichtungen beachten:Aus Sicherheitsgründenempfehlen wir grundsätzlich,das Gerät über einen Fehlerstromschutzschalter (max.30mA) zu betreiben.Der elektrische Anschlussdarf nur von einer Elektrofachkraft vorgenommen werden. Die nationalen Bestimmungen hierzu sind unbedingt zu beachten!Dieses Gerät ist nicht dafürbestimmt, durch Personenmit eingeschränkten physischen, sensorischen odergeistigen Fähigkeiten odermangels Erfahrungen und/ DE – 3oder mangels Wissen benutztzu werden, es sei denn, siewerden durch eine für Ihre Sicherheit zuständige Personbeaufsichtigt oder erhieltenvon ihr Anweisungen, wie dasGerät zu benutzen ist und haben die daraus resultierenden Gefahren verstanden.Kinder dürfen das Gerät nurdann verwenden, wenn sieüber 8 Jahre alt sind undwenn sie durch eine für ihreSicherheit zuständige Personbeaufsichtigt werden odervon ihr Anweisungen erhielten, wie das Gerät zu benutzen ist und die daraus resultierenden Gefahren verstanden haben.Kinder dürfen mit dem Gerätnicht spielen.Kinder beaufsichtigen, um sicherzustellen, dass sie nichtmit dem Gerät spielen.Die Reinigung und Anwenderwartung dürfen von Kindern nicht ohne Aufsichtdurchgeführt werden.7

letzung- und Beschädigungsgefahr durch Umfallendes Geräts.Gerät vor jeder Tätigkeit aufebener Fläche hinlegen und gegen Wegrollen sichern.1 Rückschlagventil (vormontiert)2 Anschluss G1 (33,3 mm) Innengewinde3 Schaltkasten/ Fernbedienung4 Sicherung5 Ein-/ Ausschalter6 Netzanschlusskabel mit Stecker7 Befestigungsseil8 Abstandsfuß9 Ansauggitter/ Vorfilter10 Anschluss-Adapter für Pumpen G111 Schlauchanschlussstücke 1“ und 3/4“12 Schlauchschelle13 Öse für BefestigungsseilVoraussetzungenUm einen fehlerfreien Betrieb des Geräts zu gewährleisten, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Mindestdurchmesser des Brunnenrohrs: 15 cm Wasserführende Schicht ist großgenug, um Wasserzufuhr zur Pumpe zu gewährleisten.Hinweis:Filterrohre verwenden, um groben Schmutz abzuhalten.VorsichtGefahr durch unsachgemäßeBohrung. Bohrung durch einen Fachmann vornehmen lassen.8 Schaltkasten mit Schrauben an ge-eigneter Wand befestigen. Befestigungsseil so an beidenÖsen befestigen, dass die Pumpegerade hängt.AbbildungGartenschlauch oder Steigleitung anschließen: Bei Verwendung eines Gartenschlauchs, Anschluss-Adapter inAnschlussstutzen schrauben.Eine zusätzliche Abdichtung istnicht notwendig. Passendes Schlauchanschlussstück auf Anschluss-Adapterschrauben. Schlauchende auf Schlauchanschlussstück stecken und mitSchlauchschelle befestigen.Schlauchschelle mit Ratsche (ca.5 Nm) festziehen. Pumpe am Befestigungsseil in dieFörderflüssigkeit ablassen.Um Verschmutzungen im Ansaugbereich zu vermeiden, Pumpe erstauf Grund setzen und danach min.50 cm wieder hoch ziehen.Der Abstandsfuß schützt die Pumpe vor Einsinken und Verschmutzung. Befestigungsseil sichern.DE – 4

AbbildungDie maximale Eintauchtiefe (h1) bezeichnet die Wassertiefe, in der diePumpe noch installiert werden kann.Es ist in der Regel nicht notwendig diePumpe bis zur maximalen Eintauchtiefe abzulassen.Die Förderhöhe (h2) bezeichnet denHöhenunterschied zwischen Wasserspiegel und Wasseraustritt am Endedes Förderschlauchs. Damit die Pumpe fördert muss die max. Förderhöheeingehalten werden. Dies muss überden gesamten Pumpenverlauf beachtet werden, da mit sinkendem Wasserspiegel (durch das Abpumpen) die Förderhöhe zunimmt.BetriebDamit die Pumpe selbstständig ansaugt, muss der Flüssigkeitsstand mindestens 18 cm über dem Pumpenboden betragen. Netzstecker in Steckdose stecken. Ein-/ Ausschalter am Schaltkastenauf „I“ stellen.VorsichtTrockenlauf schädigt die Pumpe. Pumpe während des Betriebsnicht unbeaufsichtigt lassen. Alternativ entweder eine Trockenlaufsicherung oder einenelektronischen Druckschaltermit Trockenlaufsicherungverwenden (siehe Sonderzubehör).Betrieb beendenReinigung GefahrGefahr eines Stromschlags. Vorallen Pflege– und Wartungsarbeiten das Gerät ausschaltenund den Netzstecker ziehen.Hinweis:Verschmutzungen können sich ablagern und zu Funktionsstörungen führen.Die Pumpe in regelmäßigen Abständen mit klarem Wasser durchspülen. Ein-/ Ausschalter am Schaltkastenauf „0“ stellen. Netzstecker aus Steckdose ziehen. Ansauggitter mit geeigneter Bürstereinigen und mit klarem Wasser abspülen.Abbildung Anschluss-Adapter vom Anschlussstutzen abschrauben. Rückschlagventil entfernen. Anschluss-Adapter in Anschlussstutzen schrauben. Gartenschlauch an Leitungssystemund an Pumpenadapter anschließen. Pumpe mit klarem Wasser spülen. Rückschlagventil montieren.Auf korrekte Positionierung desRückschlagventils achten. Die Beschriftung „Up“ muss nach obenzeigen.WartungDas Gerät ist wartungsfrei. Ein-/ Ausschalter am Schaltkastenauf „0“ stellen. Netzstecker aus Steckdose ziehen.DE – 59

TransportVorsichtUm Unfälle oder Verletzungenzu vermeiden beim Transportdas Gewicht des Gerätes beachten.Transport in Fahrzeugen Gerät gegen Verrutschen und Kip-pen sichern.LagerungVorsichtUm Unfälle oder Verletzungenzu vermeiden bei der Auswahldes Lagerortes das Gewicht desGerätes beachten. Gerät liegend aufbewahren und ge-gen Wegrollen sichern.몇 AchtungFrost kann das nicht vollständigentleerte Gerät zerstören. Gerät vor Lagerung vollständig entleeren. Gerät an einem frostfreienOrt aufbewahren.10DE – 6

SonderzubehörDie Abbildungen der nachfolgend aufgeführten Sonderzubehöre finden Sie aufSeite 4 dieser 6.997357.0Schlauch PriPhthalatfreier 3/4"-Gartenschlauch zum VermoFlex plus 3/4" - binden der Tauchdruckpumpe mit dem Aus25mbringungsgerät.Auch in anderen Längen und Qualitäten lieferbar.Pumpenanschluss- Vakuumfester Anschluss der Schläuche an diestück inkl. RückPumpe. Für Pumpen mit G1 (33,3 mm)-Anschlagventil, klein schlussgewinde und 3/4" und 1" Schläuchen,inklusive Überwurfmutter, Schlauchklemme,Flachdichtung und Rückschlagventil.Anschluss-Adap- Zur Verbindung von Pumpen mit Innengewindeter für Pumpen G1 an Wasseranschlüsse.Trockenlaufsiche- Läuft kein Wasser durch die Pumpe, schützt dierungTrockenlaufsicherung die Pumpe vor Schädenund schaltet diese automatisch ab. Mit G1(33,3mm) Anschlussgewinde.Ideal zum Umrüsten einer TauchdruckpumpeElektronischerDruckschalter mit zum Hauswasserautomaten. Bei WasserbedarfTrockenlaufsiche- schaltet sich die Pumpe automatisch ein undwieder aus. Läuft kein Wasser durch die Pumrungpe, schützt die Trockenlaufsicherung die Pumpe vor Schäden und schaltet diese automatischab. Mit G1 (33,3mm) Anschlussgewinde.DE – 711

Hilfe bei Störungen GefahrUm Gefährdungen zu vermeiden, dürfen Reparaturen undder Einbau von Ersatzteilen nurStörungPumpe läuft aberfördert nichtvom autorisierten Kundendienstdurchgeführt werden.Vor allen Arbeiten am Gerät,Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen.UrsacheLuft in der PumpeBehebungPumpe mehrmals ein- und ausschalten, bis Flüssigkeit angesaugtwirdPumpe ausschalten, Netzstecker ziehen und Ansaugbereich reinigen.Pumpe wenn möglich tiefer in Förderflüssigkeit eintauchen.Sicherungen und elektrische Verbindungen prüfen.Pumpe ausschalten, Netzsteckerziehen, Pumpe abkühlen lassen,Ansaugbereich reinigen, Trockenlauf verhindern.Pumpe ausschalten, Netzstecker ziehen und Ansaugbereich reinigen.Ansaugbereich verstopftWasserspiegel unterMindestwasserstandPumpe läuft nicht Stromversorgung unan oder bleibt wäh- terbrochenrend des Betriebs Thermoschutzschalterplötzlich stehenim Motor hat die Pumpewegen Überhitzung desMotors abgeschaltet.Schmutzpartikel im Ansaugbereich eingeklemmtSicherung am Schalt- Pumpe ausschalten, Netzsteckerkasten hat ausgelöst. ziehen, Pumpe reinigen und ggf.durchspülen. bereich verPumpe ausschalten, Netzstecker zienimmt abstopfthen und Ansaugbereich reinigen.Förderleistung zu Förderleistung derMax. Förderhöhe beachten, siehegeringPumpe ist abhängigtechnische Daten, ggf. anderenvon Förderhöhe,Schlauchdurchmesser oder andereSchlauchdurchmesser Schlauchlänge wählen.und SchlauchlängeAbstandsfuß defekt Mechanische EinwirDefekten Abstandsfuß mit Innenkung auf Abstandsfuß sechskantschlüssel (SW6) ab(Sturz).schrauben und ersetzen (Ersatzteil).Bei Fragen oder Störungen hilft Ihnen unsere Kärcher-Niederlassung gerne weiter. Adresse siehe Rückseite.12DE – 8

Technische DatenSpannungStromartLeistung PnennMax. FördermengeMax. DruckMax. FörderhöheMax. EintauchtiefeMax. Korngröße der förderbaren SchmutzpartikelMax. Feststoffgehalt im WasserVHzWl/hbarmmmmkg/m3BP 42305070046004,343120,9BP 623050100050005,555270,91,01,0Technische Änderungen vorbehalten!m10m 0,1MPa (1bar)706050BP40BP304D206DeeeepWellpWe ll10100020003000400050006000I/hDie mögliche Fördermenge ist umso größer:- je geringer die Förderhöhen sind- je größer die Durchmesser der verwendeten Schläuche sind- umso kürzer die verwendeten Schläuche sind- je weniger Druckverlust das angeschlossene Zubehör verursachtDE – 913

ContentsGeneral information . . . . . .Safety . . . . . . . . . . . . . . . . .Operation . . . . . . . . . . . . . .Cleaning . . . . . . . . . . . . . . .Maintenance. . . . . . . . . . . .Transport . . . . . . . . . . . . . .Storage. . . . . . . . . . . . . . . .Special accessories . . . . . .Troubleshooting . . . . . . . . .Specifications . . . . . . . . . . .ENENENENENENENENENEN. . .1. . .2. . .3. . .5. . .5. . .5. . .5. . .6. . .7. . .8Approved fluids that can bedrained: Water with a contamination level upto a grain size of 0.9 mm Washing lye몇 WarningCaustic, slightly inflammableand other explosive substances such as petrol, petroleum, diluted nitrogen,greases, oils, salt water andwaste water from toilets aswell as sludgy water that hasa slower flow capacity thanwater, should not be transported using the pump. Thetemperature of the transported fluids should not exceed35 C.The appliance is not suitablefor continuous pump operation or as a stationary installations (such as a lifting device,fountain pump).Environmental protectionGeneral informationDear Customer,Please read these originaloperating instructions prior tothe initial use of your appliance, proceed accordingly and store them forlater reference or other users.Proper useThis appliance has been designed foruse in private households and is not intended for commercial use.The manufacturer is not responsiblefor any damages that may occur on account of improper use or wrong operations.The appliance is mainly intended forthe delivery of clear water (without dissolved gases) from (deep) wells thatcan be fed into irrigation systems or theservice water of a house (lavatoryflush, washing machine, etc.).The appliance is not intended to be operated for recirculation in swimmingpools, garden ponds and fountains.CautionWater that has been deliveredwith this appliance is no drinkingwater!14The packaging material can berecycled. Please do not place thepackaging into the ordinary refuse for disposal, but arrange forthe proper recycling.Old appliances contain valuablematerials that can be recycled.Please arrange for the proper recycling of old appliances. Pleasedispose your old appliances usingappropriate collection systems.Notes about the ingredients(REACH)You will find current information aboutthe ingredients at:www.kaercher.com/REACHEN – 1

WarrantyThe warranty terms published by therelevant sales company are applicablein each country. We will repair potentialfailures of your appliance within thewarranty period free of charge, provided that such failure is caused by faultymaterial or defects in manufacturing. Inthe event of a warranty claim pleasecontact your dealer or the nearest authorized Customer Service centre.Please submit the proof of purchase. Symbols in the operatinginstructions DangerImmediate danger that cancause severe injury or evendeath.몇 WarningPossible hazardous situationthat could lead to severe injuryor even death.CautionPossible hazardous situationthat could lead to mild injury topersons or damage to property. Safety Danger of deathViolating these safety instructions may result in death throughelectrocution. Check the power cord withmains plug for damage before every use. If the powercord is damaged, please arrange immediately for the exchange by an authorized customer service or a skilledelectrician. EN – 2All electrical sockets shouldbe fixed in an area that is protected against floods.Unsuitable electrical extension cables can be hazardous. Only use electrical extension cables outdoorswhich have been approvedand labelled for this purposeand have an adequate cablecross-section.The mains plug and the coupling of an extension cablemust be watertight and mustnever lie in water. Moreover,the coupling may never lie onthe ground. The use of cablereels that ensure that thesockets are at least 60 mmabove the ground is recommended.Do not use the power cord tocarry/ transport the machine.To separate the machinefrom the mains, pull the plugand not the power cord.Do not scrape the power cordacross sharp edges and ensure that it does not getpressed.The voltage indicated on thetype plate must correspond tothe voltage of the electricalsource.To avoid risks, all repairs andreplacement of spare partsmay only be carried out by theauthorised customer servicepersonnel.Follow the rules for electricalsafety of equipment:15

16For safety reasons, we recommend that you operate theappliance only via a earthleakage circuit breaker (max.30 mA).The electrical connection ofthe system may only be performed by a qualified electrician. Please follow the respective national regulations!This appliance is not intendedfor use by persons with limited physical, sensory or mental capacities or lacking experience and/or skills, unlesssuch persons are accompanied and supervised by a person in charge of their safetyor they have received preciseinstructions on the use of thisappliance and have understood the resulting risks.Children may only use thisappliance if they are over theage of 8 and supervised by aperson in charge of their safety, or if they have received instructions on the use of thisappliance and have understood the resulting risks.Children must not play withthis appliance.Supervise children to preventthem from playing with theappliance.Cleaning and user maintenance must not be performedby children without supervision.OperationDescription of the Appliance1 Check valve (pre-assembled)2 Connection G1 (33.3) internalthread3 Switch cabinet/ remote control4 Fuse5 On / Off switch6 Power cord with plug7 Fastening rope8 Spacer foot9 Intake grille/ pre-filter10 Connection adapter for pumps G111 Hose connection pieces 1" and 3/4"12 Hose clip13 Eyelet for fastening ropePreconditionsIn order to ensure the faultless operation of the appliance, the following preconditions must be fulfilled: Minimum diameter of the well pipe:15 cm The aquifer is large enough to ensure the water supply to the pump.Note:Use filtering tubes to detaincoarse soiling.CautionRisk arising from improper bore. Have an expert drill the bore.EN – 3

Preparing the ApplianceCautionRisk of injury or damage due totoppling appliance.Prior to every operation, placethe appliance on a level surfaceand secure it against rollingaway. Attach the switch cabinet to a suita-The delivery height (h2) describes theheight difference between the waterlevel and the water outlet at the end ofthe delivery hose. The maximum delivery height must be observed so thatthe pump can deliver. This must be observed over the entire pathway of thepump, as the delivery height will increase with the falling water level (dueto pumping).Operationble wall using screws. Attach the fastening rope on botheyelets so that the pump hangsstraight.IllustrationConnect garden hose or lifting tube: When using a garden hose, screwthe connection adapter into theconnection piece.Additional sealing is not required. Screw a fitting hose connectionpiece onto the connection adapter. Attach the hose end to the hoseconnection piece and secure it bymeans of a hose clamp.Tighten the hose clamp using aratchet (approx. 5 Nm). Lower the pump on the fasteningrope into the fluid to be delivered.In order to prevent soiling in the intake area, set the pump down onthe ground and then pull it up atleast 50 cm.The spacer foot protects the pumpagainst sinking in and soiling. Secure the fastening rope.IllustrationThe maximum immersion depth (h1)describes the depth of the water inwhich the pump can still be installed.Usually it is not necessary to lower thepump to the maximum immersiondepth.The fluid level must be at least 18 cmabove the pump base for the pump todraw independently. Insert the mains plug into the socket. Set the On/Off switch at the switchcabinet to "I".CautionDry running damages the pump. Do not leave the pump unattended during operation. Alternatively use a dry runprotection or an electronicpressure switch with dry runprotection (see optional accessories).Finish operation Set the On/Off switch at the switchcabinet to "0". Disconnect the main plug from theEN – 4socket.17

CleaningWhen transporting invehiclesRisk of electric shock. Turn offthe appliance and remove themains plug prior to performingany care and maintenance work.Note: Secure the appliance against shift- DangerSoiling can deposit and lead to malfunctions.Rinse the pump with clear water at regular intervals.ing and tipping over.StorageCautionIn order to prevent accidents orinjuries, mind the weight of theappliance when selecting a storage location. Store the appliance in a horizontalposition and secure it against rollingaway. Set the On/Off switch at the switchcabinet to "0". Disconnect the main plug from thesocket. Clean the intake grille using a suitable brush and rinse with clear water.Illustration Unscrew the connection adapterfrom the connection piece. Remove the check valve. Screw the connection adapter intothe connection piece. Connect the garden hose to thepipe system and the pump adapter. Rinse pump with clear water. Install the non-return valve.Ensure correct positioning of thecheck valve. The labelling "Up"must point upwards.몇 CautionIf the appliance is not drainedcompletely, it can be destroyedby frost. Fully drain the appliance priorto storing it. Store the appliance in a frostfree area.MaintenanceThe appliance is maintenance free.TransportCautionIn order to prevent accidents orinjuries, mind the weight of theappliance during transport.18EN – 5

Special accessoriesThe figures of the following special accessories can be found on page 4 of 997355.06.997357.0Hose PrimoFlexplus 3/4" -25mPhtalate-free 3/4" garden hose for connectingthe submersible pressure pump with the application equipment.Also available in other lengths and qualities.Pump connection Vacuum-resistant connection of the hoses topiece incl. checkthe pump. For pumps with G1 (33.3 mm) convalve, smallnection thread and 3/4" and 1" hoses, includingunion nut, hose clamp, flat packing and checkvalve.Connection adapt- To connect pumps to the interior thread of waterer for pumps G1connections.Dry run fuseIf no more water flows through the pump, thedry run fuse will protect the pump from damageand automatically turn it off. With G1“ (33.3 mm)threaded connection.Electronic pressure Perfect for converting a submersible pressureswitch with dry run pump into a domestic water supply system.fuseWith water demand, the pump switches on andoff automatically. If no water flows through thepump, the dry run protection protects the pumpagainst damage and automatically switches itoff. With G1 (33.3 mm) connection thread.EN – 619

Troubleshooting DangerTo avoid risks, all repairs and replacement of spare parts mayonly be carried out by authorizedcustomer service personnel.First pull out the plug from themains before carrying out anytasks on the machine.FaultCausePump runs butAir in the pumpdoes not transportSuction area blockedRemedySwitch the pump on and off severaltimes until fluid is drawn.Switch off the pump, pull the mainsplug and clean the intake area.Immerse the pump deeper into theliquid, if possible.Check fuses and electrical connectionsSwitch off the pump, pull the mainsplug, allow the pump to cool down,clean intake area, prevent dry running.Switch off the pump, pull the mainsplug and clean the intake area.Water level below minimum water levelPump does not run Power supply interruptor suddenly comes edto a standstill dur- Thermal protectioning operationsswitch in the motor hasswitched off the pumpas it was overheated.Dirt particles have gotjammed into the suctionareaFuse at the switch cabi- Switch off the pump, pull the mainsnet has tripped.plug, clean the pump and flush ifnecessary, operate the safetyswitch.Pumping capacity Suction area blocked Switch off the pump, pull the mainsis reducingplug and clean the intake area.Pumping capacity The pumping capacity Keep max. flow height, see technical data. If necessary, select a diftoo lowdepends on the flowheight, hose diameter ferent hose diameter or hoselength.and hose length.Spacer foot defec- Mechanical effect onUnscrew the defective spacer foottivethe spacer foot (fall).using a hexagon key (SW6) and replace it (spare part).Our Kärcher branch will be pleased to help you further in the case of questions orfaults. See address on the reverse.20EN – 7

SpecificationsVoltageCurrent typeOutput PnomMax. flow rateMax. pressureMax. flow heightMax. immersion depthMax. grain size of the dirt particles that can betransportedMax. solid content in the waterVHzWl/hbarmmmmkg/m3BP 42305070046004,343120,9BP 623050100050005,555270,91,01,0Subject to technical modifications!m10m 0,1MPa (1bar)706050BP40BP304D206DeeeepWellpWe ll10100020003000400050006000I/hDie possible feed volume is even larger:- the lower the flow heights- the larger the diameter of the hoses used,- the shorter the hoses used are- the lower the pressure loss caused by the connected accessoriesEN – 821

Table des matièresConsignes générales . . . . .Sécurité . . . . . . . . . . . . . . .Utilisation . . . . . . . . . . . . . .Nettoyage. . . . . . . . . . . . . .Maintenance. . . . . . . . . . . .Transport . . . . . . . . . . . . . .Entreposage. . . . . . . . . . . .Accessoires en option . . . .Assistance en cas de panneCaractéristiques techniquesFRFRFRFRFRFRFRFRFRFR. . .1. . .2. . .4. . .5. . .6. . .6. . .6. . .7. . .8. . .9AttentionL'eau qui est transportée danscet appareil n'est pas de l'eaupotable !Fluides d'alimentationautorisés : de l'eau avec un degré de salissureavec granulométrie jusqu'à 0,9 mm Eau de lavage몇 AvertissementConsignes généralesCher client,veuillez lire ce manuel d'instructions original avant lapremière utilisation de votre appareil ;agissez selon ces instructions etconservez ce manuel pour une utilisation ultérieure ou pour le futur propriétaire.Utilisation conformeCet appareil ne doit être utilisé quepour un usage domestique.Le fabricant décline tout responsabilitéen cas de dommages issus d'une utilisation non conforme ou incorrecte del'appareil.L'appareil est essentiellement destinéau transport d'eau claire (sans gaz dissous) provenant de puits (profonds),qui peut être alimentée dans des systèmes d'arrosage ou dans l'alimentation en eau industrielle d'une maison(rinçage des toilettes, lave-linge, etc.).L'appareil n'est pas destiné à un fonctionnement dans des piscines, desétangs de jardin et des fontaines envue d'une circulation.22FR – 1Il est interdit de transporterdes substances corrosives,facilement inflammables ouexplosives (par ex. essence,pétrole, diluant pour laquecellulosique), graisses,huiles, eau salée et eauxusées en provenance des toilettes et pour les eauxboueuses dont la fluidité estinférieure à celle de l'eau. Latempérature du fluide transporté ne doit pas dépasser35 C.L'appareil n'est pas appropriépour un fonctionnement ininterrompu en pompe ou pourune installation stationnaire(par ex. installation de levage, pompe de fontaine).

Protection del’environnementSymboles utilisés dans lemode d'emploiLes matériaux constitutifs del’emballage sont recyclables. Nepas jeter les emballages dans lesordures ménagères, mais les remettre à un système de recyclage.Les appareils usés contiennentdes matériaux précieux recyclables lesquels doivent être apportés à un système de recyclage. Pour cette raison, utilisezdes systèmes de collecte adéquats afin d'éliminer les appareils usés.Instructions relatives aux ingrédients (REACH)Les informations actuelles relativesaux ingrédients se trouvent sous :www.kaercher.com/REACHGarantieDans chaque pays, les conditions degarantie en vigueur sont celles publiées par notre société de distributionresponsable. Les éventuelles pannessur l’appareil sont réparées gratuitement dans le délai de validité de la garantie, dans la mesure où celles-ci relèvent d'un défaut matériel ou d'un vicede fabrication. En cas de recours engarantie, adressez-vous à votre revendeur ou au service après-vente agrééle plus proche munis de votre preuved'achat. DangerPour un danger immédiat quipeut avoir pour conséquence lamort ou des blessures corporelles graves.몇 AvertissementPour une situation potentiellement dangereus

lation (z.B. Hebeanlage, Springbrunnenpumpe) geeig-net. Die Verpackungsmaterialien sind recyclebar. Bitte werfen Sie die . reinigen und mit klarem Wasser ab-spülen. Abbildung . Seite 4 dieser Anleitung